Hab heute so was von geschmunzelt über die Neuwagenkäufer!

  • VW
  • Gottogottogott. Ich suche mir auch Popkorn und 🍻 .


    Es klingt so logisch, wie in jeder Werktags-Nachmittags-Talkshow: man bewegt nen G2 im Alltag, weil ein Lampenwechsel bei Neuwagen 50€ kostet und das H4-Licht sowieso viel besser ist und weil man vom Xenonlicht (des eigenen Wagens 8o?) ohnehin geblendet werde. Ach ja, und Sicherheit wird ohnehin überbetont. Ich lebe gerne gefährlich. Und statt dies durch eine stylische Sportart oder einen hippen Lebensstil zum Ausdruck zu bringen, mache ich es lieber heimlich durch das Fahren eines G2 im Alltag.


    Häh?


    Es wird wirklich Zeit für autonomes Fahren.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Moin,


    Ich sehe das so wie Howard und Martin.

    [...]


    Ich bin da auch eurer Meinung.

    Für mich gilt, alte Autos bewegen die Seele, neue Autos bewegen den Körper. ;)

    Von daher hätte ich auch kein Problem damit wenn der Körper zur Arbeit oder auf Urlaubs-/Teiletransport autonom bewegt wird. :P


    Und zwischen meinem Passat und dem durchschnittlichen Gebrauchtwagen Golf 2 liegen im Komfort halt Welten.

  • Deine feine Trennung zwischen Körper und Seele drückt es perfekt aus. Sehr gelungen!

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henryk M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • Ach ja, und Sicherheit wird ohnehin überbetont. Ich lebe gerne gefährlich.

    Sicherheit wird in der heutigen zeit tatsächlich extrem überbetont, unter 10 Airbags ist ja sowieso alles saugefährlich. Fahren im Golf 2 ist immerhin sicherer als Radfahren oder gar laufen.

    Es entspricht aber leider dem Zeitgeist immer mehr Sicherheit zu wollen. Egal wie real oder eingebildet sie ist. Früher hat eine Kontrolle am Flughafen keine 2 min. gedauert, es hat keinen interessiert ob man einen Kamm, ne Nagelfeile oder gar ein Taschenmesser oder vielleicht ne 1,5L Flasche Wasser im Handgepäck hatte.

    Heute läuft ein (!!!!!) Fluggast unkontrolliert in den Abflugbereich und der Flughafen wird für 6h gesperrt und fast 100 Flüge werden gestrichen.

    Daran sieht man einfach wie bekloppt die Welt geworden ist.

    Und zwischen meinem Passat und dem durchschnittlichen Gebrauchtwagen Golf 2 liegen im Komfort halt Welten.

    Für mich wäre das genau ein Grund keinen neuen Passat fahren zu wollen auch wenn ich das könnte. Der letzte richtige Passat der noch für "normale" Menschen gebaut wurde war der 35i. Alles was danach kam war doch nur noch für Vertreter und andere Anzugträger.

    Etwas Komfort ist ja gut, aber man muss es nicht übertreiben.

  • So ist es.


    Aber mac-daniel hat es doch gut beschrieben. Mit der angeblichen Sicherheit wird auch ordentlich Geschäft gemacht. Nur hilft das wenig, wenn die Erde uns ausko*zt. Viel mehr als um irgendwelche Sicherheit im Auto mache ich mir mehr Gedanken zu ganz anderen Sicherheiten [...].


    Ok, Herr Doktor ist hat ein gebranntes Kind wund wird daher das einfach anders sehen, wenn man bedenkt, was er durchgemacht hat.

    Das ist aber nun auch wiederum nicht der Regelfall.


    Wenn aber ein LKW ausschert, während ich nun gerade am Überholvorgang bin, ja da helfen wohl auch kaum 10 Airbags mehr, wenn die Kabine kleiner und kleiner wird.


    Aber hier ging es ja um die Thematik, wie teuer ein Leuchtmittelwechsel am Neuwagen ist. Bei meinem O3 RS muss zum Blinkerlampenwechsel vorne die Stoßstange demontiert werden. Dann muss eine Öffnung in den Scheinwerfer gebohrt werden, um an die Lampe zu kommen. Das ist natürlich auch noch eine Speziallampe mit 24W und Stecker statt Sockel.

    Dazu gibt es einen Reparatursatz von VW.

    Aber die Xenonbrenner kann ich innerhalb von 5 Min auf jedem Parkplatz wechseln... na immerhin.

  • Naja, zum Thema Sicherheit:


    Meiner Tante ist auf der A45 mal so ein Irrer mit laut Gutachter deutlich über 200km/h in einem Tempo 100 Abschnitt hinten rein gefahren. Sie hatte damals einen BMW E30 ohne Airbags (war zu dem Zeitpunkt schon "eine alte Karre) und konnte unverletzt aussteigen. Insgesamt endete der Crash glaube ich mit 4 oder 5 Toten.

    Das nächste Auto würde dann nicht nach der Anzahl der Airbags ausgesucht, sondern nach der Prämisse: Hauptsache viel Blech drum herum.


    In meinem letzten Job habe ich außerdem genug Unfälle gesehen um für mich zu entscheiden, dass ein Airbag nicht so viel zur Sicherheit beitragen kann, wie oft geglaubt wird.


    Trotzdem bin ich mir bewusst, dass ich in meinem 2er alles andere als sicher unterwegs bin. Das sollte man sich durchaus vor Augen halten und seinen Fahrstil anpassen.


    Zum Thema Reparaturpreise ist alles gesagt. Da kann kein Neuwagen mit alten Autos mithalten. Wie denn auch? Alles was zusätzlich dran ist, muss im Falle eines Defektes auch repariert werden.

  • Zum Thema Reparaturpreise ist alles gesagt. Da kann kein Neuwagen mit alten Autos mithalten. Wie denn auch? Alles was zusätzlich dran ist, muss im Falle eines Defektes auch repariert werden.

    Sicher, aber in finde, dass das Verhältnis Preis vs. Teil in keinem gesunden Rahmen mehr sind. Warum muss ein Xenon-Scheinwerfer mit LED-TFL knapp 1500 Euro kosten?

    Da gibt es noch nen Haufen mehr Beispiele für. Und mit besserer Sicherheit hat das nun nichts zu tun.

  • Das bezog sich auch eher auf so Dinge wie z. B. ESP oder Airbags. Die Dinge, die der 2er nicht hat, verursachen natürlich keine Wartungs- oder Reparaturkosten.

    Beim Scheinwerfer sind wir dann wieder bei der Fehlkonstruktion, weil das Design ja sooo wichtig ist dass in Kauf genommen wird dass etwa eine ganze Stoßstange zum Leuchtmittelwechsel ab muss. _patsch

  • Da ich heute erst wieder aus dem Urlaub zurückgekommen bin gibt es jetzt auch erst eine Antwort.


    ES IST MIR SCH.... EGAL welches Leuchtmittel getauscht wurde. Zumindest war es keine LED oder ein Xenon Brenner denn dann hätte das nicht nur 50 Taler gekostet. Und somit ist das für MICH zu teuer und daher habe ich geschmunzelt.

    Wenn dann der Lampenwechsel so kompliziert ist dann ist das Auto eine Fehlkonstruktion. Es Gibt Länder wo du gesetzlich verpflichtet bist einen Ersatzlampenkasten mit zu führen und das nicht nur um den Spazieren zu fahren sondern um selbst einen Lampen wechsel zu machen! Eines Dieser Länder ist sogar ein direkter Nachbar von uns.


    Und nun gib mal wieder schön deinen Senf dazu!

  • Mal im Ernst....wen man sich die Neuwägen anschaut ist das Glühbirnen tauschen schon ein Abenteuer. Da muss Teilweise der Luftfilterkasten raus oder der Scheinwerfer raus, oder, oder, oder...Da es genügend Leute gibt für die ein Auto eben ein Gebrauchsgegenstand ist wie Klopapier, das Smartfon oder die Kaffeemaschine muss man nicht unbedingt wissen wie man da einzelne Sachen tauscht. Das lässt man eben machen.


    Fängt bei den Glühbirnen an, geht über Reifen wechseln bis hin zum Motor tauschen. Für den einen die kleinste Übung, für den anderen eben was wo er kein Talent hat, keinen Bock oder einfach keine Zeit sich damit auseinander zu setzen.

  • Mal im Ernst....wenn man sich die Neuwägen anschaut ist das Glühbirnen tauschen schon ein Abenteuer. Da muss Teilweise der Luftfilterkasten raus oder der Scheinwerfer raus, oder, oder, oder...

    Meine, mich zu erinnern, dass es eine Regelung gibt (gab?), wonach ein Glühbirnenwechsel, ob der Sicherheit, von jedem selbst, einfach und schnell machbar sein muss.

    Keine Ahnung, warum sich da niemand in irgendeiner Form drum kümmert. :-/

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://ninacasement.bplaced.net/

  • Ist in Tschechien so da müssen Lampen Kasten da sein dazu Ersatzrad in fahrbereifung dazu zwei Warndreiecke


    Das Ersatzrad natürlich auch entsprechend Sommer und Winter. Sonnst gibt es Strafen so Reparatur Set was heute in Autos ist zählt nicht. Und 50€ ist halt für Lampen wechsel normal beim VW stundensatz daher muss es jeder selber wissen. Ist bei meisten neuen nicht einfach an die leuchtmittel zu kommen.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen