Ozonbehandlung im Auto welche Stufe?

  • Hallo liebe Wölfe,


    ich habe für meine Frau einen schicken Golf V 1.9TDI , mit Stoffausstatung gekauft.

    Leider war der Vorbesitzer ein Raucher und das Auto stink dementsprechend nach Aschenbecher :rolleyes:


    Ich habe für zuhause einen Ozongenerator Eleoption HE 141D um Gerüche (Vor allem Haustiergeruch) zu entfernen.


    Ich möchte diesen Ozongenerator für den Golf verwenden. Ich würde die Behandlungszeit analog der Berechnung für ein Zimmer durchführen.


    Behandlungszeit = Volumen (qm) x 0,6min/qm


    Der Eleoption hat aber zwei Stufen einmal "High" 7.000mg/h und einmal "Low" 3.000mg/h Ozonausstoß.

    Jetzt weiß ich nicht ganz genau ob ich die "High"-Stufe einlegen soll, da ich angst habe das die Kunststoffteile durch das OxidationsGas angegriffen werden.


    Habt ihr schon mal eine Ozonbehandlung im Auto durchgeführt?

    Oder soll ich es lieber in der Werkstatt durchführen lassen?

    Einmal editiert, zuletzt von andy () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • VW
  • Der Thread ist zwar schon was älter, aber ich antworte trotzdem, da das Thema für den einen oder anderen durchaus interessant sein könnte.


    Bevor ich mein Ozongerät gekauft habe, habe ich mich auch allerhand "Internet-Mythen" ausgesetzt gefühlt. Widersprüchliche Meinungen, keine wirklichen Erfahrungswerte etc. pp.


    Also hab ich mir so ein Ding geholt mit 12.000 mg / h und mal experimentiert.


    Fakt ist: Der Ozongenerator alleine löst kein Geruchsproblem auf Dauer. Nach wenigen Tagen ist der Geruch wieder voll da.


    Erst muss geputzt werden und zwar gründlich.


    Bei Raucherautos gehe ich wie folgt vor.


    > Alles Ausräumen (Fußmatten und alles was im Weg ist und nass werden könnte)


    > Aussaugen


    > Kunststoffe mit einem Innenraumreiniger abwischen (grober Schmutz)


    > Jetzt von oben nach unten Durcharbeiten. Himmel, Säulenverkleidungen mit Dampfreiniger oder Tornador durcharbeiten und immer wieder mit nem Baumwolltuch den Schmodder aufarbeiten.


    > Kunststoffe mit Universalreiniger ("all purpose cleaner") und Schmutzradierer reinigen


    > Anschließend Sitze und Teppiche Nass reinigen


    > Pollenfilter raus und die Lüftung mal mit dem Dampfreiniger durchpusten


    > Fenster putzen


    Jetzt sollten rund 90% der Verschmutzungen raus sein.


    Natürlich reicht die Karre jetzt wie bei Henkel im Labor. Das heißt: Die Gerüche der Reiniger überdecken den Nikotingeruch, der noch vorhanden ist. Das oft für Wochen. Je nachdem welchen Umwelteinflüssen das Auto ausgesetzt ist.


    Jetzt muss alles trocknen und zwar wirklich trocknen, Restfeuchte ist mörderisch beim nächsten Schritt.


    Die Ozonbehandlung - der Abschluss, der alles was da drinnen jetzt noch lebt oder Gerüche verbreitet killt.


    Wenn ein Auto soweit vorbereitet ist, das der Todesstoß für den Muff.


    Grundregel hierbei ist: Ozon immer nur in trockener Umgebung einsetzen, da es sonst mit Wasser zu Salpeter reagiert und man mehr Gestank als vorher hat.

    Habs selbst mal probiert - Niiiicht gut!


    Also Lüftung aus, Frischluftklappe zu.

    Kabel in den Innenraum und mit Klebeband den Spalt am Fenster verschließen

    Das Ozongerät stelle ich auf die Rücksitzbank in die Mitte ca. im 30° Winkel nach oben Gerichtet.


    Ich lasse es dann auf voller Pulle laufen für ca 2 Stunden. Danach bleibt das Auto für 8-10 Stunden zu. Damit das Zeug arbeiten kann. (In der Zeit würde man vermutlich mit schwerer Atemnot im Auto zu kämpfen haben, also einfach in Ruhe stehen lassen.)


    Anschließend kommt das Auto an die Frische Luft, Türen auf und mit Druckluft alle Polster ausblasen. Da es schwerer als Luft ist setzt es sich unten ab und so bekommt man es raus.


    Im Idealfall riecht ihr nach 2-3 Stunden auslüften NICHTS.


    Letzter Schritt: Pflege der Kunststoffe und Dichtungen und alles wieder ins Auto räumen.


    Der Schritt ist auch nochmals eminent wichtig, da die Kunststoffe schon so einigem ausgesetzt sind, das sie zwar einerseits verkraften, aber sie sind jetzt trocken und so ungeschützt den Umwelteinflüssen augesetzt sind.


    Fertig.


    Naja was heißt fertig...


    Heuer hatte ich nen Caddy der brauchte hinterher noch 3x eine Stunde Begasung ehe endlich alles raus war. Da steckt man halt nicht drin.


    Aufbereiter die euch nur ne Ozonbehandlung für 80 Euro einreden wollen und sagen damit hat sichs sind meiner Meinung nach nur auf Umsatz aus und lösen euer Problem nicht.


    Um der Qualmerei Herr zu werden, muss leider immer der ganze Innenraum auf links gedreht werden.


    Ich gelobe wieder öfter hier zu sein und stehe für eure Fragen gern zur Verfügung!


    LG Lukas

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen