Golf 2 16v Pl Wiederbeleben

  • Servus,

    ich habe da mal 1-2 Fragen/Probleme.

    Ich bastel seit 2 Jahren einen original 88er GTI mit PL Motor rum, bzw. mache ihn wieder fit für meine Frau..

    Aktuell bleibt der Motor nicht richtig an, kann ihn nur durchs Gas geben am Leben halten und auch nur bis 3000 Touren mehr geht nicht und auch da läuft er nicht richtig sauber.


    Steuerzeiten:


    Makierungspunkte soweit alle klar.

    OT. Kurbelwellen Riemenscheibe ,auch wenn man die locker 2 mm verdrehen kann wenn die 4 Schrauben gelöst sind aber kann man ja über die Schwungscheibe richten, Nockenwellenrad auch soweit klar. auch wenn die beiden Punkte der Kettenritzel so nicht 100% stimmen ( ich müsste die Nockenwelle um einen Zahn zur Kurbelwelle verstellen das die Nockenwellen zueinander passen.


    Der Motor lief so wie er jetzt ist vor einem Jahr noch recht gut im Leerlauf.


    .Aktuell bleibt der Motor nicht richtig an, kann ihn nur durchs Gas geben am Leben halten und auch nur bis 3000 Touren mehr geht nicht.


    ps: Kann mir jemand sagen warum im Original rep leitfaden steht: ACHTUNG Kurbelwelle steht NICHT! Auf OT?


    Mfg und danke

  • VW
  • Was da im Leitfaden steht, kann dir niemand sagen.

    Man sollte auch wissen, auf was sich diese Aussage bezieht. Bild?


    Ich habe mir das durchgelesen und weiss nicht, was ich dazu sagen soll.

    Es ist doch alles klar von deiner Seite?

    Aber Tatsache ist, dass er nicht richtig läuft.


    Was hast du gemacht? Den ZR gewechselt?

    Vorher ist er ja lt. deiner Aussage gelaufen.

  • Habe den damals als Bausatz gekauft mit 9A Motor.... dann einen PL Motor da das Auto Original werden soll gekauft und eingebaut.

    Zahnriemen habe ich damals gemacht. richtig Gelaufen hat er noch nie. sprang aber damals direkt an und auch recht gut im Leerlauf... jedoch lief er damals unter last ganz schlecht und wenn ich zurück denke konnte ich damals die Zündung nicht einstellen... konnte den Verteiler nicht weit genug drehen das es gepasst hätte.


    Jetzt nach der Pause mag er nimmer so, sprang auch erst gar nicht an da die Dichtungen der Einspritzdüsen kaputt waren.

    Sprit bekommt er, Funke ist auch da aber passt nicht so recht zusammen weshalb ich mir die Steuerzeiten wieder angesehen habe.


    Wenn ich OT über die Schwungscheibe, bzw Messuhr nehme, die Nockenwelle über die Makierung Nockenwellenrad einstelle passt die Steuerketten Makierung nicht ganz, Einlass steht dann laut Makierung und auch anhand der Nocken etwas zu früh.

    richte ich die Nockenwellen genau aus habe ich Nockenwelle zur Kurbelwelle 1 Zahn versatz


    Was ist jetzt genauer, Steuerketten oder Nockenwellenrad... und warum steht in der Original VAG Anleitung das die Kurbelwelle nicht auf OT steht ?


    vor ich jetzt auf Fehlersuche gehe muss ich halt erst einmal schauen das die Steuerzeiten 100% Stimmen


    mfg

  • der Kopf hat insgesamt 4 Schraubenlöcher um den Verteiler zu fixieren.

    Als ich beinen Motor aufgebaut habe, ist der Fehler entstanden. das ich die falschen Schraubenlöcher genommen habe und somit die Zündung auf extrem spät stand.


    ansonsten kann man ganz klar nach Montageanleitung arbeiten.


    Ein sau beschissener Fehler ist auch : Keil am Zahnriemenrad abgeschert !! hatte ich bei dem gebrauchten Motor welchen ich gekauft habe.

    Es hatte irgendwer das Zahnriemenrad abgebaut, oder es war nicht fest angezogen, wenn der Keil abschert kann sich das Zahnriemenrad verdrehen, das Ergebniss ist so ein Mist wie Du ihn beschreibst.

  • ... wenn beide Nockenwellen mit Markierung gegenüber stehen, ist das perfekt, genau so wie oben auf den Bildern im Leitfaden.

    Kurbelwelle muss auf OT stehen, entweder ermittelt,oder über Markierung.


    Das Nockenwellenrad (Zahnriemenrad) steht dann auch auf Markierung.

    Wenn das nicht so ist, ist der Fehler beim Zahnriemenrad ! bau es ab und prüfe ob die Nase im Zahnrad noch da ist.

    Ohne Nase kannst Du das Zahnrad wegwerfen !


    wenn allerdings alle Markierungen stimmen und Du die Zündung nicht einstellen kannst ist das zu 100% die Verschraubung des Verteilers !


    Der Verteiler wird auf jeder Seite mit einer M6 gehalten Du hast warscheinlich die falschen schraubenlöcher genommen ( jeweils hinten und vorne ) schau es Dir an wenn der verteiler draussen ist, dann verstehst Du was ich meine.


    Viel Glück !

  • Servus, ich bau dann morgen mal das Nockenwellenrad ab und schaue nach, die Schraube schaut schon so aus als ob da mal jemand dran war.

    die Verschraubung am Verteiler sollte so stimmen.


    mfg

  • Servus, Der Motor Läuft jetzt mal, Springt direkt an und Dreht auch soweit gut hoch bleibt jedoch nicht an... bzw. bleibt kurz im Leerlauf und geht dann aus :-/ morgen mal schauen was da los ist.


    Zu den Steuerzeiten, Die passen jetzt ! Nockenwellenrad war ok. die Kette war gelängt deshalb hat Einlass und Auslass nicht 100% gestimmt.


    mfg

  • Servus, noch immer kein Leerlauf, es kommen keine 12v am Stecker an warum auch immer. hat vielleicht Jemand Schaltpläne? ich habe auch mal alles am Steuergerät durchgemessen. an PIN 2+3 und 2+4 sollte Batteriespannung sein. ist aber nicht so .


    mfg

  • Danke, aber da liegt der Fehler nicht, das passt alles soweit. Problem ist das ich am Stecker auf Pin 2 keine 12v gegen masse habe sondern nur gegen + . ohne schaltplan komm ich da ersteinmal nicht weiter :-(


    nfg

  • Der Pin 2 liegt am gemeinsamen Masseknoten. Da misst du nix als Masse. Um das STG zu testen, musst du Pin 1 (+ Kl.15) gegen Pin 2 messen. Dann sollte auch Ubat anliegen.

    Ich denke nicht, dass es am STG liegt.

    Schon eher am Leerlaufregler. Der muss nach Drehung des Zündschlüssels (Stufe1) hörbar summen, bzw. vibrieren.

    Das spürt man auch, wenn man ihn anfasst. Ist das ok?

    Das CO könnte auch zu niedrig sein etc.


    Habe ich das richtig verstanden:

    Du lässt an, der Motor läuft einige Sekunden und geht dann aus?

    Wenn du kurz Gas gibst, bleibt er natürlich etwas länger an und geht dann auch aus?

    Oder geht der Motor erst nach einigen Minuten aus, abhängig von der Öltemperatur?

  • servus, also der Motor Springt an an und geht dann kurz drauf aus, ich kann ihn aber durch Gasgeben am leben halten.


    der Leerlaufregler surrt nicht mehr, tat er vor 2 Wochen noch... macht er aber nimmer... keiner der 2 die ich habe.

    im Leitfaden steht. - Spannung zwischen mittlerem Kontakt und Masse messen. Sollwert Batteriespannung

    Spannung zwischen mittlerem und äußeren Kontakt messen - Sollwert 1-2 v unter Bat.

    und hier habe ich keine 12 v .


    mfg

  • Hi Minitrix,


    "im Leitfaden steht. - Spannung zwischen mittlerem Kontakt und Masse messen. Sollwert Batteriespannung"

    Ja, das kommt hin, weil der mittl. Kontakt (2) mit Kl. 15 an der ZSP verbunden ist.

    "Spannung zwischen mittlerem und äußeren Kontakt messen - Sollwert 1-2 V unter Bat. und hier habe ich keine 12 V"

    Dies Litzen kommen aus dem STG. und steuern den LLR wechselseitig über zwei Spulen mit Rechtecksignalen an.

    (8V...10V wären hier evtl. zu messen.


    Wie sieht es denn zw. Kl. 1 und 2 am STG aus, liegt hier Ubat an?


    PS:

    Welcher "Leitfaden" ist das?

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen