Automatik -> Manuell Umbau (RP)

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich noch nicht vorgestellt, darum das zuerst. Ich bin 19 Jahre alt, komme aus Hessen und fahre aktuell einen Golf 4 1.4. Der soll auch bleiben, primär als Winterauto. Im Sommer möchte ich Golf 2 fahren, so der Plan. :)

    Ich studiere zur Zeit, habe aber Spaß am Schrauben gefunden und suche daher ein technisch etwas einfacheres Auto als meinen 4er (wobei der verglichen mit anderen KFZ immernoch simpel ist). Seit ein paar Monaten suche ich jetzt schon nach passenden Fahrzeugen, aber keiner wollte so recht meinen Kriterien entsprechen.


    Bereitschaft zum Schrauben ist auf jeden Fall vorhanden, falsch, eigentlich ist der 2er sogar zum selber Schrauben geplant. Allerdings fehlt eine Garage (nur privater Parkplatz vorhanden) und Werkzeug wie Motorkran etc. Eine Motorbrücke könnte ich mir aber besorgen.


    Jetzt habe ich ein gutes Angebot bekommen, was meiner Golf-2-Suche ein Ende setzen könnte, mMn ein gutes Angebot.

    Die Sache hat aber ein "Manko": Der Golf hat ein Automatikgetriebe. Ich habe hier im Forum schon einen Thread zu dem Thema Umbau ATM -> MTM gefunden, allerdings gerade woanders gelesen, dass es wohl mehrere verschiedene "Flansche" geben soll - die Rede war von 90 und 100mm. Um was für einen Flansch es sich da handeln soll, habe ich nicht herausgefunden - evtl. Antriebswellen?


    Folgende Fragen stellen sich mir: Ist das eine gute Idee? Welches Getriebe (GKB) würde ich haben wollen? Gibts im Golf 2 hydraulische Kupplungen, oder ist das alles Seilzugtechnik?


    MfG, MM

  • VW
  • Zunächst mal die Flansche, damit sind die Flansche gemeint wo die Antriebswellen ans Getriebe geschraubt sind. Der G60, der 16V und 8V GTI haben 100mm, alles ab 90 PS runter hat 90mm Durchmesser. Hydraulische Kupplung und Seilzugschaltung hat nur der G60 und der Rally Golf. Welcher Motor ist eigentlich drin? 1.8 Liter 90 PS?

    Mfg

  • Eine hydraulische Kupplung kannst du m.W. nachrüsten, der Aufwand hält sich in Grenzen. Wird bei ABF oder anderen Umbauten gerne gemacht.


    Mein Tipp ist aber ein anderer: Fahr den Golf erst einmal Probe. Ich habe mal einen RP mit Automatik besichtigt und fand den sehr schön zu fahren. Klar ist die Automatik nicht mit einer aktuellen zu vergleichen, trotzdem ist sie m.M. nach am RP sehr schön zu fahren. ;)

  • Mit den Flanschen der Antriebswelle ist es nicht ganz so einfach, auch ein MKB PN kann 100mm Flansch haben, dass ist alles Getriebeabhängig, mein damaliger RP hatte das 4T Getriebe (das längste was es so im 2er gab) und 90mm Flansch, das ATH Getriebe ist genau gleich übersetzt wie das 4T aber hat 100mm als Flansch!


    Daher immer auf den GKB achten und herausfinden welcher Flansch vorgegeben ist!

  • Ich habe mal an einem 1er einen Umbau von Automatik-->Schalter gemacht, das ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, der da betrieben werden muss,

    eigentlich heute nur zu realisieren, wen man einen manuellen

    Schlachter hat, sodass man das 1:1 umbauen kann.(Hatte ich damals Gott sei dank auch). Da ist die Frage nach 90er oder 100er Flanschen wirklich pillepalle, das ist schnell umgebaut.

  • Vielen Dank für Eure Antworten :)


    Probefahren werde ich ihn morgen, bin gespannt.


    Hydraulische Kupplung brauch ich dann (erstmal) nicht, wenns Serie nicht so war.


    Einen Schlachter werde ich mir höchstwahrscheinlich nicht besorgen können, da fehlt einfach der Platz. Dass ich jetzt zwei Autos statt einem unterbringen kann, ist schon gut. Ich könnte aber natürlich auf einen Schrottplatz zu einem 2er fahren und mir die Teile besorgen. Wenn man da noch 2er findet... Dass ich am Ende sowieso noch 10x zu VW und anderen Teilehändlern laufen muss, weil mir eine Schraube hier und eine Unterlegscheibe dort fehlt, wird nicht zu vermeiden sein denk ich. Dafür hab ich aber auch keinen Zeitdruck :)


    Wenn es also zum Schalterumbau kommt, hätte ich gerne ein (5-Gang) Getriebe, das in den unteren Gängen schön kurz und spritzig übersetzt ist, aber dann einen längeren 4. oder 5. Gang hat.


    Dass das viel Arbeit wird, ist mir klar. Angewiesen werde ich auf den 2er Golf nicht sein, mein 4er bleibt das ganze Jahr über angemeldet. Was schätzt ihr, was die ganzen Teile kosten werden? Wie teuer kauft man ein Getriebe? Die bekommt man ja ab 50€ aufwärts...

    Wäre es sinnvoll, das Schaltgetriebe vor einem Einbau zu überholen (neue Synchronringe zB)?


    Und es gibt doch diese (angeblich) tollen "Jetzt helfe ich mir selbst"-Bücher. Finde ich darin Bilder oder Zeichnungen vom Aufbau der Kupplung, Schwungrad, Schaltung, usw?

  • Das Getriebe überholen zu wollen ohne Ahnung und dem entsprechendem Werkzeug macht keinen Sinn. Und das du nicht viel Ahnung hast merkt man an einigen Aussagen von dir. Sorry aber das ist nicht böse gemeint sondern nur eine Feststellung!


    Es ist nicht machbar das 020 Getriebe mit einer hydraulischen Kupplung zu versehen. Zumindest wenn du dich aus dem 2er und 3er Regal bedienst! Auch gab es das immer mit 5 Gängen. Auch wenn das am Anfang noch als 4+E Getriebe bezeichne wurde.

  • Sorry, ich kenne mich was den Golf 2 und seine Teile/Getriebe/whatever angeht wirklich nicht stark aus. Sonst hätte ich den Thread nicht erstellt, deswegen frage ich ja.


    Morgen kommt erstmal die Probefahrt, dann sehen wir weiter.

  • Sorry, ich kenne mich was den Golf 2 und seine Teile/Getriebe/whatever angeht wirklich nicht stark aus. Sonst hätte ich den Thread nicht erstellt, deswegen frage ich ja.


    Morgen kommt erstmal die Probefahrt, dann sehen wir weiter.

    Wie gesagt es war nicht böse gemeint! Wenn du Fragen hast helfe ich gern weiter!

  • Jens Heinicke alles gut! :)


    Nee die Überholung war nur ein Gedankengang von mir, nicht weiter relevant. Ich bin beim Teilestöbern über günstige Synchronringe gestolpert - zusammen mit dem Halbwissen, dass die beim 2er wohl gerne aufgeben (und bei meinem 4er auch langsam aber sicher Hallo sagen) hab ich gedacht, ob man das nicht wenn man es schon draußen hat auch grad überholen kann.

  • Wie schon gesagt wenn du deinen Golf hast hol dir am besten das Buch.

    Jetzt helfe ich mir selbst, Dieter Korp, Motorbuch Verlag.


    Band 139 Golf 2 1,3 Liter oder

    Band 112 Golf 2 1,6/ 1,8 Liter oder

    Band 129 Golf 2 GTI/ 16V/ G60


    Je nachdem welcher Motor gibts das richtige Buch. Gerade am Anfang wenn man noch nicht soviel weiß, hilft so ein Buch (auch bei mir).

  • So, Probefahrt und Besichtigung gerade geschehen. Optisch ist der Golf top, hat 3 Macken im Lack, die provisorisch mit Lackstift bearbeitet wurden und auf jeden Fall lackiert werden müssen. Ansonsten sieht er gerade "hintenrum" bis auf einen ebay-Spoiler echt sehr gut aus.

    Der Innenraum ist wie geleckt, nichts auszusetzen. Leider kein Originalradio.


    Die Automatik fährt wirklich sehr entspannt, ich hätte gedacht, dass man bei Tempo 100 höhere Drehzahlen fährt. Allerdings waren manche Schaltvorgänge nicht 100% sanft. Ist das normal und bin ich da nur von modernen Automatiken verwöhnt, oder eher kritisch?

    Aber ob Automatik langfristig was für mich wäre... eher nicht. Aber vielleicht ändere ich meine Meinung ja noch ;)


    Allerdings befand sich auf dem Zylinderkopf eine Pfütze (kann man nicht anders sagen, etwa 1*3cm groß) Motoröl. Laut Verkäufer die Ventildeckeldichtung, sah für mich auch so aus, war allerdings nicht wenig Öl auch weiter verbreitet.

    Und der Motorraum war doch voller als erwartet :D "Mal eben" das Getriebe losschrauben ist da nicht. Aber soll ja auch nicht von heut auf morgen passieren :)


    Die Golf 2 - Problemstellen sahen gut aus (Tankblech von innen und außen, Schweller vorne). Km-Stand 127.000, kosten soll er 1500. Bis morgen hab ich Zeit, was meint ihr - basierend auf meinen Erzählungen?

  • Das ein fast 30 altes Automatikgetriebe was Rüppiger ist beim schalten ist is normal

    Sofern er keine auffälligen Geräusche von sich gibt ist alles im Lot

    Je nach dem wie Lange du den als Automat fahren willst lohnt sich jedenfalls ein Getriebe ÖL Wechsel


    Und wenn die Zylinderkopfdichtung im Sack ist kannst du leicht überprüfen ob du Weißen ÖL Schlamm aufm ÖL Deckel hast

  • Getriebeölwechsel hab ich auch gedacht, würd ich dann vermutlich machen.


    Der Öldeckel sah top aus, kein Schlamm, nichts weiß. Aktuell fährt das Auto wohl hauptsächlich Langstrecke.


    Nachtrag: Wie schaut das denn aus, brauche ich für den Umbau eine neue Tachowelle, oder passt die vom Automatik an ein manuelles Getriebe?

  • ...wenn Du den RP auf Schalter umbaust, kommt es auch auf Dein Fahrprofil an ob man sich für ein "langes" oder eher "kurzes" Getriebe entscheidet !

    Ein kurzes Getriebe bringt mehr Fahrspaß und deutlich bessere Beschleunigung, ein langes Getriebe ist eher was zum gemütlichen cruisen oder zum Spritsparen bzw für Langstrecke.


    Anbei eine Übersicht der möglichen Varianten, infrage kommen hier alle 020er 5-Gang Getriebe:

    http://www.doppel-wobber.de/fo…128_VW-Golf-Getriebe.html

  • Die Liste kenne ich. Erkenne ich das richtig, dass also ein 4Z Getriebe insgesamt kürzer übersetzt ist als ein 4T, da die Achsübersetzung eine kürzere ist?

  • ...das Ganze lässt sich mit einem Getrieberechner wunderbar darstellen:

    https://golfcabriowiki.de/inde…Datei:Getrieberechner.jpg


    Je enger die Abstufung zwischen den einzelnen Gängen ist, umso besser der Anschluß an den nächst höheren Gang und umso besser die Beschleunigung !

    Die bzw eine kurze Achsübersetzung sagt dabei nicht unbedingt viel aus.

    Grundsätzlich gilt: Ein Getriebe muss/sollte zum Motor passen, also bei welcher Drehzahl er seine höchste Leistung oder sein höchstes Drehmoment abruft, so sollen die Gänge "passen".

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.