Golf 2 1,6 Baujahr 1989 Wasser im Öl

  • Hallo zusammen,


    Bin neu hier und ziemlich verzweifelt. Brauche dringend Hilfe. Habe mir vor kurzem einen Golf 2, 1,6 Liter, 70 PS, Baujahr 1989 zugelegt. Habe diesen kleinen flitzer sehr in mein Herz geschlossen.


    Gestern wollte ich nach dem Öl schauen weil die Öllampe immer wieder angesprungen ist. Als ich die Motorhaube geöffnet habe musste ich feststellen das unten am Motor (links in Höhe des kühlschlauchs) alles voller Öl war.


    Ich brachte es direkt zu einem Bekannten der sich ein wenig auskennt, er meint ich habe Wasser im Öl. Sprich: eine undichte Zylinderkopfdichtung. Er wollte gleich das ich das Auto an ihn verkaufe weil er ein schrauber ist. Ich habe natürlich verneint. Aber auf die idee gekommen ist er nicht meinen flitzer wieder flott zu machen.


    Kann es wirklich daran liegen das es an der Zylinderkopfdichtung liegt ???? Oder ist es etwas größeres???


    P.s. Suche natürlich auch einen schrauber der mich dabei unterstützt den flitzer flott zu machen 😢😢😢😢

  • VW
  • Wasser im Öl = Gelber Schleim am Öleinfülldeckel, ggf. gelber Schleim am Ölmessstab.

    Öl im Wasser = sichtbarer Ölfilm im Kühlwasser


    Öl außern in der nähe des Kühlerschlauchs != Kopfdichtungsschaden

  • Raucht er irgendwie auffällig?

    Was du auch noch probieren kannst, ist den Kühlwasserbehälter aufschrauben und dann den Motor manuell durchdrehen. Blubberts im Behälter, ist die Kopfdichtung ein heißer Tipp.


    Die ZKD zu wechseln ist allerdings bei den alten Kisten nicht sooo dramatisch, schau dir aber bei Gelegenheit die Kühlkanäle im Kopf genau an, bei meinem waren die nämlich am Rand total ausgefressen...

  • Wasser im Öl = Gelber Schleim am Öleinfülldeckel, ggf. gelber Schleim am Ölmessstab.

    Öl im Wasser = sichtbarer Ölfilm im Kühlwasser


    Öl außern in der nähe des Kühlerschlauchs != Kopfdichtungsschaden

    Wobei Öl im Wasser oder Wasser im Öl auch durchaus von einer defekten ZKD kommen kann, auch ohne dass es nach außen suppt. ;)


    Bobby83 : Ich gehe mal davon aus, dass du die Ventildeckeldichtung schon überprüft hast?


    Ich würde den Motor mal mit Bremsenreiniger richtig sauber machen (NICHT an der Straße, sondern nur auf einem Waschplatz der das erlaubt!) und dann in den folgenden Tagen gucken, wo es raus kommt.

  • wohingegen Ölaustritt außen eher nicht dafür spricht.

    Wobei man das nicht so sagen kann. Wenn das Öl im Bereich der KD nach außen drückt, ist diese sehr wohl hinüber. Da hat man nur das Glück, dass das Öl eben nicht nach innen läuft. Trotzdem muss die ZDK dann neu. Alle anderen Stellen, wo das Öl außen raus kommt haben natürlich dann nicht die ZDK als Ursache.

  • Es ist auf jedenfall die kopfdichtung laut dem vw Schrauber... die werde ich selber wechseln .. habe einige Videos im Internet gefunden... mal ne frage zu dem Reinigen des Motorblocks ... wie genau gehe ich den vor ??? Was sollte ich den noch, außer den Motorblock, reinigen ???