Hilfestellung für schlechten Durchzug und erhöhten Kraftstoffverbrauch erbeten

  • Guten Abend an alle Golf 2 Liebhaber,


    Mein Pasadena mit den in der Signatur genannten Daten fährt trotz vieler Reperaturversuche immer noch nicht wieder gut und nach etlichen durchforsteten Forenbeiträgen möchte ich nun hier mein Glück versuchen. Ich hoffe, dass die Diskussion in diesem Beitrag in Zukunft anderen Besitzern mit den gleichen Symptomen zu Gute kommt.


    In den letzten zwölf Monaten habe ich sehr viel an dem Wagen gemacht und machen lassen, doch seit August nun gibt es zwei Symptome dessen Ursache ich einfach noch nicht gefunden habe. Noch im Sommer hatte das Auto traumhafte Verbrauchswerte von durchschnittlich 6,6 Liter und zog egal in welchem Gang wunderbar an. Und dann, ja dann ist irgendetwas passiert und nun verbraucht der Wagen circa 10,0 Liter und hat einen ganz miesen Durchzug. Manchmal fühlt sich das Gaspedal so an als würde ich auf die Bremse treten und ein Gegendruck baut sich auf. Es macht einfach keine Freude mehr. Hier ist eine Auflistung aller durchgeführten Arbeiten. Ich weiß, dass einige davon nicht für meine genannten Probleme relevant sind.


    Drosselklappe gereinigt und eingestellt

    Vergaserflansch und Unterdruckschläuche ersetzt

    Detaillierte Abgasuntersuchung ohne Auffälligkeiten

    Diverse Luftschläuche wegen Porösität ersetzt

    Endschalldämpfer ersetzt

    Benzinfilter ersetzt

    Luftfilter ersetzt

    Motorspülung zur Reinigung der Einspritzdüsen durchgeführt

    Ventilschachtdichtungen ersetzt

    Deckeldichtung ersetzt

    Öldruckgeber ersetzt

    Ölwannendichtung ersetzt

    Öl und Ölfilter gewechselt

    Zahnriemen und Keilriemen gewechselt

    Wasserpumpe ersetzt

    Druckmessung in den Verbrennungskammern (je 12 bar)

    Zündkerzen erneuert

    Zündkappe/Verteilerkappe erneuert

    Bremsschläuche, Radbremszylinder und Bremsflüssigkeit erneuert

    Hinterachsbuchsen erneuert

    Querlenkerbuchsen erneuert

    Spurstangenköpfe erneuert

    Dachhimmel wieder angeklebt und getackert 😉


    Welches Bauteil könnte noch für den schlechten Zug und den plötzlich erhöhten Kraftstoffverbrauch verantwortlich sein? Die Lambdasonde? Der Vergaser an sich? Ist der Katalysator durch?


    Ich freue mich über Ideen und Lösungsvorschläge!

  • VW
  • Die Lambdasonde ist ein heißer Kandidat bei erhöhtem Verbrauch, kann hier allerdings nur für den NZ sprechen. Charakteristisch war bei mir dann auch der extrem unruhige Leerlauf bei warmem Motor. Man kann den Stecker der Lambdasonde dann bei laufendem Motor mal abziehen und der Leerlauf sollte sich verbessern, wenn es denn die Lambdasonde ist.


    Beim PN macht aber wohl eher der Vergaser Probleme, das können hier sicher zahlreiche PN-Fahrer bestätigen ;)

  • Ich würde aber erstmal die Steck- und Masseverbindung (der Lambdasonde) prüfen,

    und den Fehlerspeicher des Steuergeräts auslesen.


    Die Motorsteuerung hat ein Notprogramm, das verwendet wird, wenn Signale fehlen.

    Der macht sich durch höheren Verbrauch und niedrigere Leistung bemerkbar.


    Allerdings kommen auch mechanische Probleme in Frage (Bsp.: gelöste Ablagerung hat etwas verstopft).

  • Ich denke auch, mal sollte hier zunächst mal den Fehlerspeicher ausblinken.

    In diesem Fall kann es sich um die schon genannte Lambdasonde handeln, oder auch um den blauen Temperaturgeber.


    Edith meinte gerade noch: wie ist denn das Anspringverhalten kalt/warm?

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen