Lichtschalter Golf2

  • Hallo, alle zusammen


    Ich hatte bei meinem Lichtschalter das kleine Beleuchtungsbirnchen defekt und da ich nicht auf LED umbauen möchte, kaufte ich einen neuen Lichtschalter.


    Gab es auch noch in neu für ca 13 Euro von FEBI.
    Da wir auf der Arbeit auch viele Teile von Febi einbauen, dachte ich, dass die Qualität eigentlich in Ordnung wäre


    Also Original Febi Karton aufgepackt und der erste Eindruck war nicht so Pralle.


    Auf dem Schalter ist gar kein Hersteller, noch eine Ersatzteilnummer zu finden. Nur eine aufgedruckte 4 stelligte Zahl


    Schalter eingebaut, passt auch und geht auch alles. Nur die Beleuchtung ist nicht grün, sondern eher gelb.

    Auch der Dimmer lässt sich schwer verstellen und hakt.


    Doch sofort nach dem Einbau und als ich das Licht testete kam plötzlich Qualm hinter dem Lenkrad hervor!


    Habe den neuen Schalter direkt wieder rausgenommen und den alten reingemacht.


    Was meint Ihr ? Ist das eine Fälschung oder ist die Qualität von Febi echt so mies?

    Habe keine Lust, dass mir die Bude abbrennt wegen so einem kleinen Ersatzteil.|(


    Oder war das eher Zufall und der Qualm kommt vom ZAS oder den Lenkstockschaltern?



    Vielen Dank schonmal im Vorraus

    Wer anderen eine Grube gräbt, hat ein Gruben-Grabgerät 8o

  • VW
  • Sind die Kontakte am Schalter oder am Stecker verschmort? Wenn nein, würde ich solange am Kabelbaum suchen, bis die Stelle gefunden ist und dann reparieren. Denn sonst kann das noch gefährlich werden. Entweder erneuter Kabelbrand oder Ausfall der Beleuchtung bei Dunkelheit.


    Vielleicht waren es zwei beschädigte Kabel, die beim Tausch des Schalters bewegt wurden oder eben der Schalter. Hatte aber bisher noch keine aus dem Zubehör, daher weiß ich nicht, wie die Qualität so ist.

  • Zitat

    Ich hatte bei meinem Lichtschalter das kleine Beleuchtungsbirnchen defekt und da ich nicht auf LED umbauen möchte, kaufte ich einen neuen Lichtschalter.

    Die Glühbirnen gibt es auch einzeln (z.B. Modellbau).


    Zitat

    Auch der Dimmer lässt sich schwer verstellen und hakt.


    Doch sofort nach dem Einbau und als ich das Licht testete kam plötzlich Qualm hinter dem Lenkrad hervor!

    Der Qualm könnte durchaus von dem Dimmer gekommen sein. Allerdings dürfte das nicht vorkommen.


    Zitat

    Was meint Ihr ? Ist das eine Fälschung oder ist die Qualität von Febi echt so mies?

    Habe keine Lust, dass mir die Bude abbrennt wegen so einem kleinen Ersatzteil.|(


    Oder war das eher Zufall und der Qualm kommt vom ZAS oder den Lenkstockschaltern?


    Wenn Du ein Multimeter hast, kannst Du alten und neuen Schalter durchmessen.

    Sollten die verbundenen/geschalteten/nicht geschalteten Kontakte gleich sein, weißt Du, daß es höchstwahrscheinlich nicht am Schalter lag.


    Ich hatte zweimal Qualm aus dem Lenkstockschalter, der sich auf Staub und altes Fett zurückführen ließ.


  • Tja Febi halt, das ist immer irgendwie ein Glückspiel was man bekommt...


    Ich habe auch ein Febi Lichtschalter, als ich diesen auspackte fiel mir gleich die VW Teilenummer auf.

    Die Beleuchtung ist bei mir auch nicht Grün, sondern eher dieses Gelb, hat mich beim Lichtschalter jetzt nicht besonders gestört. Aber hier gebe es unter umständen die möglichkeit die originale kappe auf den neuen zu stecken.

    Von der Qualität kann ich nichts Negatives sagen.

  • Vielen Dank, für die zahlreichen Antworten.


    Habe mal das Lenkrad runtergenommen und alles gereinigt ( War echt viel Dreck und Staub in den Lenkstockschaltern!


    Dann habe ich mir ein Birnchen für den Lichtschalter besorgt und eingelötet


    Falls es einer wissen möchte: Subminiaturlampe 12V 0,72W T1


    Jetzt ist wieder alles wie es sein soll, Danke

    Wer anderen eine Grube gräbt, hat ein Gruben-Grabgerät 8o

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.