Klassisches Problem, Temperaturanzeige. Hat jemand ein Lösung

  • Hallo,

    zuerst möchte ich mich vorstellen.

    Ich bin seit ca. 9 Monaten stolzer Besitzer eines alten Golf 2 1.3 NZ (neue ZE) in weiß. Was Autos betrifft bin ich wirklich unerfahren und lese mich auch erst seit kurzem in das Thema Golf 2 ein. Mittlerweile ist auch mein Vertrauen in die Werkstätten zum Teil echt erschüttert.

    Aber der Reihe nach:

    Vor ca. 7 Monaten bin ich abends heimgefahren und hatte noch ein altes Radio drinnen, Empfang war schlecht da die Antenne abgebrochen war. Also Sendersuchlauf gestartet. So, dann hat sich das Radio nen Wolf gesucht bis es dann den Geist aufgab- also defekt. Kurz später (ca. 5 Minuten) geht die Temperaturanzeige im KI durch die Decke.

    Seither besteht das Problem, dass die Temperaturanzeige auf Maximum geht innerhalb von 5 Minuten. Auch wenn der Motor nicht läuft.


    Zuerst dachte ich, ey ist ein alter Bock. Gehste in die Werkstatt.

    Die haben dann alles mögliche gemacht, neuer Fühler und Geber sowie Thermostat. Problem mit der Temperaturanzeige blieb bestehen. Also gehe ich in eine andere Werkstatt. Die vertauschen die Stecker von Geber und Fühler , also Schwarz auf Blau und umgekehrt. Mit der Aussage, macht ja nix. Machen beide das gleiche. Mittlerweile weiß ich, dass dem nicht so ist,da die ja andere Widerstände haben. Nun gut, ich habe zur Sicherheit nochmals neue bestellt und selber getauscht. Immer noch das gleiche Problem.


    Zur Verdeutlichung. Das Ding schießt zum Teil schon hoch, wenn der Schlüssel im Zündschloss umgedreht ist, also Strom läuft aber der Motor noch nicht gestartet ist.


    Ich vermute dass es mit dem Kurzen beim Radio zusammenhängt. Mittlerweile hängt ein neues Radio drinnen und interessant ist, wenn ich ein Gerät an den USB-Port vom Radio hänge geht die Anzeige schneller hoch.


    Das kann doch eigentlich nur ein Problem mit dem Strom sein oder? Kann das KI einen Defekt haben?


    Dankeschön im voraus wenn bis hierher gelesen wurde.


    Grüße und schon mal ein schönes Wochenende

    Till

  • VW
  • Zuerst mal das Radio elektrisch abstecken, also Stecker am Radio raus. Dann mal prüfen, was das KI macht.

    2. Stecker vom schwarzen Geber abziehen, dann muss die Temperaturanzeige links liegen bleiben.

    Wenn sie trotzdem wieder nach rechts ausschlägt (wobei dann eigentlich auch die Temperatur-LED blinken sollte) kann es das KI sein, oder das ge/rt Kabel des Sensors hat einen Kurzschluss nach Masse. Mehr ist da nicht.

    Wenn Kurzschluss, dass geht das Messen los.

  • Du zerstörst meine Hoffnung auf eine einfache Plug'n'Play-Lösung.


    Hatte den Stecker auch schon abgezogen und die Temp hatte keinen Ausschlag, also kalt. Das Abziehen des Radios hatte ich gestern gemacht, brachte aber nicht den gewünschten Effekt.Du hast natürlich Recht, auch die rote Diode hat beim Erreichen der vermeintlich kritischen Temperatur geblinkt.

  • Bevor ich es vergesse,

    in der Zeit, als die Stecker durch die Werkstatt vertauscht waren (also Schwarz auf Blau und Blau auf Schwarz) war die Anzeige nie auf Max sondern eher im mittleren bis leicht erhöhten Bereich. Also kein Vollausschlag.

    Wäre das Kabel defekt hätte ja eigentlich auch hier ein Vollausschlag stattfinden müssen oder?

  • Tja, dann ist das mit dem Radio nur Einbildung, denn normal ist da keine Abhängigkeit, wie ich bereits schrieb.


    Wenn die rote LED blinkt, dann bin ich fast der Meinung, dass das KI ok ist.


    Nach deinen Beschreibungen her muss dann der Fehler im Sensor oder dessen Stecker sein! Aber wenn du die nun schon 2x getauscht hast?! Überprüfe mal trotzdem die Kabel, weil es könnte ja sein, dass die Isolierung irgendwo beschädigt ist und er da gegen Masse kommt.

  • Ok, ich schau mir das später nochmals an. Vielleicht liegt's auch am Kühlwasser? Nämlich als ich die neuen Fühler raus hab nach 6 Monaten waren die gut schmutzig am Sensorboden. Nach so kurzer Zeit soll das ja nicht so fix gehen oder? Könnte stark verunreinigtes Kühlwasser die Leitfähigkeit der Fühler derart massiv beeinflussen?

  • Nein, das hat auch keinen Einfluss auf die Sensoren, normalerweise. Wenn aber der Sensor nen Defekt hat und die metallische Fläche leitend werden sollte, dann kann es vielleicht passieren.

    Der Flansch, in dem die Sensoren stecken, ist aber aus Kunststoff?

  • Genau, Kunststoff.

    Jetzt mal eine Frage zum Thema Kabel.

    Angenommen das Kabel liegt auf Masse, dann würde ja kein messbarer Strom ankommen bei der Anzeige.

    Ich frage deshalb weil;

    Der Temeraturgeber ist ja ein Halbleiter, Ohm ist sehr hoch wenn das Wasser bzw. der Halbleiter kalt. Daher kommt ja kein Strom an die Anzeige zurück. Je wärmer der Geber wird, desto mehr sinkt der Widerstand. Mehr Strom kommt zurück und entsprechend schlägt die Anzeige aus oder? Daher müsste doch, sollte das Kabel auf Masse liegen, gar nichts angezeigt werden weil ja kein messbarer Strom zurück kommt. Oder versteh ich da was falsch? Danke übrigens an alle für die bisherigen Antworten.

  • Bin leider auch totaler Laie, hatte aber auch mal ein Problem mit der Temperaturanzeige. Die ging nicht hoch. Temperaturfühler getauscht, Licht angemacht, Fühler Schrott. Mein Schrauber konnte es gar nicht glauben, das wäre gar nicht möglich. Irgendwie ging auch die Nebelschlußleuchte inkl. der Anzeige dazu nicht, oder nur manchmal. Er hat alles durchgemessen, das Ding funktionierte und bei mir dann kurze Zeit später wieder nicht. Er war ratlos. Ich hab mir dazu nen Wolf gegoogelt und irgendwann jemanden gefunden, der ein ähnliches Problem hatte. Es hat sich herausgestellt, dass meine neue ZE nicht ganz baugleich mit der alten war und daher die Verkabelungen an den falschen Steckplätzen waren. Das würde ich vielleicht an deiner Stelle auch mal überprüfen? Vielleicht rede ich aber auch Unsinn. Hat mein Schrauber immer gemeint. Denkt er jetzt aber nicht mehr.....

  • Das mit dem Konstanter prüf ich am WE. Gestern ist mein gebrauchtes KI gekommen. Mal sehen ob es des Rätsels Lösung ist. Das mit den Kabeln an der ZE scheint auch hinzukommen. Radio und Zigarettenanzünder laufen auf der gleichen Sicherung, zumindest ging beides nicht als die eine Sicherung raus ist. Sollte aber laut Aufdruck durch unterschiedliche Sicherungen abgesichert sein.


    Ist aber angeblich ein Rentnerauto gewesen. Schwer vorstellbar dass ein Renter sich an der ZE vergnügt .

  • So, da bin ich wieder.

    Also laut Aufdruck auf dem Sicherungskasten liegt der Anzünder auf der 21 gemeinsam mit Uhr und Innenleuchte. Das Radio liegt auf der 22.


    Aber wie bereits angekündigt war heute Trial&Error angesagt.

    Also, Kabel vom schwarzen Geber gemessen: 10 Volt. Sollte passen.

    Spannungskonstanter gemessen: 10 Volt. Passt auch. Trotzdem das komplette KI ausgebaut und getauscht. Spannungskonstanter ebenfalls 10 Volt.

    Und nun kommen wir zum Moment mit dem langen Gesicht.... der Fehler ist auch beim getauschten KI identisch :(

    Ich hab nun mein ursprüngliches KI wieder drinnen. Bin mit meinem Latein allerdings am Ende. Hat vielleicht jemand Widerstandswerte für den schwarzen Temperaturgeber?

    Echt ärgerlich das alles. Habe ich grosse Einbußen wenn ich den schwarzen Stecker abzieh beim Fahren? Ausser dass die Tempanzeige nicht funzt?? Besser wäre natürlich wenn sie zuverlässig funktionieren würde...aber Nunja..

  • Miss mal die Kabel vom KI zum Sensor durch. Das br Kabel ist Masse, das andere geht zum KI. Bei gezogenen Steckern MUSS der Widerstand zw. den Kabeln "unendlich" sein!

    Die Werte des Geber kann ich jetzt nicht sagen. Aber auch hier kannst du mal von jedem Pin gegen Masse messen und was für Werte zwischen den Pins zu messen sind.


    Mehr kann man von der Ferne nun nicht sagen.

    Die Temperaturanzeige abzuklemmen geht so lange gut, bis der Motor den Hitzetod stirbt!

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.