Getriebeprobleme mit G60 in Golf 1

  • Hallo....ich hab nen G60 Motor in meinem Golf 1 eingebaut...hat ca.190 PS....hat nur ne kleine Bearbeitung und soll auch nicht mehr werden, die leistung reicht mir vollkommen......nun sind mir schon 2 Getriebe kaputt gegangen als erstes ein 4T dann ein FF......ich wollte es irgenwie vermeiden auf Seilzug umzubauen ..... kann mir irgendjemand sagen welches das haltbarste nicht-seilzuggetriebe von vw ist.....die übersetzungen sind mir egal, ich fahr eh mit dem wagen nicht Autobahn, hauptsache es hält....ich hab schon bei mehreren vw-händlern angerufen aber die konnten mir auch nicht weiter helfen........ich weiß, das beste wärs wahrscheinlich nen g60 getriebe einzubauen....aber einen versuch geb ich mir noch mit ner alternative.......ihr würdet mir wirklich sehr weiterhelfen.

  • Zitat

    Original von golf1-g60
    ... die leistung reicht mir vollkommen......


    :D


    Zitat

    Original von golf1-g60
    nun sind mir schon 2 Getriebe kaputt gegangen als erstes ein 4T dann ein FF......ich wollte es irgenwie vermeiden auf Seilzug umzubauen ..... kann mir irgendjemand sagen welches das haltbarste nicht-seilzuggetriebe von vw ist....


    Die Dieselgetriebe sind ja wegen dem höheren Motordrehmoment grundsätzlich stärker ausgelegt. Ist das 4T bzw. FF ein Dieselgetriebe? Weiss das jetzt nicht genau ...


    Kann aber auch sein, dass du zweimal in die Sch***** gegriffen hast, und schon "halbdefekte" Getriebe eingebaut hast (denke mal die waren ja auch gebraucht). Wie lange halten die denn immer?


    Warum baust du nicht gleich auf Seilzug um? Wenn ich mir schon den Stress machen würde mit dem Motor in einen Golf 1, dann aber richtig komplett mit Seilzuggetriebe ... 8)
    Ist zwar "etwas" Mehraufwand (u.a. Pedalerie vom G60 hier klicken ), aber Seilzug ist schon was feines.


    Da bist du dir dann sicher, dass es hält.



    andy

  • Ich bin mir zwar jetzt nicht ganz sicher, aber ich denke eigentlich das alle 020 er Getriebe ziemlich gleich sind. Die Teile im Inneren ähneln sich ja sehr.
    Der mehraufwand eines Seilzugumbaus ist bestimmt vertretbar.
    Im Gegensatz dazu kenne ich jedoch auch jemanden der ein nicht Seilzuggetriebe (020) in einem 215PS Starken 2l 16V gefahren haben, und das Getriebe hat das Auto ausgehalten...
    Beim G60 ist halt das Drehmoment noch um einges Brachialer...
    Also das Optimum ist sicher Seilzug.

    Fehlende Leistung ist durch puren Wahnsinn zu ersetzen.
    ++technical courage is faster than money++

  • Also ich hatte die selben Probleme in 2 Wochen zwei Getriebe geschafft. Einfach nur Gas gegeben im zweiten und weg waren die Zähne. Insgesamt 4 waren es so nach 2 Jahren.
    Dann war mein Vorrat im Keller aufgebraucht. Leistung hatte ich ca.180 PS. Also wie ein Geisteskranker habe ich nicht aufs Gas getreten. Daran lag es nicht.
    Also habe ich mich auch dazu gerungen ein Seilzuggetriebe einzubauen und ich bereue es nicht eine Minute. Kein Stress mehr. Du musst nicht mehr schwitzen wenn du Gas gibst das 8o
    es gleich wieder vorne knallt. Ein wenig Stress hast du vielleicht beim einbau. Pedale bleibt alles erhalten wenn du dir einfach von den Passat mit 75PS einbaust, der hat ganz Normal mit ein Kupplungsseil die betätigung. Die Hydraulische betätigung lässt sich ganz leicht gegen die mechanische Austauschen. Kniffliger wird es erst mit den Motorlagern. Die müssen etwas umgeschweisst werden. Ich hatte Glück gehabt weil mein Kumpel schon für sich welche gebaut hatte. Da es sein erster Versuch war war das noch nicht so perfekt. Also hatte ich die Version 2.0 von ihn bekommen und die war Perfekt. Hält jetzt schon seit vier Jahren ohne Probleme. Das 02A Getriebe ist sogar kürzer von den Abmaßen her als das 020 dafür ist es vom Umfang her grösser. Die Antriebswellen wandern also ein Stück weiter nach hinten.Ich habe einen Schrick Fächerkrümmer dran und den musste ich leider etwas bearbeiten weil sonst Die innere Achsmanschette angelegen hätte.Jetzt ist ca 1cm Luft dazwischen und die Achsmanschette ist bis jetzt noch nicht Knusprig geworden. 8)Ich weiß Leider jetzt nicht mehr welche Antriebswellen ich da jetzt verbaut habe. Ich glaube vom Golf G60 weil das 02A Getriebe einen 100 mm Flansch hat. Auf jedenfall darauf achten das beim herunterlassen des Wagens die Antribswellen etwas Axiales Spiel haben sonst drücken die in den Kurven gegen das Getriebe. Ich musste leider trotzdem die rechte um knapp 1cm kürzen. Tja und dann kommt der Schaltkasten ran. Bei mir ist er auf den Tunnel geschraubt und dann habe ich im Mitteltunnel ein Loch reingeschnitten und die Seile rausgeführt. Da habe ich aber bestimmt nicht beste Lösung gefunden aber der Einser hat halt mal einen kleinen Tunnel und von unten hatte ich wegen den KAT nicht mehr so die grosse Auswahl. Also 3 Tage habe ich so richtig abgekotzt :baby: und geflucht beim Einbau. Hatte ich ein Problem gelöst hatte ich gleich 2 neue geschaffen. Ich hatte jetzt auch kein Vorbild wo ich hätte mir das abgucken können deshalb hat etwas mehr Zeit gekostet. In übrigen hatte ich beide Getriebe komplett zerlegt gehabt und wenn du dir die grösse der Zahnräder vergleichst dann weist du auch warum das 02A Getriebe und Kupplung hällt und dein kleines Getriebe nicht. Gib dir also ein Ruck und Bau dir endlich das verdammte Seilzuggetriebe ein und danach kannst du beim Gas geben wieder Lächeln. :]


    Mfg ein Geheilter :D

  • golf1-g60


    Bin auch soweit, ist mein letzter Versuch jetzt: Hatte als erstes nen 2Y vom 2er 16V drin, nach einem Sommer Volldampf hatte sich die Hauptwelle (dick) verbogen :-) 
    dann ein FF (ist kein Diesel soweit ich weiss) mit dünner Hauptwelle, hatte aber schon von Anfang an Macken, deshalb habe ich jetzt ein Golf 3 GTI Getriebe mit dicke Welle drin. Ich hoffe das hält mal länger als 1 Jahr :-)


    Grundsätzlich passen alle Getriebe der Bauform 020, sogar das vom 2l 3er!
    Ob Diesel oder nicht, die 020 sind bis max. 129 PS --> 2er 16V KR ausgelegt und daher ists kein Wunder, wenn bei 190 Pesen mal schnell Schluss ist.
    Problem ist mit gebrauchten Getrieben: meistens von Anfang an kaputt oder mangelhaft, sonst würde es keiner für einen Bruchteil des Preises verkaufen. Ich rede da von so 100 Euro oder weniger Angeboten. Im Austausch kostet ein 020 ca. 700 Euro.


    Ich werde nächstes Jahr auch auf 02A umbauen, aber ich hoffe das die Probleme von Max_hardcore bleiben bei mir aus. Allerdings ist der Umbau echt ein Akt, weil nichts zueinander passt, siehe Gelenkwellen (welche? kürzen?) und Schaltkasten zu Kat usw usw


    Kleines Plädoyer für 020er:
    - brauche die Schwungscheibe nicht zu erleichtern!
    - wer weiss wie lange ein 02A, vor allem von 75 PS Motor hält?
    - auch 020 können halten, wie es Erfahrungen zeigen!
    - Kupplung ist stark genug für volle Kraftübertragung (Sportkupplung auf jeden Fall)
    - Es kommt immer drauf an, wie man mit umgeht!


    Fazit: Wenn du alle Kriterien beachtest und es ein wenig schonst, kann es halten.
    PS: Ich melde mich nächstes Jahr wieder!

  • ich habe mir Eure Post's mal durchgelsen, ich würde gerne mal eine Meinung bzw. Infos (inkl. Bilder, wenn es machbar ist) von euch bekommen.
    Ich bin im Moment gerade in der Entscheidngsphase bei Umbau meines einser Cabrios (16V oder G60). Was würdet Ihr mir empfehlen, ich finde das G60 Aggregat schon genialer da der Vortrieb fast nicht zu trumpfen ist, aber wenn ich mir die Getriebethematik so durchlese bin ich bei einem 16V KR wohl besser dran!


    Gebt mir mahl bitte ein wenig Input :-)


    Danke schon mal im Vorraus / Gruss Kirchy

  • Also ich habe mir Montag einen Golf 1 G60 gekauft, ist zwar noch komplett in Einzelteilen, aber werde so schnell wie möglich dran gehen und ihn zusammen bauen. Der Einser G60 wurde vor ca. 15 Jahren voon einem Bekannten und seinem Kumpel gebaut, er hat das Ursprüngliche Golf 1 Pirelli-GTI Getriebe mit langem Golf 2 Diesel Gang drin und das hält bis heute! Er hatte mit dem Getriebe nie Probleme, eher mit der Kupplung.