Wieder ein Oldie mehr...

  • Am 2. Juni 1988 ist mein Leder vom Band gelaufen, also ist er nun 30 Jahre alt. Scheiß auf die Erstzulassung, man feiert bei einem Kind auch nicht den Schlüpftag am Krabbeltag. :)


    Oldtimerkennzeichen kommt keines dran, erstens muß Leder am Schweller geschweißt werden, zweitens hat er noch das alte Kennzeichen ohne Euro-Mist und drittens die grüne Plakette...


    Die wenigen Gölfe, ich ich hier noch sehe, und die ich mittlerweile schon von fern erkenne, sind alle jünger (neue ZE). Denke, Leder ist hier an meinem neuen Wohnort der älteste. Das Problem mit der Temperaturanzeige habe ich noch nicht angehen können, da das neue Domizil erst hergerichtet werden muß und das dauert. Bin froh, daß Leder so tapfer beim Umzug mithelfen konnte, er hat trotz seiner alten Gräten keinerlei Probs gemacht, nun darf er als Dankeschön in einer sauberen Garage neben seinem 3er-Golf-Kumpel schlafen. Tausende von Kilometern vollbeladen mit Umzugszeugs runtergespult. Manchmal die Route 3mal am Tag hin und zurück - ergibt im Durchschnitt 7 Stunden fast Non-Stop-Geschnurre, nur durch kurze Pausen des Beladens unterbrochen. Und das tage- und wochenlang. Danke an die beiden alten Autos!


    Hat beiden gutgetan, sind nun beide "freigebrannt" und spritzig ! :)


    Wer ist der nächste Anwärter auf den "Seniorenclub" ?

  • VW
  • Glückwunsch :]


    PS: Wo seh' ich denn, wann er vom Band gelaufen ist? *neugierig guck* Hab nur mal irgendwo rausgelesen, wo er produziert wurde...

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    www.ninacasement.bplaced.net 

  • Glückwunsch zum runden Geburtstag. 8)


    Ob ein H wegen des Plakettenwahns Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden. Jemand der im Ruhrgebiet wohnt und arbeitet, ist vermutlich eher auf die freie Fahrt in alle Zonen angewiesen, als jemand der auf dem Land lebt.

    Gerade, wenn ich noch das alte DIN-Schild hätte, würde ich auch kein H beantragen, sofern ich nicht ständig in eine zukünftige "blaue Zone" müsste. ;)


    Und eine günstige Oldieversicherung gibt's unabhängig vom H wenn die restlichen Voraussetzungen stimmen.

  • Bei mir passt das. Ich werde meinen als Youngtimer versichern und habe 9000km mit drin. Das ist kaum weniger, als das, was ich bisher gefahren bin. Nur mit dem Unterschied, dass mein Golf keine winterlichen Straßen mehr sehen wird und ich somit locker mit den 9000km hinkomme. :)

    Saisonkennzeichen wird er wohl keines bekommen und für ein "H" ist er noch zu jung.

  • Und genau aus diesem Grund soll meiner in 2 Jahren dann auch das H bekommen...

    Trotz grüner Plakette und Euro 2!

    Dito bei mir.


    Und ehe man sich hier weiter behackt, es ging um die Frage, warum ein H bei geregeltem Kat notwendig sein soll.

    Die Notwendigkeit für das H kann ja jeder für sich entscheiden. Bei mir kommt noch der Punkt dazu, dass man als Verkehrsteilnehmer mit H einfach respektvoller behandelt wird...

  • Uhh,


    ich erinnere mich noch düster an eine lebhafte Diskus Leder vs. Biertrinker warum es keine Leder Bilder geben wird hier auf DW aber in der Tat, neugierig wäre man schon auf Leder :)


    Also das ein H am Ende einen respektvolleren Umgang induziert, Denke den meisten Verkehrsteilnehmern fällt das gar nicht auf und entsprechend fällt auch die Wirkung aus. Denke gerade bei den kleinen Gölfen ist das H eher interessant für den Fall das dir jemand die Karosse knittert und der Versicherer auf den Unterschied zwischen alten Fahrzeug und historischen Fahrzeug hingewiesen werden kann.


    Auf die nächsten 30 Jahre Leder und auf das es dann noch immer erlaubt seihen möge solch historisch Fahrzeuge im Alltag zu bewegen.


    .

  • Erst mal danke für die Glückwünsche. Wann ein Golf vom Band gelaufen ist, kann man bei VW selbst erfahren. Nette Mail hingeschickt mit den Daten und abwarten.

    Steuer kostet bei mir 196 Euro, macht zur Oldie-Steuer kaum einen Unterschied. Und was die Lederausstattung betrifft, Leder hat halt nun mal den Nachteil, zu altern, mürbe zu werden und zu reißen. Deswegen ist neulich mein Lederlenkrad durch ein Kunststofflenkrad ersetzt worden, bis ich wieder ein neues Lederlenkrad bekomme. Auch die Sitze haben durch das Alter sehr gelitten, müßten ersetzt werden oder neu bezogen. Ist nicht billig. Muß gucken, was ich in der nächsten Zeit so auftreiben kann. Denke aber, wenn ich Ledergolf wegen des Schweißenlassens teilzerlege, dann ist auch Zeit, die Lederausstattung auf Vordermann zu bringen.


    Habe eine riesige Echt-Ledercouch zerlegt, da ist genug dickes Leder dran gewesen, dass ich Golfi wirklich komplett "ledern" kann. :) Dann ist er ockerbraun - feix-kreisch-grins.


    Ich habe auch schon eine Idee,wie man der Hinterherschleich-Auto-Welt klarmachen kann, dass vor denen ein Oldie schnurrt: Einfach die Kennzeichenbuchstaben samt H in die Heckscheibe pappen, aber keine Ähnlichkeit mit einem Kennzeichenschild herstellen. Denke. damit dürfte die Gefahr des Kennzeichenmißbrauchs gebannt sein. Notfalls das H in Klammern setzen.

  • Ledergolfi gibt es wirklich, nur habe ich keine Lust, da das Inet weltumspannend ist, das Kerlchen auf den Präsentierteller zu legen. Und wer das nicht versteht, bitte. Auch wenn ich einem ein Bild davon privat schicke, heißt es noch lange nicht, dass derjenige das Bild auch nicht weitergibt. Ich bin zu oft enttäuscht worden, deswegen bin ich sehr vorsichtig geworden, zumal Leder optisch etwas auffällig ist und nicht dem 0815-Golf entspricht.


    Ist nur zu seiner eigenen Sicherheit, und wer das nicht kapiert, dem ist nicht mehr zu helfen. Oder setzt Ihr Eure Diamanten und Goldbarren (falls Ihr welche habt), mit Adresse und Menge ins Internet???? Nein,macht Ihr nicht, es darf ja keiner wissen, sonst .... na also...

  • Leder hat halt nun mal den Nachteil, zu altern, mürbe zu werden und zu reißen. Deswegen ist neulich mein Lederlenkrad durch ein Kunststofflenkrad ersetzt worden, bis ich wieder ein neues Lederlenkrad bekomme. Auch die Sitze haben durch das Alter sehr gelitten, müßten ersetzt werden oder neu bezogen. Ist nicht billig.

    Naja Leder hat aber im Vergleich zu Stoff oder Teppich den Vorteil man kann es Pflegen.

    Wenn Leder mürbe wird fehlt Pflege. Ich habe mein Leder im Auto schon über 15 Jahre.

    Sieht aus wie neu. Eine Couch Garnitur ebenso.

  • Sagen wir mal so, die Ledersitze, die ich drin habe, sind schon mind. 25 Jahre alt und Golfi stand seit ich ihn habe, immer in der prallen Sonne, weil es keine Garage gab. Ich habe mich schon um das Leder gekümmert wie blöde, aber irgendwann ist es halt durchgewetzt oder durch UV-Strahlung, Schweiß und Hitze mürb. Auch Leder altert trotz bester Pflege.


    Sieht zwar optisch 1a aus, stimme Dir zu, aber mürbe wird es trotzdem. Dier Fasern zersetzen sich langsam (Verwesung), denn Leder ist ja Körpergewebe und das ist ja auch "biologisch abbaubar". Da hilft auch das beste Fetten, Cremen und Walken nichts.


    Und was die Couch betrifft, die steht ja auch nicht bei Hitze (60 Grad) und Frost (-20 Grad) tagtäglich draußen.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.