Empfehlung Gewindefahrwerk Golf 2 Gti Bj.‘91

  • zumindest schon mal kein edelstahl, deshalb wenn überhaupt eine alte version vom kw

    trotzdem ist es kein schlechtes fahrwerk.

    und edelstahl muss net unbedingt sein.

    mein vogtland ist seit 2006 verbaut und kein edelstahl und net verrostet.


    nebenbei kann edelstahl auch rosten!

    Golf 2 1.8L (RP)mit 7,5l/100km Verbrauch, ausfahrbaren heckspoiler, Golf 4 climatronic usw usw ^^


    Ich dachte ich könnte auch so tuen als wäre ich einer von diesen Taubstummen oder nicht? - GitS SC "der lachende mann"


    Wat will ich mit nen Mercedes? Mein Subaru hat 6!! Sterne! ;D

  • VW
  • trotzdem ist es kein schlechtes fahrwerk.

    und edelstahl muss net unbedingt sein.

    mein vogtland ist seit 2006 verbaut und kein edelstahl und net verrostet.


    nebenbei kann edelstahl auch rosten!

    Schlecht ist es keineswegs. hatte es selbst im vorherigen zweier.

    so lange es im gutachtenbereich der tieferlegung bleibt auch von der performance ok, darunter aber auch ziemlich hart.

  • Hallo zusammen,


    habe mich gerade mal hier durch gelesen und hätte eine Frage:


    Fazit aus diesem Beitrag wäre für mich das ich mit einem H&R Gewindefahrwerk ganz gut aufgestellt bin.

    Im Bezug auf die H Zulassung sagt der TÜV "Ist nur möglich wenn es dass in den ersten 10 Jahren nach Erstzulassung bereits gegeben hat".....

    Bei welchem H&R Fahrwerk wäre das denn der Fall?

    Bzw. woran kann man den erkennen seit wann es ein Fahrwerk unverändert auf dem Markt gibt?

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

  • ...mit einem H&R Monotube bist Du beim Golf 2 sehr gut aufgestellt, kann ich nur empfehlen !!!


    Frag direkt bei H&R an wegen dem "alten" Gutachten für das Monotube Fahrwerk aus den Ende 80er jahren, das haben die dort noch im Archiv. Dann gibt es problemlos ein "H".

  • Gibt es da sonst noch eine Alternative oder muss man sich auf das Monotube festlegen?


    Habe aktuell ein Koni Fahrwerk verbaut (Va Gewinde Ha Nutenverstellung) aber kein Gutachten dafür.

    Ist aber zum Glück eingetragen

  • Silent Engineer

    Einfach auf die H&R Seite gehen: http://www.h-r.com/bin/29865.pdf

    Da steht als erstes Prüfdatum 1991 drin, das reicht für jeden 2er.


    GT Brian

    Das Koni Gewindefahrwerk habe ich auch drin.

    "Problem" ist, im alten Gutachten sind alle Nummern identisch zum Fahrwerk, aber meiner Meinung nach komplett unlogische Verstellbereiche eingetragen. Damit ist der Golf höher als vorher...

    Im aktuellen Gutachten sind ebenfalls noch alle Nummern identisch, allerdings macht der Verstellbereich jetzt auch mehr Sinn. Ich habe mir aber zur Sicherheit noch einen alten D&W Katalog bei eBay ersteigert, das kann man auch immer schön dem TÜV vorlegen, das Koni Fahrwerk (und viele andere) sind da schön abgebildet, das reicht als Nachweis. Kann ich übrigens nur jedem empfehlen!

  • ^ Wenn das so ist, wäre das natürlich super. Leider gibt's ja immer noch genug TÜVer die einem direkt vermitteln wollen, dass ein Gewindefahrwerk mit H unmöglich ist, da es sowas damals ja gar nicht gab... :rolleyes:

    Ist ja auch fast richtig, es gibt nunmal nur diese einzige Ausnahme von H&R. Wenn man die nicht kennt, dann kommt es zu solchen Aussagen.

    Und die beim TÜV können auch nicht alles wissen, dann muss man eben Überzeugungsarbeit leisten.

  • H&R war damals aber auch nicht alleine mit einem Gewindefahrwerk.

    Gab es das KW V2 oder einen direkten Vorfahren damals schon?

  • Gab es das KW V2 oder einen direkten Vorfahren damals schon?

    für meinen 88er Golf gab es nur das H&R. Aber es ist knapp. Gibt ein paar Gutachten für manche Fahrwerke von 2000, die sind dann für die letzten Gölfe noch grade so passend.

    Ab 2000 fing ja die Schwemme mit den Billigst-Fahrwerken für 200-300 Euro an.

  • Also mein erstes KW Gewindefahrwerk Gutachten ist von 1995.

    Das Fahrwerk gibt's aber in dem Sinne nicht mehr und wurde durch das momentan im Handel erhältliche Fahrwerk abgelöst. Logisch nach so vielen Jahren.


    Aber für die V2 Frage würde ich einfach mal KW schreiben oder anrufen, die sind super hilfsbereit.


    Die erste H&R Monotube Prüfung war übrigens 1991, wie oben erwähnt.

    Das Koni Gutachten beschreibt die erste Prüfung 1993.

  • Ich habe mir das Gutachten mal angesehen.

    Auflagen ist ja eigentlich immer das Gleiche....Rad muss vollständig abgedeckt werden, Kanten umlegen etc..

    Beim 16V (oder zumindest bei meiner Version) sind die Kotflügel ja bereits original so ausgeschnitten.

    Ich denke das kann ich so lassen oder? Erfahrungswerte?


    Verbaut war ein Koni Gelb in dem Wagen. In den französischen Papieren steht nix drin. Wenn das überhaupt in Frankreich eingetragen werden muss....

    Jetzt wird mir auch langsam klar, weshalb der Vorbesitzer die Kunststoff Verbreiterungen am Radhaus so vergewaltigt hat....(Ist ja auch eine Auflage aus dem Gutachten)

    Die sind leider unbrauchbar denke ich. Hatte mich gedanklich schon darauf eingestellt neue bestellen zu müssen, frage mich aber nun ob ich die mit dem H&R auch nacharbeiten muss?

    Hat Jemand Erfahrung?

    So günstig sind die ja auch nicht...und dann neue bestellen um sie wieder zu zerschneiden..Naja

  • Ich habe noch keine Felgen gekauft. Da wollte ich mich am Schluss mit beschäftigen.

    Die Größe wäre zudem jetzt bereits wichtig zu klären.

    Da dies mein erster Golf ist habe ich auch keine Erfahrungswerte.

    Wie das halt immer so geht.... So groß, breit und tief wie eben geht mit H.

    Das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt bei dir.

    Noch Jemand Erfahrung mit vielleicht dem gleichen Wagen?

    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

    und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert. " _patsch_patsch_patsch

    Zitat: Albert Einstein

  • Wenn Du auf eine Felge gehst mit 7x15 ET37 mit 195/50/15 Reifen muß da am Innenkotflügel nichts nachgearbeitet werden. Bei einer 7x15 ET 28-24 mit 195/50/15 sieht es schon anders aus. Da muss sowohl der Innenkotflügel als auch der Radlauf etwas nachgearbeitet werden damit bei vollem Lenkeinschlag nirgendwo was schleift. Bei der orig. VW Alufelge in 6,5x15 ET33 ( RM oder G60 ) geht es auch ohne Nacharbeit. Ich würde auch maximal eine 7x15 Felge mit 195er Reifen montieren, das genügt vollends beim Golf 2 !

    Wenn Du Dich für eine Felge samt Reifengröße entschieden hast, so fährst am besten damit zu einem Karosseriebauer und läßt den sich das anschauen...der sagt Dir dann was wo nachgearbeitet werden muss bzw läßt den das dann am besten erledigen. Dann ist es auch sauber gemacht.

    Übrigends...bei einer 7x15 mit ET37 MÜSSEN hinten 5mm Distanzscheiben drauf damit bei einem 195/50/15 Reifen die Reifeninnenseite nicht an der Feder vom GW-Fahrwerk schleift !!!

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen