Jetta 2 RP - kaum Leistung und plötzliche Leistungsabbrüche

  • Guten Abend,

    Ich bin der Aron aus Köln, bin 20 und das ist mein erster Beitrag hier im Forum.

    Ich fahre seitdem ich den Führerschein hab einen 1989er Jetta 2 mit RP Motor, also Monojet 90 PS, und Kat vom Werk aus.

    Bisher hatte Ich immer Spaß mit dem Wagen, getauscht wurde schon einiges. Schaltwerk, Antriebswellen beidseitig, alle Riemen, Wärmetauscher und Vergaserflansch fallen mir gerade ein.


    Ich habe aber momentan ein Problem mit dem Motor. Der Wagen springt zu jeder Temperatur gut an (zwei Zündungen, die dritte startet den Motor wenn ich die Geräusche richtig interpretiere) aber teilweise habe Ich bei gleichbleibendem Gas Leistungsabbrüche - egal ob bei 30, 60 oder 100. Er fährt sich auch als würde er nur noch einen Bruchteil der eigentlichen Leistung haben, die Drehzahl geht beim Anfahren extrem in den Keller. Seitdem mir der Wagen dann auf der Landstraße bei 100 einfach ausgegangen ist fahre Ich nur noch sehr ungern.

    Ich hab dann die Auspuffanlage ab Kat demontiert und gesäubert weil es sich angefühlt hat, als würde der Motor die Abgase nicht abgeben und daher weniger leisten, dabei aber nichts gefunden. Ich vermute die Lambdasonde und damit eine falsches Kraftstoffmischung, hab aber wenig Geld zur Hand und möchte nur ungern eine bestellen ohne mir sicher zu sein. Kann ich die alte Lamdasonde ausmessen ? Motorraum habe ich schon ein paar Mal inspiziert und keine losen Kabel gefunden.


    Bin für jede Tipps dankbar,

    Aron

  • VW
  • Hast du ihn schon ausgeblinkt? Kostet eine LED, einen Widerstand und ein paar cm Kabel. ;)

    Ein Fehler der Lambdasonde sollte eigentlich gespeichert sein.


    Ansonsten schau mal nach den Massekabeln am Kühlwasserflansch und am Ventildeckel. Erstere haben mich bei meinem RP fast in den Wahnsinn getrieben. 8o

  • Hallo,


    ja Fehler auslesen oder ausblinken ist ne gute Idee, bevor man

    Teile hin und her tauscht.

    Hier noch ein paar Infos dazu : Wozu ist dieser Stecker gut? Motorraum Golf 2 Automatik


    Das mit den korrodierten Massekontakten im Motorraum hatte ich auch schon bei meinem - echt ne fiese Sache, wenn er dadurch mal gut läuft und mal sehr schlecht.

  • Vor allem die Unterdruckschläuche auf Risse angucken...ganz fies ist ein Schlauch direkt an der Monojet, der nur mit einem Blindstopfen verschlossen ist und eine Antiknickspirale dran hat...sitzt direkt unter den Anschlüssen der Benzinleitungen in die Mono.


    Ausblinken ist aber auch Pflicht!

  • Der unterdruck Schlauch zum BKV dringend mit überprüfen wenn der hin ist macht sich es auch sofort bemerkbar

    Bevor es an teile Wechseln geht Unterdrucksystem checken ob da alles im Lot ist

    Falschluft mag der RP noch weniger als ne defkte Lambda die eh sehr Rudementär im System eingebunden ist

  • Blindstopfen

    Ja die kleinen grünen Teile, die an manchen Enden drauf sind.

    Eingerissen oder abgefallen und schon geht der Spass los,

    weil er Nebenluft zieht.


    Unterdruckschläuche kann man nur einzeln prüfen auf einmal auf Sicht und noch im Wasserbad ob sich Bläschen bilden.


    Fertig bei VW gibt es nur den einen S-Förmigen Schlauch, Rest ist Meterware zum selber bauen.

  • Vielen Dank für die Antworten. Die einzige Undichtigkeit die ich gefunden hab ist ein Schlauch unter dem Zündverteiler, der ist komplett durch. Da werde ich mir schnellstmöglich einen Ersatz suchen, mein Kühlwasserstand war auch weit unter MIN. Kann das einen Einfluss haben ? Temperatur war immer normal kühl.

    Die restlichen Schläuche um die Monojetronic sehen recht neu aus, auch wenn der braune Stecker der frontal in die Mono reingeht total versifft war. Massekabel sind auch alle dran und kaum Rost, eher grünlich ? Den roten Temperaturfühler könnte ich mir anschauen und der sah neuwertig aus, den blauen hab ich nicht gelöst bekommen.


  • ich denke das meiste sollte bereits gesagt sein. blink ihn einfach aus, bevor du wahllos teile umhertauschst!

    deine fehlerschilderung ist auch mit vorsicht zu genießen. er hat nur noch einen bruchteil der der leistung bei gleichbleibender kraftstoff/luftgemisch-zufuhr? einen bruchteil, das suggeriert schon recht wenig, vielleicht 10%? also hat dein auto nur noch 9ps beim gasgeben?

    ich war letztens 100 äpfel pflücken, seit dem lagen sie bei mir im keller auf dem ofen. jetzt ist nur noch ein bruchteil davon zu genießen, da der rest verfault ist... jetzt kann sich jeder vorstellen, dass da mit sicherheit mindesten 80 stück von vergammelt sind, klar was ich meine?


    und das kühlwasserrohr würde ich mal schnellstmögl wechseln, das ist kurz vor fritte...

  • Perfektes Bild um den von mir erwänhten und gerne übersehenen Schlauch zu zeigen (siehe Dateianhang)!


    Schwierig im eingebauten Zustand zu checken, vor allem, da er in dem Knickschutzdraht liegt! Aber ist hier was undicht, dann geht das direkt in die Drosselklappe!!!

  • Ui das sind ja Bilder. Also der Motor braucht echt mal Zuwendung.

    Der ölige Stecker an der Mono muss immer schön sauber sein.

    Der Öl Nebel legt sich da auch immer wieder ab also regelmäßig putzen.


    Ja dein Kühlwasserrohr ist nicht kurz vor Fritte das ist schon tot,

    wenn du schreibst dein Kühlwasser ist unter Minimum.

    Da dürften bestimmt auch schon etliche braune Rostpartikel rumschwirren im Kühlsystem.


    Das Rohr muss neu, also mit Wechsel der Kühlflüssigkeit.

    Auch gut durchspülen bevor es neu befüllt wird.

    Und niemals rote und grüne Kühlerflüssigkeit mischen - das gibt "Pudding".


    Ausblinken ist richtig aber kleine Gemeinheiten wie undichtes Unterdrucksystem oder korrodierte Kabelstecker zeigt der nicht an.

  • ...seh ich auch so, da muss unbedingt was gemacht werden bzw ein paar Teile erneuert werden, sonst kommen die nächsten Defekte unweigerlich bzw sind vorprogrammiert !


    Auch mal sämtliche Kontakte und Stecker "entölen"/säubern/blank machen und mit Kontakspray behandeln. Das Kühlmittelrohr gehört definitiv entsorgt und durch ein Neuteil ersetzt ( da sind immerhin über 1 bar Überdruck im Kühlsystem ! ). Anschließend mit klarem Wasser 2-3 mal durchspülen und dann neu befüllen ( Frostschutz-Wasser ).

  • Danke für die Rückmeldungen. Das Auto bleibt jetzt erstmal stehen und ich suche momentan den passenden Schlauch. Aus den Bildtafeln werde ich nicht so richtig schlau, weiß jemand welche Teilenummer der Schlauch unter dem Zündverteiler hat? Geht am Motorblock vorbei und dann unter dem Zündverteiler Richtung Lüfter. Ich finde kein Rohr mit dem passenden Knick :(


    Das Loch ist weniger schlimm als es aussieht, auf meiner letzten Fahrt (15km) hab ich kaum Kühlwasser verloren.


    Der Leistungsverlust ist auch nur unter Last merkbar, beim Anfahren am Berg oder beschleunigen bei Autobahnauffahrt. Die Kontakte werde ich alle Sonntag mal säubern - reicht da eine alte Zahnbürste und ein bisschen WD40?

    Wenn ich das Rohr hab fahre ich damit mal in die Werkstatt meines Vertrauens, baue das ein und wechsle das Kühlwasser mit denen zusammen, falls die Zeit haben. Wüsste nicht, wie ich das alleine abfüllen, spülen und befüllen sollte.

  • was meinst du mit schlauch unter dem zündverteiler? da geht doch nur das kühlwasserrohr lang. da müsstest du halt schauen, ob du einen ölkühler hast oder nicht. wenn nicht, wovon ich beim jetta rp mal ausgehe, dann brauchs du die 027121065c.


    und wechseln kannst du das alleine, einfach eimer drunter und den schlauch von der wapu ab und rauslaufen lassen. dann rohr wechseln, einmal auffüllen/spühlen, etwas laufen lassen, ablassen und neu befüllen. kannst ja zum spühlen noch gebissreiniger reintun, macht jeder wie er der meinung ist...

  • So, wie es knüppeljoe schreib wird es gemacht. Das ist wirklich kein Hexenwerk, du brauchst dazu neordentliche Pumpenzange und ne kleine Ratsche mit 10er Nuss samt Verlängerung, den angesprochenen Einer und etwas Wasser zum Spülen (vorzugsweise Wasserschlauch).

    Und natürlich dann mit frischem Glysantin und Wasser auffüllen, entlüften tut sich das System von allein.

    Also, ordentlich warmlaufen lassen und immer den Wasserstand kontrollieren, ggf. nachfüllen. Fertig ^^

  • Die Kontakte und die Stecker reinigt man mit Bremsenreiniger und bläst alles danach mit Druckluft vorsichtig aus. Anschließend sprüht man einen Schuß Kontaktspray drauf - gut .

    Motoröl für den Ganzjahresbetrieb ein 5w40 wie das Mobil X1 3000, das Shell Helix in 5w40 oder das Motul x-clean 5w40 und alle 15.000km Ölwechsel mit Ölfilter...Luft- und Ölfilter von Mahle oder Hengst nehmen.

    Ich wette mal, beim Spülen des Kühlkreislaufes wird einiges an Rost und Kalk da raus kommen so wie mir das aussieht !

  • Hab das Rohr getauscht, gespült und neues Kühlwasser eingelassen. Alle Stecker abgetrennt, mit einer Zahnbürste sauber gemacht, mit fusselfreiem Tuch getrocknet, Kontaktspray dünn aufgetragen und alles wieder zusammen gebaut. Der Wagen läuft jetzt auf jeden Fall viel besser als je zuvor.

    Das einzige was mir noch auffällt ist ein Ruckeln wenn man komplett vom Gas geht oder wieder Gas gibt, woher kommt das ? Fühlt sich nicht dramatisch an und würde Ich schon fast als „Das Auto ist halt alt“ abstempeln. Außerdem springt er mühsamer an als im Sommer, gestern nach einer kalt-feuchten Nacht hat er vier Zündungen gebraucht


    Danke an alle für die Tipps, jetzt muss doch kein Golf 4 als Ersatz her

  • Das Rückeln ist vielleicht die Kippneigung des Motors bei Lastwechseln? Das liegt an den alten, ausgenuddelten Lagern im Motorraum. Wackel mal im Stand am Motor hin und her. wenn da viel Spiel ist, hast du die Ursache.


    Anspringen: Mein RP braucht kalt auch immer 3-4 Sek. bis er da ist. Er läuft aber dann sofort rund. Warum das so ist, habe ich bisher auch noch nicht heraus gefunden...

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen