Auswahlkriterien beim Kauf

  • Hallo,


    ich habe nun gut 3 Jahre meinen Führerschein und möchte mir nun auch ein eigenes Auto zulegen, es soll ein Golf II werden. Die Wahl ist unter anderem auf ihn gefallen, da mir das Schrauben Spaß macht und ich größtenteils in der Stadt fahre wodurch ich auch nicht auf das Auto angewiesen bin.

    Was ich suche ist ein Golf 2 mit manueller Schaltung, wenig Rost, Sitzen die nicht allzu beschädigt sind und noch etwas TÜV, damit das Auto gleich gefahren werden kann. Außerdem sollte er einen G-KAT haben für die grüne Plakette. Andere Ausstattungsmerkmale sind mir nicht so wichtig.


    Trotz einiger Recherche in den Foren sind ein paar Fragen offen geblieben:

    1.) Welche Motorisierung ist die "beste"? Es gibt ja (ca.) 50/70/90 PS mit verschiedenen Motoren/Kennbuchstaben. Welche dieser Motoren sind am zuverlässigsten? Was würdet ihr persönlich empfehlen?

    2.) Habe ich bei den oben genannten Kriterien etwas wichtiges vergessen um sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen?

    3.) Ist ein Budget von 1000€ ausreichend um den Anforderungen genüge zu tun?


    Danke für alle Antworten! Wenn ihr noch Fragen habt sagt Bescheid! :),

  • VW
  • Moin,


    Im Grunde sind alle Motorisierungen alltagstauglich und empfehlenswert. Schwächen und Stärken haben sie alle gleichermaßen, sie sind aber auch gleichermaßen robust in der Technik. Deine „Temperamentswünsche“ sollten hier ausschlaggebend sein. Mit 90 PS geht es schon gut vorwärts, aber auch 70 PS reichen aus.


    Sehr wichtig ist das Thema Rost an den neuralgischen Stellen:

    - Tankeinfüllstutzen

    - Dome

    - Scheibenrahmen innen und außen, auch im Wasserfangkasten und unter den Gummis schauen

    - Aufnahmepunkte der Karosserie bei der Produktion (die „Höcker“)

    - Hecklappenschloss

    - entlang der Seitenschweller


    Budget müsste schon klappen, je nach Motorisierungs- und Ausstattungswunsch. Aber Du solltest lieber mehr Geld ausgeben als weniger. Kauf das beste, erhältliche Auto am Markt. Es wird das billigste sein.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

    Einmal editiert, zuletzt von HerrDoktor ()

  • Danke für die Antwort und die Stellen bei denen ich nun nach Rost ausschau halten werde!!

    Das klingt so als sollte man von der 50PS Version Abstand nehmen um kein Verkehrshindernis darzustellen?

    Nö. Wie ich auch schon oben schrieb, hat jede Motorisierung ihre Stärkwn und Schwächen und ein Hindernis ist man auch mit 54 PS nicht, weder im Stadtverkehr noch auf der AB. Immerhin ist der Wagen dann noch immer bis zu 150 km/h schnell.


    Allerdings würde ich vermutlich auch wie MasterChain eher zu einem Einspritzer greifen. Das halte ich aber eher für persönliche Präferenz; ich wüsste jedenfalls nicht, dass der NZ besser „ginge“ als der PN. Das geringe Gewicht des G2 führt dazu, dass er mit 54 PS sicherlich genauso gut im Verkehr mitkommt wie ein aktueller Golf mit 75 oder 80 PS.


    Nimm’ das besterhaltene Modell am Markt und gut ist. Besonders schöne Sondermodelle - 10 Mio., GT Special oder F&I u. Ä. - dürften für Dich angesichts des Einsatzzwecks nicht wirklich von Interesse sein. Sie liegen in gutem Zustand wohl auch eher außerhalb Deines Budgets.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Naja abstand nicht direkt

    Die einzige frage die ich mir beim Kauf stellen würde ist entweder Vergaser oder Einspritzer


    Würde eher zum 54PS NZ Greifen anstatt zum 70PS PN Motor

    Welche Vorteile haben denn die Einspritzer?


    Laut Wikipedia gibt es die nur in der 54 und 90PS Version. Die 54PS Version scheint es auf dem Markt weit aus häufiger zu geben, da ich aber in der Stadt auch keine Rennen gewinnen muss, denke ich, dass ich mit dem kleinen Motor gemütlich kein Problem habe.

  • Danke, dass klingt gut! Dann bleibt der Motor ein zweitrangiger Punkt

  • Welche Vorteile haben denn die Einspritzer?


    Laut Wikipedia gibt es die nur in der 54 und 90PS Version. Die 54PS Version scheint es auf dem Markt weit aus häufiger zu geben, da ich aber in der Stadt auch keine Rennen gewinnen muss, denke ich, dass ich mit dem kleinen Motor gemütlich kein Problem habe.

    Die Einspritzer sind (meiner Meinung nach) deutlich zuverlässiger. Ich hatte bereits mehrere PN (70 PS Vergaser), alle drei machten irgendwann Zicken.

    Der RP mit 90 PS macht schon gut Spaß, den NZ bin ich noch nie gefahren, da sollen besser andere was zu sagen. Ich halte die 54 PS aber für ausreichend.

  • Welche Vorteile haben denn die Einspritzer?

    Sind Leichter zu warten und arbeiten Effizienter als Vergaser (finde mal eine Werkstatt die einen Vergaser noch warten kann)

    Sind günstiger im Unterhalt Zwecks Steuer, weil von Werk aus schon mit G-Kat (Spätere Modelle, gibt auch welche ohne Kat)


    Beim Vergaser kann man es zwar auch nachrüsten aber damit Baut man sich nur eine Fehlerquelle mehr ein

    da Separates system mit eigenen Steuergerät


    Aber wie HerrDoktor schrieb sind eigentlich alle Golf 2 Motoren robust gebaut aber haben ihre Spezifischen Krankheiten die nur zum tragen kommen wenn man sich einen Golf mit unbekannte History ins Haus holt

    Also ein Günstiges Angebot kann schnell zu einen Billigen werden der im Nachhinein teuer wird


    Wenn dich z.b. ein Motorwechsel nicht abschreckt kannst du nach einer Gesunden Karosse suchen und den Motor komplett ignorieren

    Bzw ist es immer Ratsam zuerst ein genauen Blick auf die Karosse zu werfen

    Motor kann man entweder kostengünstig Reparieren oder zu not Austauschen da man die gängigen Motoren hinterher geworfen bekommt aber eine Faule Karosse zu retten ist erstens eine scheiß arbeit und zweitens sehr Teuer

    Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir für was du dich entscheidest

  • Ich kann den NZ aus eigener Erfahrung nur empfehlen. Geht meiner Meinung nach auch einen Tick besser nach vorne als der MH. Zudem hat man am NZ viele Möglichkeiten der "Optimierung", d.h. wenn Du ohnehin gerne schrauben willst, gibt es hier genug Möglichkeiten.

    Für 1000€ solltest Du zudem einen NZ mit guter bis sehr guter Karosserie locker kriegen. Wichtig ist beim NZ der zahnriemenwechsel, das solltest Du beim Kauf in Erfahrung bringen, wie lange der schon zurück liegt. Ansonsten hat der Motor natürlich auch seine Macken und die Fehlersuche kann manchmal sehr aufwendig sein, aber dadurch lernst Du Dein Auto auch gleich viel besser kennen. Und wenn der NZ gut läuft und richtig eingestellt ist, ist es ein sehr sparsamer Motor. Am besten gleich auf ein 5ganggetriebe achten oder später tauschen.

    Wenn Dir ein Schiebedach nicht wichtig ist, kaufe lieber einen ohne, damit bleibt der Dachhimmel stabil. Persönlich finde ich auch einen 5türer viel praktischer. Und wenn sich die Möglichkeit bietet, kaufe lieber einen GL als einen CL, damit hast Du gleich etwas mehr Ausstattung an Bord, wenngleich sich das alles auch später nachrüsten lässt. Gibt vieles zu berücksichtigen, was man kaum in aller Ausführlichkeit darlegen kann, aber im Netz hatte ich man eine Anleitung für den Golf 2 Kauf gefunden, da stand noch viel mehr drin

  • Ich kann den NZ aus eigener Erfahrung nur empfehlen. Geht meiner Meinung nach auch einen Tick besser nach vorne als der MH. Zudem hat man am NZ viele Möglichkeiten der "Optimierung", d.h. wenn Du ohnehin gerne schrauben willst, gibt es hier genug Möglichkeiten.

    Für 1000€ solltest Du zudem einen NZ mit guter bis sehr guter Karosserie locker kriegen. Wichtig ist beim NZ der zahnriemenwechsel, das solltest Du beim Kauf in Erfahrung bringen, wie lange der schon zurück liegt. Ansonsten hat der Motor natürlich auch seine Macken und die Fehlersuche kann manchmal sehr aufwendig sein, aber dadurch lernst Du Dein Auto auch gleich viel besser kennen. Und wenn der NZ gut läuft und richtig eingestellt ist, ist es ein sehr sparsamer Motor. Am besten gleich auf ein 5ganggetriebe achten oder später tauschen.

    Wenn Dir ein Schiebedach nicht wichtig ist, kaufe lieber einen ohne, damit bleibt der Dachhimmel stabil. Persönlich finde ich auch einen 5türer viel praktischer. Und wenn sich die Möglichkeit bietet, kaufe lieber einen GL als einen CL, damit hast Du gleich etwas mehr Ausstattung an Bord, wenngleich sich das alles auch später nachrüsten lässt. Gibt vieles zu berücksichtigen, was man kaum in aller Ausführlichkeit darlegen kann, aber im Netz hatte ich man eine Anleitung für den Golf 2 Kauf gefunden, da stand noch viel mehr drin

    Danke für die vielen Tipps!

    Ich werde mich nochmal durch solche Anleitungen durcharbeiten um gut vorbereitet zu sein, habe ja zum Glück keinen Zeitdruck

  • Noch ein Tip, weil das Schiebedach gerade von GolfII88 genannt wurde: Nimm auf keinen Fall einen Golf (oder ein anderes Auto) mit nachgerüstetem Schiebedach. Die Dichtungen davon werden mit den Jahren porös und sind normalerweise nicht mehr zu bekommen. ;)

    Bei einem originalem Schiebedach achte neben dem Dachhimmel auf Rost im Rahmen und darauf, dass die Abläufe frei sind.

  • Noch ein Tip, weil das Schiebedach gerade von GolfII88 genannt wurde: Nimm auf keinen Fall einen Golf (oder ein anderes Auto) mit nachgerüstetem Schiebedach. Die Dichtungen davon werden mit den Jahren porös und sind normalerweise nicht mehr zu bekommen. ;)

    Bei einem originalem Schiebedach achte neben dem Dachhimmel auf Rost im Rahmen und darauf, dass die Abläufe frei sind.


    genau, auch noch ein ganz wichtiger Punkt! Die sogenannten"Sonnendächer". In der Regel aus Glas, oft dunkel getönt. Wurden nachträglich ins Blech geschnitten und der Himmel angepasst. Original gab's nur Stahlschiebedächer


    Super, werde ich auch drauf achten! Danke

  • Sind Leichter zu warten und arbeiten Effizienter als Vergaser (finde mal eine Werkstatt die einen Vergaser noch warten kann)


    Naja, alles relativ. Die meisten Werkstätten sind heute auch mit den primitiven Einspritzanlagen im Golf 2 überfordert, hat ja kein OBD2 ;)


    So schlimm sind Vergaser auch nicht, die sind halt einfach anders als Einspritzer.

    Ich kann nichts negatives über meinen PN sagen. Keine Rakete, aber durchaus alltagstauglich. Ich fahre ihn immer noch sehr gerne.

    Man muss halt noch überlegen ob man eine Servo möchte oder nicht. Dann fällt der 1.3 weg. Das wäre für mich persönlich in einem daily driver wichtiger als die reine Leistung.

  • Klar habe später auch richtig gestellt, dass eigentlich alle 2er Motoren robust sind

    und der Pflegezustand Ausschlaggebend ist

    Dennoch würde ich mir den PN net geben wollen ist halt eine subjektive Meinung


    abgesehen von der Effektivität, das is Sogar bewiesen bzw es hat seine Gründe wieso Vergaser im Automobilen Bereich ausgestorben sind

  • Heyy ein Golf 2 ist immer eine gute Idee ;)
    ich würde auf jeden Fall ein Stahlschiebedach empfehlen, gerade in der Stadt im Sommer sehr angenehm :)

    Ansonsten wäre doch auch ein 54 PS Diesel ne feine Sache?

    Ist ein Dauerläufer, zudem noch sehr sparsam ;)

    Möchtest du dir ein 5 Türer oder 3 Türer kaufen?


    Grüße

    lys

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen