Mein 2er GT Special

  • Zitat

    Original von BreiterReiter
    wo erwirbt man solche handwerklichen kenntnisse??????? :)


    ebay :D Spaß beiseite, learning by doing, ist wirklich so.
    Kenntnisse duch lesen und logisches nachdenken. Fertigkeiten durch probieren.
    Ich hab als ich noch nicht mal einen 2er hatte sehr viel in Foren gelesen (Ja man kann das Internet sinnvoll nutzen :D). Und als der 2er dann vor der Tür stand, gings einfach drauf los...
    Was ich noch dazusagen muss, mein Vater macht ja so gut wie alles selbst, manchmal zwar eher schlecht als recht aber die Grundkenntnisse bekommt man eben doch mit.
    Und gaaaaaaanz wichtig, Selbsthilfebuch "jetzt helfe ich mir selbst"!! :wink:



    So, ihr werdets kaum glauben aber ich habs auf den Leistungsprüfstand geschafft =)
    War bei Speed-Concept in Ditzingen. Der typ ist zwar eher auf Opel getrimmt aber trotzdem sehr gut! Sehr netter und kompetenter Kerle mit dem man reden kann!
    War absolut begeistert.
    So und rausgekommen sind, ihr werdet es alle nicht glauben, gerade mal lasche 71,3KW bei 5760U/min und 157,3Nm bei 3150U/min ;(. Der Kurfenverlauf ist eigendlich sehr gut, da gibts nichts zu meckern (zeugt von sauberer arbeit hat er gemeint:wink: ).
    Erklären kann ich mir die geringe Mehrleistung nur dadurch, dass der Motor vorher schon einen weg hatte. Das Problem an der Sache war ja auch, ich konnte den Motor original nie wirklich fahren, weis also auch nicht wie er war.
    Wo ich mir dafür aber sicher bin ist, dass der Prüfstand seeehr ehrlich ist!
    Leistungsdiagramm muss ich im geschäft erst noch einscannen, Lambadiagramm gibts auch noch.


    Wie dem auch sei, damit ist beschlossen, dass der Motor raus fliegt. Was rein kommt weis ich noch nicht, hängt hauptsächlich von den Finanzen ab. Er braucht für das was er Leistet einfach viel zu viel Sprit.
    Evtl kommt auch ein 1,6l TD rein :D mal sehen.

  • So, will euch meine Neuerrungenschaft nicht vorenthalten :wink:
    Mein neues Auto:

    Ist ein Golf 2 Bj.88 mit 1,6l TD Motor, MKB: JR. Hat 280tkm drauf, springt an und läuft wie ne 1. :]
    Als ich ihn geholt hab, bin ich meinem Bruder im Jetta RP dauerhaft am Heck geblieben, läuft also wirklich noch gut.


    Mein jetziger GT Special wird nun erst mal bei Seite gestellt und dann geschlachtet und in Teilen verkauft...


    Spaß beiseite :D allein der Gedanke dran ist Herzzerbrechend. :(



    Momentane Planung sieht so aus: Den Tour Schlachten, alle Dieselnotwendigen teile ausbauen, Motor zerlegen und je nach innerem Zustand dann neu Dichten, bisel saubermachen, ein wenig Beine machen und in den Special setzen.
    Meinen Motor werd ich entweder komplett verkaufen falls ihn jemand haben will, oder eben zerlegen und in Teilen verkaufen.


    Ich versuch euch auf dem laufenden zu halten ;), kommentare zum Projekt sind erwünscht. Im bekanntenkreis is da ziemliche zwiespalt...

  • Die Sache ist die, ich fange voraussichtlich im Herbst mit dem Zivi an, danach kommt Hochschulreife und dann ab Studieren. Dafür brauchts was Sparsames. Ich wollte nach meinem Audi TD eigendlich schon einen 2er TD, hab aber keinen gefunden.
    Ist ja auch kein großer Akt den reinzusetzen, Bremse etc. ist ja schon ausreichend.
    Und Bums kann man dem auch jede menge geben, glaubt man kaum was man da rausholen kann :wink:

  • So, die meisten Sachen werde ich im Golf3td.tk Forum posten, um genau zu sein hier Ist einfach da besser am Platz zwecks Fragen etc.
    Verschiedene allgemeine Teile mit Bildern werde ich aber auch hier Posten.



    Hab heute abend den Motor ausgebaut, als erstes darf mir mein Bruder dann man einen Motorständer schweißen :) 

    Ja ich weis, die Bühne ist leicht schräg, sieht auf dem Bild aber heftiger aus als es ist. Muss ich mal sehen ob ich die justiert bekomme.



    Ich weis nicht, gehts nur mir so oder konntet ihr euch daran auch nicht satt sehen?! :D

  • Hast gleich das beste erwischt :)


    ESP mit Ladedruckanreicherung... hab ich mir damals alles von nem Motor ausser Berufsschule abgebaut und wollte das bei mir verbauen,damit ich den ordentlich hochdrehen kann :) War alles quasi Neuteile... die wollten den Block abschrauben und den Rest wegwerfen... hab mir die Teile dann untern Nagel gerissen und nachher für 360€ verkauft :)


    Nen vorfahrtraubender Golf 4 hat mir das vorhaben aber dann abgenommen...






    Wenn das mal kein zustand ist/war ;)

  • Wow, echt saubere Teile.


    So, es ging weiter.
    Hab ESP, Lima und verschiedene Kleinteile demontiert.
    Das Blonde darf natürlich nicht fehlen :wink: 


    Ganz schön dreckig...


    Hab den Motor dann gleich mal durch die Waschanlage gejagt, zwar nicht perfekt sauber aber immerhin wesentlich besser.


    Das Alu an den Flanschen ist teilweise schon ordentlich angefressen, hart an der grenze aber noch verkraftbar.



    Gibts eigendlich noch die Dichtungen für die alten Aluminium Wasserflansche am Kopf?!


    Hätte für den Zahnriemen böse enden können... Wenn noch jemand eine Riemenscheibe übrig hat, bitte melden.

  • An dem Motor gings mittlerweile natürich weiter, der Plan hat sich (wie immer wieder mal) ein wenig geändert aber alles der Reihe nach.


    Als erstes mal musste das Öl raus, Ölablassen mal anders :wink:

    Danach hab ich Krümmer, Turbo, Saugbrücke und ein paar kleinteile noch demontiert und den Block erst mal kräftig abgeschliffen. Das miese daran ist, lässt man den zwei Tage stehen ist wieder alles voll mit Rost :O

    Ich ging eigendlich aufgrund vom sehr guten Startverhalten und dem astreinen Motorlauf davon aus, dass der Motor noch sehr gut beinander ist. Als ich dann aber den Kopf unten hatte, musste ich der harten Realität in die Augen schauen...




    Die Zylinder sind alle stark abgenutzt, der Honschliff ist teilweise gar nicht mehr da und wo noch etwas da ist, sieht man es kaum.
    Der Kopf sieht auch nicht besser aus Die Risse zwischen den Ventilen sind normal und wären unkritisch aber die zu den Wirbelkammern und die in den Wirbelkammern selbst sind nicht gut. Damit ist der Kopf Schrott.
    Hart aber was solls, ich hatte mich drauf eingestellt das es eben doch etwas teurer werden könnte.
    Also hab ich mich nach und nach dazu durchgerungen alles entweder neu zu machen oder so zu überarbeiten, dass es neu aussieht. Also den Block kurzerhand komplett geleert der momentan nun beim Bohren und Honen aufs erste Übermaß bei einem netten Forenkollegen aus dem Wobed/MT, besten dank an der Stelle noch mal :] Die Dichtfläche wird auch gleich geplant.

    Kolben von Mahle sind bestellt und kommen am Donnerstag. Das beste an der Geschichte, das waren die lezten vier die Mahle auf Lager hatte :O :D
    Ein Fabrikneuer Zylinderkopf von Kolbenschmidt ist auch auf dem Weg und kommt entweder die oder nächste Woche.
    Ebenso hab ich mir für 30€ (spottpreis) eine ESP vom Schrott mitgenommen wovon der Heini selbst nicht mehr wusse ob die noch OK ist, deswegen so günstig.

    Die hab ich dann nach und nach zerlegt um erst mal zu sehen ob sie noch ok ist und um zu sehen wie sie funktioniert. Und wo sie gerade mal komplett zerlegt ist, wird sie auch gestrahlt und gepulvert oder lackiert.
    Letzten Freitag hab ich mich dann noch auf Anregen von Mirkos Blog im MT dazu überwunden das alte CHE Getriebe von meinem Bruder seinem 3er GTI zu zerlegen. Ich war schon länger scharf drauf das mal zu machen, einfach nur um zu sehen wie es überhaupt dadrin zugeht, konnte mich bis dato aber noch nicht dazu durchringen. Im nachhinein muss ich jetzt sagen, eine Einspritzpumpe ist schwieriger und komplexer als so ein Getriebe :O Hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist, klingt komisch ist aber so...

    So viel zum Spezialwerkzeug, Abzieher mal anders :D

    Ganz unverletzt bin ich wie immer leider nicht geblieben :rolleyes:

    Schrauberpflaster :wink:

    Schraubers place:)


    Wenn man weis wo man hinlangen muss, ists wirklich hab so schwehr. Einzig die 6er Innenvielzahn (zweites Getriebebild) hab ich nicht heile rausbekommen, hab bei allen die Köpfe kaputt gemacht, warumm sind die denn so weich?:confused: Ein 40er Torx mit Gewalt reingeklopft hats dann getan.
    Abzieher hab ich an und für sich keinen gebraucht, die Zahnräder saßen alle sehr locker so, dass man sie mit der Hand oder einem Schraubenzieher/schlüssel ohne großen Kraftaufwand abhebeln konnte. Um die Lagerschalen rauszubekommen bedarfs allersings schon etwas Spezielwerkzeug. Ebenso braucht man eine anständige Zange um die Sicherungsringe des 4. und 3. Gangs runter zu bekommen.
    Wo das Gehäuse dann auch mal unten ist, wirds auch gestrahlt und lackiert o.Ä. Wenns passt, werd ich dann das verstärkte CHE Getriebe mit den Gangpaaren des 4. und 5. Gangs komplettieren. Damit hab ich dann ein verstärktes 4T da der 1.bis 3. Gang gleich sind, ebenso wie die Achsübersetzung.
    Ach ja, hier noch der Magnet im Getriebe der die Metallspäne anziehen soll:

    Da sitzen ca 5mm Späne drauf :O


    So, das wars dann vorläufig mal wieder, weiter gehts dann wenn ich wieder Lust, Zeit und was neues hab.

  • Das schaut doch schon nach etwas aus... :] Welchen Zeitansatz hast du eigentlich für den Umbau? Oder baust du einfach drauf los wennst Lust hast? :O

  • Na ja, Lust hab ich immer :D Das hängt eigendlich nur vom Geld ab und ein wenig davon wie lange manche Teile brauchen. Den Block bekomm ich z.B. erst nächste Woche wieder, also kann ich auch erst dann weiter machen. Ich hoff mal, dass ich Ende Mai, Anfang Juni fertig bin. Kämpfe gerade noch mit mir selbst ob ich ihn noch Lackiere oder es doch lasse... :(

  • Zitat

    Original von Apple
    Kämpfe gerade noch mit mir selbst ob ich ihn noch Lackiere oder es doch lasse... :(


    Wen? Den Golf oder den Motor? Falls du den Golf lackierst, weißt du ja, welche Farbe ich da favorisiere... :wink: !

  • So, es geht weiter!


    Habe einige Teile wie Getriebe- und Einspritzpumpengehäuse, Lima, Servo und Getriebehalter etc zum Strahlen gegeben welche nun weigehend Lackiert sind. Ein paar teile die man von hand gut entrosten kann, hab ich mir gezopfter Drahtbürste und Negerkeks sauber gemacht.


    Teile vom 4T Getriebe:
     



    Verschiedene Teile:
     




    Die Einspritzpumpe wird vorerst mal so belassen, mal sehen wie lange das so unbehandelt hält :rolleyes:


    Verwendet hab ich einen Metallschutzlack von Alpina mit ähnlichen eigenschaften wie Hamerite. Der Silberne Lack wird leider sehr rauh. So wie es Alpina empfielt, hab ich das ganze dann noch mal mit seidenmatten Klarlack überzogen. Das Problem an der Sache war, dass sich der Klarlack gebgrünlich verfärbt hat. X( Also hab ich das Getriebe nochmal lackiert. Hab Alpina dazu ne E-mail geschrieben ohne irgendeine Antwort. Blöde Penner... 8o


    Die Ansaugbrücke, Lichtmaschine, Ölfilterflansch und diverses an kleinkruscht soll auch noch gestrahlt und anschliesend Lackiert werden. Vorher wird aber die Ansaugbrücke schon mal grob vorbearbeitet damit ich später den Lack nicht zerkraze.


    Da mein Block leider immernochnicht da ist, hab ich schon mal angefangen die Ventile und den Kopf zu bearbeiten.
    Die Ventile wurden erst mal alle vom Dreck befreit und poliert. Die Auslassventile will ich noch abdrehen da die an der Brennraumseite schon sehr zerfressen sind.

    An und für sich könnte man sie ja noch glätter machen aber irgendwo is schluss und hatte auch keinen bock mehr weiter zu machen :D


    So sehen die Kanäle im Kopf Original aus:
      



    Nicht gerade so gut gegossen, vor allem in bereich des Ventils und der Ventilführung wovon ich gerade leider kein Bild hab.


    Also bin ich erst mal mit dem Fräßer durch und hab unebenheiten beseitigt und im Bereich vom Ventil noch ein wenig Freiraum geschaffen.
       



    Bin schnell essen, gleich gehts weiter :D
    Edit: So, Ranze vollgeschlagen, weiter gehts. :D


    Hier schon mal auf die schnelle probehalber geschliffen.


    Die gebrauchte Ansaugbrückendichtung habe ich auf die Kanäle vom Kopf angpasst welche erstaunlicherweise recht groß sind, größer als die Dichtung selbst. :O Die bearbeitete Dichtung dient dann als Schablone für die Ansaugbrücke.
     


    Die Auslasskanäle hingegen sind sehr klein wie man sieht. Hier will ich eigendlich auf Dichtungsmaß, ist aber eine menge Arbeit bis dahin. :(


    Neue Teile sind auch wieder einige gekommen, Dichtungssatz für die ESP, neue Einspritzdüsen, neue Einspritzleitungen, diverses Werkzeug, Schläuche, Lager und Lagerschalen, Dichtungen fürs getriebe, Pleuelschrauben und Mutter und jede menge Kleinkram.
     
    Kann man sich vorstellen das die paar teile mal schnell 550€ gekostet haben?!? ;(
    Ich wollte eigendlich noch ne kleine Rechnung machen, wieviel ich bisher ausgegeben hab... ich glaube aber ich lass es lieber... :O


    Ach ja, noch was...
     


    Wer erräht wem der Oakgrüne GT Special mal gehört hat?! :wink:

  • Gigantisch was du da machst, würde gerne selbst sowas machen, nur hab ich momentan weder Zeit noch die finanziellen Mittel dazu... Kanns kaum erwarten, wenn er dann komplett ist, inkl. Neulack in atlasgrau... :wink:
    Bei mir ists leider kein GTD geworden, werde die nächsten 3 Jahre wohl ohne Golf rumeiern... :(

  • Der Neulack muss warscheinlich noch bis nächstes jahr oder noch länger warten... Ist im Moment alles sehr ungewiss was Arbeit/Weiterbildung/Zivi angeht. :(
    Was ists bei dir denn geworden?
    Mir ist aufgefallen dass wieder mehrere GTDs auf den Markt kommen, zumindest bei uns im Raum Stuttgart. Wird wohl mit den Feinstaubplaketten zusammenhängen.