Vorsicht beim Gewindefahrwerk

  • Hallo Leute,


    Aufgrund der Erfahrung die ich mit einem FK Edelstahl gewindefahtwerk gemacht habe möchte ich hier davor warnen zu glauben, dass man dadurch Ruhe in Sachen Gammel hat. Vielleicht war es naiv zu glauben ich hätte was solides fürs ganze Jahr, aber beim Rückbau auf das originale Fahrwerk aufgrund eines undichten hinteren Dämpfers bin ich auf folgendes gestoßen:

    Sowohl hinten links, als auch vorne links hätte ein übersehenes Schlagloch ganz schnell böse ausgehen können.


    Also guckt regelmäßig nach euren Fahrwerken und glaubt nicht dass edelstahl pflegeleicht und dauerhaft bedeutet. Das verwendete Aluminium der einstellmuttern scheint eine ganz billige Legierung zu sein und die eloxalschicht außen ist nur was fürs Auge.


    Mit regelmäßiger Wartung geht's wahrscheinlich auch, doch war mir die Dringlichkeit nicht bewusst.


    Ich persönlich fahr jetzt wieder original und hatte schon ganz vergessen wie komfortabel Autofahren sein kann.


    Gruß jasper

  • VW
  • DIe FK Fahrwerke sind preislich aber auch sehr tief angesiedelt (kurz gegoogelt), da leidet auch die Qualität drunter. Da wundert mich das irgendwie nicht. Wie dem auch sei, pflegen sollte man die Gewinde im jedem Fall! Danke für deine Erfahrungswerte :)

  • Ist mal eine interessante Frage, die Du da aufwirfst stahlwerk .


    Gibt es sonst noch Empfehlungen? Was schmieren andere zum Schutz drauf? Tut es auch eine kleine Portion Fett?

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • ...Fett, WD40 usw ist zur Pflege eher ungeeignet, denn es bleibt "klebrig". So sammeln sich Dreck und vor allem auch Steinchen zuhauf am Gehäuse/Gewinde an.

    Deshalb nehme ich seit Jahren ein schnell trocknendes Wachs wie eben das Protewax. Trotzdem sollte man min. ein Mal pro Jahr die Gehäuse komplett mit Bremsenreiniger, Druckluft und einer Bürste reinigen und dann neu versiegeln.

  • Es gibt (fragt mich jetzt bitte nicht nach Hersteller) sog "Überseewachs". Das nehmen wir Maschinenbauer um unsere Empfindlichen Teile beim verschiffen nach Übersee (salzige Luft, lang unterwegs) zu konservieren. Das Zeugst ist ein Wachs das ähnlich wie Kerzenwachs aushärter.

    Sprich du kannst es ganz einfach aufpinsel/aufsprühen, es schirmt ab, Klebt kaum und man kann es ganz einfach wieder abpopeln.

  • Hey, die Aluringe sind auf jeden Fall dadurch kaputt gegangen, dass Salz und Wasser diese quasi gesprengt haben durch die Korrosion. Wer meinem Beitrag gelesen hat wird auch gelesen haben dass ich nur andere davor warnen will zu denken Edelstahl bedeutet wartungsfrei und dass ihr nicht so blöd wie ich sein sollt es nicht ordentlich zu pflegen.. Gruß und sorry dass ich dennoch finde, dass das Alu eine schlechte Legierung ist.

    ;)

  • Darf ich mal fragen,was du genau für ein Fahrwerk drin hast? Mir ist kein FK bekannt,das rote Verstellringe hat. Wenn das welche von einem anderen Hersteller sind, ist das etwas dumm sich dann über FK ´aufzuregen

    Doch das ist FK, habe auch das Silverline drin. Diese Fahrwerke werden so auch nicht mehr von FK angeboten. Bisher keine derartigen Probleme, allerdings auch nur Sommerbetrieb. IMAG0991.JPG

  • ...meine Empfehlung zur Pflege beim Gewindefahrwerk ist Protewax von Fertan:

    https://fertan.de/produkte/protewax/


    Ist mal eine interessante Frage, die Du da aufwirfst stahlwerk .


    Gibt es sonst noch Empfehlungen? Was schmieren andere zum Schutz drauf? Tut es auch eine kleine Portion Fett?


    Ich habe mein Koni Gewinde damit auch eingesprüht, das Zeug ist der Hammer!

    Und es verleiht noch einen schönen Glanz.

  • Ich habe mein Koni Gewinde damit auch eingesprüht, das Zeug ist der Hammer!


    Und es verleiht noch einen schönen Glanz.

    Wenn ich hier was empfehle, dann hat das auch eigentlich immer Hand&Fuß. Heißt, ich selbst habe bzw stelle an allem was ans oder ins Auto kommt, relativ hohe Ansprüche und insofern tu ich es dann auch gerne weiter empfehlen.


    Zum Thema "Fahrwerke von FK, JOM, TA"...davon halte ich absolut gar nichts...aber das ist ein anderes Thema !

  • Dass sich Alu und Edelstahl nicht vertragen ist ja eigentlich nix neues. Da is bis jetz noch jeder Hersteller drübergefallen. KW hats auch vor ein paar jahren erwischt als sie die ersten Edelstahlgehäuse rausgebracht haben.

    Nennt sich Kontaktkorrosion und lässt sich bei solchen Verbindungen nicht vermeiden.

    Daher sind bei KW die Verstellringe inzwischen aus Kunststoff

  • da kann ich auch ein lied....FK never !!! hab in meinem silverline und in dem meiner tochter...beides 2er 19 e - verbaut. das meiner tochter ca. 5 jahre alt-5000 km gelaufen ist komplett im sack-keine federung dämpfung- schlägt nur noch durch bei stadtverkehr schon nicht mehr fahrbar...meines fängt auch an 6 jahre und 4000 km- keine teile oder reparabel laut FK- diese aussage von denen hat mehrere wochen gedauert bis ich ne vernünftige antwort hatte-ein freund hat nen zubehörladen-verkaufte FK fahrwerke-hatte einen rückläufer defekt und hat es bei denen reklamiert-2 wochen alt-neu eingebaut und wie gesagt defekt...O ton FK sie sind händler da gibts keine möglichkeit, wenn er privatkunde gewesen wäre...ja dann ..!!! soviel zu FK- allerdings ist weitec auch schrott,auch schon früher mal drin, dann noch jom.... haut ab ..ist auch so´n schrott, sogar die damaligen domlager waren nach monaten hinnüber...

    so nun die frage was baue ich in golf 2 ein...```originalfedern hab ich nicht entsorgt - in frage käme eine tieferlegung von 60-80 - vo & hi , keine keilform...-was ist haltbar und gut ??? es muß auch kein gewindefahrwerk mehr sein...stellt man eh eher selten um....

    was würdet IHR machen..???grüßle

  • ...zu einer Keilform rate ich beim Golf 2/Jetta 2 aus fahrdynamischen Motiven ab ! Der Grund beim Golf 2, warum oft "der Hintern hängt", sind ausgelutschte Gummidomlager hinten. Entweder neue rein oder welche aus PU...die werden nie mehr weich.

    Wenn ein gutes Sportfahrwerk in starrer Ausführung dann Koni gelb mit Federn von Eibach,H&R, KW oder AP. Es gehen auch Bilstein B6 Dämpfer bis 35mm Federn, diese B6 Gasdruck Dämpfer "drücken" jedoch die Karosse trotz kürzeren Sportfedern sehr hoch. Bei Federn mit mehr als 40mm muß man zu den gekürzten Bilstein B8 Dämpfern greifen oder zu gekürzten Konis.


    Ein gutes und trotzdem günstiges Gewindefahrwerk ist das von AP...kann ich bedenkenlos empfehlen !

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen