VW hebt meines Erachtens immer mehr ab!

  • Der neueste Geniestreich aus Wolfsburg ist in vollem Gange. Alle kleinen Händler haben ihre Lizenzen zum Neu und Gebrauchtwagenverkauf verloren und müssen sich neu Bewerben. Natürlich sind die Auflagen für die Händler sehr hoch so das es in Zukunft wohl einige weniger geben wird.

    Ich glaube der Vorstand von VW so abgehoben und Realitätsfern das denen nur noch die Klapsmühle helfen kann.

  • VW
  • Der "unnötige Ballast" hat aber jahrelang für sie den Absatz erwirtschaftet.

    Naja für mich steht sowieso fest das es einen Neuen VW oder Audi nicht mehr gibt. Ich bezahle nicht mehr diese Überteuerten Gehälter der Belegschaft und Manager! Wenn die weiter so machen können die irgendwann in WOB ihren Laden dicht machen.

    Gott sei Dank gibt es die Ersatzteile die ich benötige um meine alten Kisten am Leben zu erhalten auf dem freien Markt so das VW keinen Cent von mir sieht!

  • Moin,


    ich fürchte Dankbarkeit gegenüber alten verdienten Händlern spielt in den Konzernzentralen egal welcher Firma heute, und nicht erst heute, keine große Rolle mehr.

    Hier sind junge studierte Leute am Werk die leider nicht immer langfristig und gesamtverantwortlich denken und handeln - bzw der Führungsetage Empfehlungen geben.


    Verantwortung für.... wird schon seit vielen Jahren anders definiert und aus meiner Sicht wird immer weniger langfristig gedacht und gehandelt.

    Die schnelle Mark, der schnelle Erfolg steht oft im Vordergrund oder zumindest zu weit im Vordergrund. Die Visionen der Konzernlenker kosten oft viel Geld, manchmal bringen sie auch viel Geld.... leider weiß man es oft erst hinterher.


    VW wird deswegen nicht kaputt gehen. Da braucht und bräuchte es schon andere Entscheidungen.

    Die Automarke möchte in der gehobenen Preisklasse mitspielen und hier haben die kleinen Händler nichts mehr zu suchen. Auf der anderen Seite können diese die Anforderungen die VW an die Verkaufsräume etc. stellt überhaupt nicht mehr erfüllen. Somit kann ein Ausstieg bei diesem Konzern für die kleinen sogar ein Vorteil sein.


    Der Einsatz immer komplizierterer Technik und somit immer teurerer Diagnosetechnik lässt auch keinen anderen Weg zu als eine Konzentration auf wenige große Autozentren. Anders kann VW und auch andere Hersteller die Zukunft nicht meistern. Die Zeit wo jeder Hufschmied das Auto richten kann ist lange vorbei und die Zukunft wird ein Selbstfahrauto sein mit hoch komplizierter Technik wo selbst eine Fahrlichtreparatur (früher Birnenwechsel) ein komplexer Arbeitsablauf sein wird steht vor der Tür bzw. schon in den Verkaufräumen.


    Die alten und älteren Fahrzeuge sind aus Konzernsicht die Geschichte von gestern und darauf kann und darf der Konzern keine Rücksicht nehmen.

    Ob sie diesen Ast ausreichend pflegen - keine Ahnung. Immerhin gibt es Classik Parts.

    Ein bisschen scheint da schon jemand drauf zu schaun.

    Auf diesen Bereich eine Vertriebsstruktur aufzubauen wäre allerdings wirklich existensgefährdent.

    Von daher könnte es sein das VW hier richtig entscheidet und wie jede Entscheidung gibt es hier auch Nachteile. Das ist leider so.


    Der Dacia läuft soweit ich das beurteilen kann gut. Die Menschen mögen auch solche Einfachautos die nichts weiter tun als fahren und keinen überflüssigen Schnickschnack an Bord haben. Auch eine Unternehmensphilosophie.

    Ob und wie VW auch diesen Käufergruppe erreichen könnte und ob man das überhaupt tun soll...? keine Ahnung. Die Zukunft werden solche Einfachautos vermutlich in der Masse nicht sein. Und im Autozentrum einen extra Linoleumbereich mit Servicetheke nach altem Schlag einrichten wird sich nicht lohnen - das haben die BWLèr schon ausgerechnet. Und deshalb gibt es das auch nicht.


    Gruß Bernd

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.