Empfehlung Gewindefahrwerk Golf 2 Gti Bj.‘91

  • Moin leudde,


    restauriere gerade meinen Golf 2gti von bj. 91.... in dem Zusammenhang möchte ich gern ein vernünftiges gewindefahrwerk einbauen.

    Auf das Kfz kommen BBS RS in 16“... das Fahrwerk sollte noch weitestgehend komfortabel im Straßenalltag fahrbar sein.

    Habt ihr da ein paar Empfehlungen für mich?! Ich wäre bereit zwischen 8-900€ auszugeben🤷🏼‍♂️

    Is das realistisch?


    Bitte um Vorschläge 😊

    Und Danke im Voraus ✌🏼👍🏼


    MfG Olli

  • VW
  • Hallo.

    Ich bin bis jetzt immer mit den Fahrwerken von H&R super zurecht gekommen.

    das Twintube würde bei ca. 800 liegen und das Monotube habe ich jetzt für meinen 1ser geholt finde dir Verarbeitung von H&R super und bieten schon noch Komfort.

    Kann ich nur bestätigen, bin bei Golf 2 und 7 sehr zufrieden mit H&R

  • Nach dem TA Taugtnix, das knüppelhart ist, hab ich nun das KW V2 drin.

    Das ist spitze, liegt allerdings auch etwas über deinem Budget.


    Wenn schon Gewindefahrwerk würde ich aber auf jeden Fall ein härteverstellbares nehmen, damit du es nach deinen eigenen Wünschen einstellen kannst.

    Aber wenn du einmal was vernünftiges holst, hast du ja auch langfristig was von...

  • Nach dem TA Taugtnix, das knüppelhart ist, hab ich nun das KW V2 drin.

    Das ist spitze, liegt allerdings auch etwas über deinem Budget.


    Wenn schon Gewindefahrwerk würde ich aber auf jeden Fall ein härteverstellbares nehmen, damit du es nach deinen eigenen Wünschen einstellen kannst.

    Aber wenn du einmal was vernünftiges holst, hast du ja auch langfristig was von...

    Da hätte ich mal eine Frage zu:

    Ich kenne komplexe Fahrwerke aus dem Mountainbike-Bereich und kann mir daraus nicht ableiten wie ein KW V2 Härteverstellbar sein kann.


    Da das Federmedium ja Stahlfeder ist und das Dämpfungsmedium Öl/Gasdruck ist vermute ich dass man bei einem V2 nur die Zugstufe regeln kann, was ja nichts mit der Härte zu tun hat.

    Beim V3 kann man zudem noch die Druckstufe einstellen was aber ja nur die Progression regelt, also nur bedingt dazu genutzt werden kann die Härte zu regulieren.

    Obendrauf kommt noch dass alle Kennlinien und da meine ich vor allem die Druckstufe sich je nach Federweg verändern.


    Liege ich richtig?

  • Ich würde, wenn ich nicht aufgrund der H-Zulassung was altes bräuchte, das Lowtec probieren.

    In meinen Augen macht das System mehr Sinn, da man dort die Position der Federbeine ändert anstatt dem Fahrwerk Federweg zu nehmen.

    Dadurch ist der Federweg immer gleich und wenn die Dinger gut abgestimmt sind (was ich nicht beurteilen kann) sollten die auch bei viel Tiefgang ordenltich funktionieren.

  • In meinen gölfen hatte ich bis jetz H&R Monotube sowie Clubsport und ein altes

    KW gefahren.

    Das Monotube ist meiner Meinung nach absolut Alltagstauglich und lässt sich schön fahren.

    Dass Clubsport würd ich im Alltag nicht mehr fahren wollen, auf Dauer nervt´s da es doch sehr hart abgestimmt ist, hatte dieses auch in meinem Octavia RS da war es das gleiche.

    Vom KW wahr ich auch sehr zufrieden, wahr ein V1, komfortabel, bis es mir im Winter die Hinteren Dämpfer eingefroren hat:D

    In mein 3er Cabrio wandert jetz ein AP Gewinde, kann dazu noch nichts sagen auser dass es baugleich mit Vogtland und Supersport ist, soll ja angeblich ein altes V1 von KW sein.

    Zum Thema härteverstellbares Fahrwerk.

    Meiner Meinung nach im normalen Straßenauto braucht man dies nicht, ein sauber abgestimmtes Fahrwerk vom namhaften Hersteller reicht.

    Bin da der gleichen Meinung wie shoebird, beim MTB ist es wieder was andres, da kennt man ne falsch eingestellte Druck bzw Zugstufe gleich erheblich.

    Hab da auch mal mit nem Fahrwerksspezialisten geredet, der unter anderem Fahrwerke für Dakar, Rundstrecke, Rallye etc entwickelt und abstimmt.

    Der ist der gleichen Meinung.

    Zum LowTec hab ich nur eine Erfahrung, hatten mal eins in nem Leon verbaut,

    Verstellung haut super hin, nur wahr nach nem Jahr ein Dämpfer hin, wurde zwar auf Kulanz getauscht, dieser fing aber nach nem halben jahr wieder an zu knacken. Wurde dann verkauft und ein H&R verbaut.


    MFG


  • Korrekt, rein technisch gesehen hat das nichts mit "härteverstellbar" zu tun, sondern ist - wie du richtig geschrieben hast - die Einstellung der Zugstufe (V2) bzw. Zug- und Druckstufe (V3).


    Für mich als Laien aber, hat es genau diese Wirkung...


    Ich hatte das Fahrwerk erst auf die empfohlene Grundeinstellung von KW eingestellt gehabt:

    – 9 von 16 Klicks vorne
    – 12 von 16 Klicks hinten
    (wobei 1 hart/sportlich und 16 weich/komfortabel ist)


    Das fuhr sich dann aber schon relativ sänftenartig.


    Ich wollte zwar mehr Komfort als mit dem TA Taugtnix vorher, aber das war mir dann doch zu "weich", also habe ich es später entsprechend angepasst:

    – 5 von 16 Klicks vorne
    – 7 von 16 Klicks hinten

    Immer noch relativ komfortabel, aber nun wesentlich straffer.

  • ...mal ne ganz dumme Frage: ich habe auch ein KW V2 und habe keine Möglichkeit gefunden, den Dämpfer hinten einzustellen. Ein Rädchen ist ja nicht dran. Oben an der Kolbenstange ist nur der Innensechskant und wenn ich den Dämpfer ohne Federn ganz reindrücke kann ich da auch nix durch Drehen verstellen. Die Anleitung von KW bringt da auch nix. Kann es sein dass ich ne alte Version habe wo das gar nicht geht? Auf dem Dämpfer steht übrigens die Nummer aus dem aktuellen Gutachten.

  • ...mal ne ganz dumme Frage: ich habe auch ein KW V2 und habe keine Möglichkeit gefunden, den Dämpfer hinten einzustellen. Ein Rädchen ist ja nicht dran. Oben an der Kolbenstange ist nur der Innensechskant und wenn ich den Dämpfer ohne Federn ganz reindrücke kann ich da auch nix durch Drehen verstellen. Die Anleitung von KW bringt da auch nix. Kann es sein dass ich ne alte Version habe wo das gar nicht geht? Auf dem Dämpfer steht übrigens die Nummer aus dem aktuellen Gutachten.

    Du meinst in der Härte (=Zugstufe)?

    Das wird oben an dem Innensechskant in 16 Stufen/Klicks eingestellt...

  • ich würde auch noch das AP Gewindefahrwerk in den raum werfen.

    das sind auch sehr gute teile

    Golf 2 1.8L (RP)mit 7,5l/100km Verbrauch, ausfahrbaren heckspoiler, Golf 4 climatronic usw usw ^^


    Ich dachte ich könnte auch so tuen als wäre ich einer von diesen Taubstummen oder nicht? - GitS SC "der lachende mann"


    Wat will ich mit nen Mercedes? Mein Subaru hat 6!! Sterne! ;D