Golf 2 Rasseln beim Gas geben und Leistungsverlust

  • Hallo ihr Lieben ;-)

    Ich habe Euer Forum schon sehr oft benutzt und konnte dadurch schon einige Problem beheben. Doch nun finde ich leider keine Lösung.


    Zum Auto:

    Golf 2, Automatik, Syncro, RP Motor, 66KW, 90PS


    Ich habe seit einiger Zeit ein paar Probleme mit dem Kleinen und weiss nun keinen Rat mehr.

    Beim Starten ging er immer wieder gleich aus, ich musste dabei Gas geben, damit er startete. Kurz darauf ging die Drehzahl runter und er aus. Zuerst funktionierte es, wenn ich dann Gas gab um die Drehzahl oben zu behalten, das war aber auch recht kniffelig. Wenn man eine Weile gefahren ist, war alles ok.

    Mir kam es vor, als würde das Gemisch nicht stimmen, zu viel Luft oder so. Lamda wurde vor ca 2 Jahren gewechselt. Habe die Einspritzautomatik gewechselt und nun ist es etwas besser.

    Er startet super, läuft kurz recht hochtourig (habe es leider so einstellen müssen, damit er mir nicht stirbt) und hat dann aber wieder Probleme die Drehzahl zu halten und ist kurz vorm ausgehen, schafft es dann etwas höher usw.


    Das eigentliche Problem, liegt aber sicher woanders, da dies einen Zusammenhang zu haben scheint.

    Im P ist es nicht zu hören, im D rasselt es recht im Motorraum, wenn ich beschleunige. Auch die Leistung hakt dann und er beschleunigt dann erst besser, wenn das Geräusch wieder weg ist. Liegt das eventuell irgendwie am Zahnriemen?


    Weiter läuft das Kühlwasser aus...ich vermute auch wenn es so rasselt...und zwar hinter den Motor, zwischen Motor und Einspritzanlage, aufs heisse Blech...das dampft dann so "toll" aus der MotorhaubeX(


    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen.


    Grüsse

    Kerstin

  • VW
  • Das mit dem Wasser könnten die Froststopfen in ader Ansaugbrücke sein, da beim RP diese mit Kühlwasser durchflossen wird (Vorwärmung der Ansaugluft).

    Wenn diese Stopfen undicht sind, dann tropft Kühlwasser auf das Hitzeschutzblech.


    Von dem Rasseln könntest du ja mal eine Aufnahme machen, dann würde man sicher mehr hören.


    Was für eine Lambda (Marke) war es denn? Wer billig kauft, kauft oft zweimal ;)


    Ansonsten, denke ich, musst du suchen wie Mattis (http://www.doppel-wobber.de/co…chen/&pageNo=7#post590355).


    Hört sich nach ganz ähnlichen Sympomen an. Poti oder Leerlaufsteller oder Drosselklappe versifft.... etc....

  • Ich denke mal, dass hier Falschluft im Spiel ist, wenn der Motor nicht läuft. Wie sieht denn die Dichtung zwischen Monojet und Ansaugbrücke aus? Dazu bei laufendem Motor mal die Mono etwas beherzter hin- und her bewegen.

    Weiter ist die Dichtheit von Ansaugkrümmer und Abgaskrümmer zu prüfen. Dazu stehen hier im Forum auch schon etliche Hinweise.

    Das Kühlwasser kann auch zwischen Ansaugbrücke und ZK austreten, wenn die Dichtung dazwischen nicht mehr fit ist. Das wäre allerdings nicht ganz ungefährlich, wenn das Wasser auch in die Brennräume gelangt-> Stichwort Wasserschlag.

  • Das Rasseln könnte sehr wahrscheinlich ein Zündungsklingeln sein. Deine Zündung ist dann falsch eingestellt (Verteilerkappe). Dadurch entsteht Leistungsverlust.


    Jeder interpretiert ein "Rasseln natürlich anders. Macht sich dann stark bemerkbar, umso mehr Gas man im Fahrbetrieb gibt. Anders umschrieben hört es sich an wie mehrere Funkenschläge aufeinmal......8o:)

  • Sorry, dass ich jetzt erst antworte.

    Eine Aufnahme habe ich mal gemacht, aber es tönt irgendwie anders, als ich es höre.

    Ich werde sie dann sobald wie möglich reinstellen(noch heute, oder morgen)


    Wenn diese Stopfen undicht sind, dann tropft Kühlwasser auf das Hitzeschutzblech.

    Da hatte ich mich falsch ausgedrückt. Das Kühlwasser sammelt sich auf der Ansaugbrücke...ich habs nicht so mit den Fachbegriffen.

    Wie sieht denn die Dichtung zwischen Monojet und Ansaugbrücke aus?

    Da liegt auch der Hund begraben, die habe ich gewechselt, da ich die Vermutung hatte und es auch ein wenig so aussah, dass dort Kühlwasser austritt....was ich aber nicht nachvollziehen kann, da doch dort nur das Benzin-Luftgemisch drin ist...oder irre ich mich da?

    Jedenfalls, seitdem ich sie gewechselt habe sieht es noch mehr so aus, als würde dort die Flüssigkeit austreten. Also habe ich jetzt mal bei A.T.U. für einen brandneuen Flansch angefragt.


    Was für eine Lambda (Marke) war es denn? Wer billig kauft, kauft oft zweimal ;)

    Ich habe die originale von VW, direkt beim Händler geholt und 80.- bezahlt. Auch die habe ich jetzt bei A.T.U. angefragt, da die Symptome ja irgendwie gleich sind, wie damals.



    Jeder interpretiert ein "Rasseln natürlich anders. Macht sich dann stark bemerkbar, umso mehr Gas man im Fahrbetrieb gibt. Anders umschrieben hört es sich an wie mehrere Funkenschläge aufeinmal...... 8o:)

    Ich muss sagen, dass es sich wirklich so für mich anhört, auf der Aufnahme ist es dann anders und wenn ich die Motorhaube auf habe höre ich dort rein gar nichts. Wäre es ratsam da eine neue Verteilerkappe draufzusetzen oder lieber in der Garage etwas machen zu lassen? Ich kann schon recht viel, doch man lernt ja nicht umsonst 3 Jahre ;-)


    Dafür ist mir aufgefallen, dass es sich unterm Auto auf der Fahrerseite komisch anhört...da habe ich auch eine Aufnahme gemacht.


    Nach fast 30 Jahren geben die Teile eben nach und nach mal den Geist auf.


    Achja, mir ist beim Ausbau der Monojet aufgefallen, dass sich im Luftschlauch, der von der Monojet zum Motor führt, ein gelblicher "Schleim" sah aus wie Fett, angesammelt hatte. Ich hoffe, das dies mit der Neuen Monojet behoben wurde.


    Leerlaufsteller, sowie Drosselklappe wurde alles ersetzt.

  • Ich würde wegen dem Rasseln zuerst mal deinen Zündzeitpunkt kontrollieren. Sollte dieser nicht stimmen, dann kommt das Rasseln im Fahrbetrieb zustande. Je nach Gasstellung und Drehzahl anders.

    Zumindest war das bei mir so.


    Verteilerkappe erstmal nicht neu. Das Geld kannst du dir sparen und erstmal schauen, ob du das Rasseln weg bekommst. Wenn die Verteilerkappe schon ziemlich hinüber ist, muss diese eh neu.....


    Das mit dem "Schleim" ist je nach Kilometerstand normal. Das ist die Kurbelwellengehäuseentlüftung. Durch den Schlauch werden Ölgase/Ölpartikel und Luft geschickt. kommt das alles zusammen, entsteht der von dir genannte "Schleim".

    solltest den Schlauch dann mal ordentlich sauber machen oder wenn schon Risse zu erkennensind, neu machen.


    Meines wissens nach ist zwischen der Monojet und der Ansaugbrücke keine Verbindung zur Kühlflüssigkeit. Warum sollte auch?

  • So, endlich kann ich mich wieder melden.

    Eine Aufnahme konnte ich Handytechnisch nicht einstellen, das ging in die Brüche...warum sollte es dem anders gehen als dem Golf X-D


    Nun befindet sich besagtes Auto in der Garage zur Reparatur. Und jedes Mal, wenn die etwas finden, versuche ich das Teil aufzutreiben, da sie es nicht neu bestellen können. Stress pur, da der Mietwagen jeden Tag 30.- kostet und ich noch arbeite und auch kaum Zeit habe.


    Gewechselt wurde nun der ganze Zündverteiler, die Dichtung zwischen Motor und Ansaugrohr, dadurch tritt schonmal kein Kühlwasser mehr aus.


    Nun sagten sie mir heute, dass es schonmal fährt, doch das Drosselklappenpotentiometer nicht so läuft.

    Ich fahr hin, wollte ihn erstmal abholen und das dann beim Service machen lassen und er bekommt ihn wie vorher auch bei mir kaum an. Er startet, die Drehzahl im Leerlauf oder auch im D geht rauf und runter und er aus, ob das Poti angeschlossen ist oder nicht spielt da keine Rolle.


    Nun müsste ich nochmal die ganze Monojetronic besorgen, doch irgendwie kommt mir das doch etwas komisch vor.

    Das Problem bestand ja schon bei der Alten...also entweder habe ich ein mega Pech, oder es ist etwas anderes, denn er verhält sich ja auch so, wenn das Poti ausgesteckt ist.


    Es fiel mir sofort Lambda ein oder wie sieht es mit dem Steuergerät aus....könnte es daran liegen und gar nicht am Poti?

    Ich habe nämlich die Schnauze voll immer Teile zu kaufen und das Hauptproblem besteht ja immernoch!


    Danke schonmal für Eure Inputs.


    Grüsse

  • Achja, als er einmal ansprang und der Mech den Stecker an das Poti anschloss, ging er schon auch aus, aber ob das jetzt dann unbedingt etwas bedeutet, weiss ich auch nicht, es ging ja danach eh immer aus.

  • Die Probleme die du beschreibst, klingen exakt genauso wie bei meinem Jetta mit RP. Da habe ich auch alles mögliche getauscht.

    Letztendlich waren einfach nur die beiden Schrauben am Kühlwasserflansch am Zylinderkopf lose. Dadurch hatte ein Massekabel was mit an einer der Schrauben hängt kaum noch Kontakt. Schrauben festgedreht und ich dachte, ich hätte ein neues Auto. ;)

  • Hmm, ich vergass, wenn er warm ist, also Temperaturanzeiger in der Mitte, dann läuft er ja wie geschmiert, war das auch so bei Dir?


    Wenn ja, gebe ich da morgen mal durch und lasse mich überraschen ;-P

  • Noch einen Nachtrag:


    Lambdasonde kann es wohl nicht sein, da es keine Veränderung des Problems gibt wenn sie aus oder eingesteckt ist.

    Der Mech meint, dass es nur noch das Potentiometer sein kann...ich habe da meine Zweifel, da es auch auftritt, wenn es nicht eingesteckt ist und wenn er warm ist, läuft er ja...aber nur, wenn der Temperaturanzeiger in der Mitte ist.


    Keiner sonst eine Idee?

  • Ist denn der blaue Temp-Geber schon gewechselt worden?

    Die Lambda kann man ausschließen, weil die bei kaltem Motor überhaupt nicht betrachtet wird. Wenn aber der blaue Geber ne Meise hat, könnte das MSG schon gesagt bekommen, dass der Motor warm ist und das Lambda Signal berücksichtigt wird, was aber nicht geht, weil die Sonde eben noch kalt ist.

    Blauen Geber mal abgesteckt?

    Was sagt denn der Fehlerspeicher?

    Poti glaube ich auch nicht. Aber die Massepunkte kontrollieren kann nicht schaden.

  • Ja, Blau, Rot und Schwarz habe ich vor Kurzem gewechselt, da die Temperaturanzeige nicht gestimmt hat.


    Den Fehlerspeicher kann ich leider nicht auslesen, da er in der Werkstatt ist und der meint er würde das umsonst machen, da er sicher ist.

  • Wo sind die Geber den her gewesen?


    Ich frage nur deshalb, weil ich selbst schon Opfer von solchen vermeintlichen "Qualitätsprodukten" geworden bin und das sogar bei Bosch. Die Kennlinie des Gebers (hier Öltemperatur) hatte nichts mit der Kennlinie des originalen VW-Bauteils gemeinsam.

  • Soool sorry für die späte Meldung, ich musste mich erstmal von dem ganzen Stress erholen.


    Die Geber wurden von einer Garage bestellt, bei der ich mal Ersatzteile kaufte.


    Er ist noch immer in der Werkstatt:( In der Alten konnte man mir irgendwann nicht mehr weiterhelfen. Ich holte einen gebrauchten Zündverteiler und verzweifelte bei der Suche nach der Mono Jetronic. Ich fand keine Passende.

    Gewechselt wurde dort die Dichtung zwischen Motor und Ansaugrohr und besagter Zündverteiler. Nachdem man sich nicht mehr darum kümmerte und ich für jeden Tag 30.- für den Ersatzwagen zahlen musste, fand ich eine kleine Werkstatt direkt in meinem Dorf. Die Rechnung kam...500.- für die Arbeiten und 600.- für den Ersatzwagen...99% meiner Nerven waren am Ende.


    Nun wurden Zündkerzen von Annoknippis Zeiten gewechselt, beim Auspuff wurde etwas gemacht, da er Falschluft ansaugte. An der Mono Jetronic wurde der ....ich komme nicht auf den Namen..

    Rechts ist das Poti...aber links, dieses Teil...Leerlaufsteller? Das wurde jetzt gewechselt.

    Gestern holte ich es ab...es lief ganz gut...am Morgen das gleiche Problem. Es konnte die Drehzahlen nicht halten...die gingen hoch und runter er ist immer abfesoffen...nun ist er wieder weg.

    Könnte das nun wirklich am Poti liegen? Der Mech ist auch etwas enttäuscht, da es doch erst gut funktionierte und wäre über jede Hilfe dankbar.

  • Ohne jetzt noch einmal alles zu lesen:

    - Was passiert beim Abstecken des blauen Sensors im kalten und warmen Motor?

    - Unterdruckleitungen alle mal geprüft? Auch die in der Klappe der Warmluftumschaltung im Luftfilter? Wenn die Membrane defekt ist, saugt er darüber Falschluft ins System.


    Wenn da überall keine Änderungen sind, dann kann man schon mal an die Monotronic denken.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen