Achsvermessung

  • Hallo,


    kann man anhand der Achsvermessung feststellen, ob die Hinterachslager ausgeschlagen sind?


    Kann man den Sturtz an der Vorderachse vom G60 auch ohne weiteres bei jedem anderen Golf fahren?


    Kann man die Spur der Vorderachse so verstellen, das man die Spur der Hinterachse kompensiert und so der Fahrachswinkel in Richtung "0" geht?


    anbei meine Achsvermessung.


    Gruß bb

  • VW
  • Zu Frage 1: Ein gewisses "Spiel" hat man bei Gummilagern immer drin, wenn auch minimal. Das siehst Du ja an den vorher/nachher Werten Deines Meßprotokolls.

    Ein defektes Lager erkennt man am besten durch Sichtprüfung ( Risse, Porösität, deutliches, sichtbares Spiel beim "aushebeln" ).


    Zu Frage 2: Alle Achswerte vom G60/PG lassen sich an jedem Golf 2/Jetta 2 problemlos verwenden.


    Zu Frage 3: Die leichte Vorspur an der HA hat schon seinen Sinn...sie stabilisiert das gesammte Auto ! Warum kompensieren ? Dadurch wird die ganze Karre nur nervöser bzw man schmälert den Grenzbereich...und das macht bei einem Straßenauto absolut keinen Sinn...!!!

  • ok, danke dir. Früher oder später kommt die Achse hinte eh raus und wird gegen eine mit Stabi getauscht, dann kommen auch neue Lager.


    Also ist von der Vermessung her alles i.O.


    Oder noch einen Tip, wie man den besser einstellen kann? die fährst Slalom, wenn ich das richtig geshen habe...

  • ...klar kann man den "besser" einstellen !

    Es kommt immer drauf an was Du haben möchtest bzw was das Auto "machen" soll danach. Und auf die Rädergröße/Felgenbreite kommt es an wie weit man mit was wo geht bzw gehen kann.

  • Der soll einfach flink ums Eck gehen. Schnell geradeaus wird bei der Motorleistung eh nicht :-)


    drauf sind 195/45 R16 auf 7,5x16 et 35. ap Gewindefahrwerk, von der tiefe her, nicht zu tief. Radmitte zu Kotflügelkante sind es vorn 315mm und hinten 320 mm.


    gruß bb

  • ...Ok. Wenn er flink ums Eck gehen soll, mußt Du entweder die VA "verbessern" oder die HA "verschlechtern" ! Sprich, man trimmt die ganze Dynamik Richtung "übersteuern".

    Wer damit umgehen kann, für den hat es natürlich Vorteile..man ist schneller.


    Gib der VA etwas mehr Sturz ( z.B. 1°15`) und etwas mehr Nachspur ( z.B. -0,03 bis 0,05`). Das hat jeoch etwas mehr Reifenverschleiß zur Folge.

    Das Heck hebt man noch einen Ticken höher ( ca. 5 bis 10mm ) bzw setzt die Front ein wenig tiefer. Luftdruck hinten etwas absenken ( 0,1 bis 0,2 bar ) oder vorne etwas erhöhen.

    IMMER eine Maßnahme nach der anderen vornehmen und nicht alles auf einmal...außer man hat entsprechend Erfahrung und weiß was man tut !!!


    Es gibt noch weitere Maßnahme was die HA betrifft...ab er das geht zu sehr ans "Eingemachte" wie Sturzkorrekturplatten, Shims, Zusatzstabi usw.


    Und noch was wichtiges zum Gewindefahrwerk: Ein Gewindefahrwerk ist in erster Linie dazu gedacht um die Radlasten an-/auszugleichen ( bei einem Fahrzeug mit z.B. 1000kg Gewicht samt Fahrer sollte jedes einzelne Rad auf 250kg Radlast austariert werden auf einer Radlastwaage ) und erst in zweiter Linier zum anheben bzw absenken des Fahrzeuges /Schwerpunkt !!!

  • Super, das werde ich mal austesten.


    Wenn Du aber schreibst "etwas mehr Nachspur ( z.B. -0,03 bis 0,05`)", pluswerte ist doch Vorspur und minuswerte Nachspur.


    ich hab links -0,01 und rechts -0,01, das macht eine Nachspur von -0,02 oder bin ich jetzt verkehrt?


    eine Radlastwaage habe ich leider noch nicht...da ist mir noch nichts passendes untergekommen...

  • ...ich habe in meinem post nur das Minus vergessen vor der 0,05. Ich meine natürlich -0,03 bis - 0,05´, also immer auf Nachspur bleiben !


    Eine Radlastwaage haben gute und engagierte Tuningbetriebe. Eine korrekte Radlasteinstellung bringt sehr viel, wirst Dich wundern. So eine Einstellung geht jedoch über Stunden weil aufwendig bis alles passt. Und man muß damit rechnen das das Auto später etwas "krumm/schief" da steht.

  • ja...vorzeichenfehler, da werden Erinnerungen aus der Schulzeit wach ;-)


    ich werd mich erstmal an die Einstellungen der Achse machen...das ist kein Problem.


    Und die Waage kommt bestimmt, hab zuviele Autos, wo ich eh immer wissen will, wie schwer die sind.