Golf 2 1,6 PN geht aus im Leerlauf

  • VW
  • Lass das Öl im Baumarkt stehen ! Nimm ein gutes 5w40 wie das Mobil X1 3000, das Shell Helix oder das Motul X-clean in 5w40.

    Öl gibt es günstig hier:

    https://oeldepot24.de/motul-102051.html

    https://oeldepot24.de/mobil-super-3000-x1-5w-40-5-liter.html

    https://oeldepot24.de/shell-helix-hx7-5w-40-1-liter.html


    Und keine Zündkerzen mit "R" nehmen...besser welche ohne "R" ( Widerstand ), die funktionieren in unseren alten Motoren besser ( Widerstand hat schon das Zündkabel genug ! ). Die Motoren laufen laut meinen Erfahrungen mit Zündkerzen ohne Widerstand "runder" bzw besser ! Eine NGK BP5ES oder eine Bosch W6DC ist besser.

  • Beitrag von Atako ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hey,


    Bei den Zündkerzen habe ich bereits die "NGK BUR 5 ET-10" zu einem guten Kurs bestellt. Öl ist jetzt auch gekauft. Habe das "5w40 wie das Mobil X1 3000" genommen.


    Zum Thema Widerstand von 90 Ohm bei dem Relaiskontaktstecker. Kann das schon das Problem oder ein Problem, welches sich summiert und für das Problem Kaltstart Motor Aus Problem sorgt.


    UPDATE: Habe Ebend gerade den Motor per Blinkcode und Motor im Leerlauf ausgeklinkt.


    Fehlercode: 2122 Drehzahlinformation fehlt.


    Kann man das ganze weiter eingrenzen oder prüfen ?


    Lg

  • Das Drehzahlsignal kommt vom TSZ-h Schaltgerät (die kleine Box auf dem Halter des Steuergeräts).

    Das geht auf Pin 25 (letzter hinten unten) am Steuergerät.


    100 Ohm Übergangswiderstand können durchaus ein Messfehler sein.

    Kratz mal ein wenig mit der Messspitze an den Kontakten. Wenn es dann besser wird, sind die nur oxidiert/verschmutzt.

    So lange das Relais schaltet, ist es aber kein Problem.

  • Beitrag von Atako ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hallo,


    Heute nochmal ausgelesen, kein Fehler mehr drin - vielleicht war nur etwas schief gelaufen 🤷🏿‍♂️


    Habe heute mit einem analogem Messgerät das Droppelklappenpoti gemessen. Die Werte steigen ohne Ausreißer an, allerdings liegt der „Startwert“ bei 570 Ohm, statt bei den vorgegebenen. Min. Kleiner 270 Ohm.


    Ist das Ding dann defekt und eventuell der Auslöser.



    Habe zusätzlich grad den Drosselklappenansteller angesehen und mit ist aufgefallen, dass er sich nur wenig bewegt. Ist das normal ?


    https://streamable.com/kfpg7

    Lg

  • Der Wert beim Drosselklappenpoti ist deutlich zu hoch.

    Wieder die Frage: Sicher, daß es kein Messfehler ist?


    Edit: Kommentar zum Video gelöscht, da ich jetzt erst gesehen habe, daß Du das Seil wohl die Ganze Zeit auf Zug gehalten hast.

  • Der Wert beim Drosselklappenpoti ist deutlich zu hoch.

    Wieder die Frage: Sicher, daß es kein Messfehler ist?


    Edit: Kommentar zum Video gelöscht, da ich jetzt erst gesehen habe, daß Du das Seil wohl die Ganze Zeit auf Zug gehalten hast.

    Ich habe mittlerweile schon in anderen Threads gelesen, das die Werte von 600 Ohm im eingebauten Zustand normal seien, erst wenn man das ganze Ding ausbaut soll der Wert unter 270 Ohm fallen.


    Ja, das Video ist nicht so top, hab am Anfang nicht gemerkt, dass der Gaszug nicht richtig in seiner Führung sitzt :D

  • Beitrag von Atako ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Also kann ich davon ausgehen, dass mein DKP defekt ist?

    Messfehler ist unwahrscheinlich, da ich diesen schon öfters und einmal mit dem analogen, sowie mit dem digitalen Messgerät gemessen habe. Kann ich die Vorspannung für die Messung irgendwie anders auskoppeln oder muss das Ding wenn ausgebaut werden?


    Ich habe mal eine Frage zum Drosselklappenansteller und zwar habe ich den mal beobachtet, wenn der Motor läuft. Sollte der Bolzen mit der Feder nicht ausfahren können, um das Gas betätigen zu können? Bei mir ist der Bolzen im Leerlauf direkt am Gaszug, Sodass dieser im Leerlauf läuft. Wenn dieser dann regelt, fährt er nur weiter rein, womit er das Sich ja immer weiter vom Gaszug entfernt. Also der Steller kann bei mir nie im Leben das Gas betätigen? Aber das soll er doch oder?

    Mache mal im hellen ein Video, habe Ebend nurnoch mal den Motorlauf aufgenommen.


    https://streamable.com/in3ni


    Am Wochenende wollte ich den Vergaser eh einmal ausbauen und reinigen und dann bekommt dieser gleich einen neuen Vergaserflansch.

  • Mit Vorspannung meinte ich die Feder im Poti. Beim Einbau wird das Poti minimal aus der Nullstellung rausgedreht.


    Der Bolzen muss nur im Leerlauf an der Stellschraube sein, weil er nur in diesem Betriebszustand für Dich Gas gibt. Während der Betriebszustände, bei denen Du auf dem Gas stehst, oder wenn der Motor in der Schubabschaltung läuft, ist der Bolzen eingezogen.


    Kann es sein, daß der markierte Schlauch unten nirgends angeschlossen ist?

    Der schlabbert im Video ziemlich rum.


  • Beitrag von Atako ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hey,


    Okay weil mein Leerlauf gefühlt sehr niedrig ist oder?


    Der lose Schlauch ist der vom KLR, hab ich probeweise abgesteckt und anschließend mit einem freien neuen Schlauch angeschlossen.


    Ich habe nochmal ein paar andere Frage. Wo sitzt diese Saugrohr Vorwärmung? Wie kann ich diese messen, um auszuschließen, dass dies mit meinem Problem zusammenhängt?

    Ich habe gestern nochmal den CO Wert ausgeblinkt, war in Ordnung.


    Was haben denn eure Drosselklappenpotentiometer im eingebauten Zustand für Werte im Leerlauf? Sollte ich das Ding einfach mal tauschen oder ist es unwahrscheinlich?


    Weiterhin ist mir aufgefallen, dass es laut am KLR zischt, wenn der Motor an ist - Und zwar am Überdruckventil? Normal oder Defekt? Es zischt dauerhaft. Hab mal auf dem Bild markiert wo.

  • Guten Morgen,


    Ich wollte euch nochmal kurz Rückmeldung geben, was das letzte Wochenende passiert ist.

    Angefangen habe ich Samstag Nachmittag damit, den Vergaser auszubauen, ihn komplett zu reinigen und anschließend alle Bauteile nach Service Anleitung durchzuprüfen. Weiterhin habe ich noch den Unterdruckschlauch auf der Rückseite erneuert, da dieser auch schon relativ porös aussah. Nachdem alles sauber war, konnte ich dann den Vergaser mit einem neuen Vergaserflansch montieren.

    Nach dem Starten machte sich schon ein viel viel besserer Motorlauf bemerkbar und das Ausgehen im kalten Zustand ist auch komplett weg.


    Was es jetzt genau von den Teilen war ist fraglich, ich schätze aber er hat über den Flansch Luft gezogen. Auf alle Fälle läuft der Motor wieder wunderbar.


    Vielen Dank an der Stelle an alle Leute, die bei der Fehlereingrenzung helfen konnten.


    Diese Woche kommen vor dem TÜV noch folgende Dinge neu:


    - Bremsen vorne

    - Radlager vorne

    - Zahnriemen

    - Keilrippenriemen

    - Krafstofffilter

    - Ölwechsel



    Lg

    Jan

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen