TÜV nicht bestanden (Bremse)

  • Hi @ All

    Habe versucht durch den TÜV zu kommen und bin gescheitert.


    Kurze Vorgeschichte hatte den Golf vor Jahren gekauft aber weil keine Zeit nie angemeldet.

    Jetzt ist die Zeit aber da und ich würde ihn gern auf die Straße bringen also erst mal zum TÜV und der Bericht sieht wie folgt aus.


    Motor/Getriebe ölfeucht, das lässt sich beheben und sollte nicht so das Problem sein.

    Abgasrohr undicht und Schalldämpfer keine Zulassung, ok bekomme ich auch hin.

    Warndreieck und Verbandskasten fehlen wird gekauft.

    Abblendlicht zu tief.


    Was mir mehr sorgen bereitet ist die Bremsanlage

    -Betriebsbremsanlage Mindestabbremsung nicht erreicht

    -Betriebsbremse 2. Achse ungleichmäßig (Grenzwert überschritten)

    -Bremswirkung (Feststellbremse) Blockiergrenze erreicht


    Mein Plan Vorne neue Scheiben und Beläge und hinten an diesem drehrad (weiß nicht wie es richtig heißt) nachstellen.

    Kann mit den Begriffen Mindestabbremsung und Blockiergrenze nicht wirklich was anfangen.

    Hoffe das ihr mir da weiter helfen könnt.


    Und der letzte Punkt auf der Liste

    -Motormanagment- / Abgasreinigungssystem nicht in Ordnung.

    Da habe ich nun gar keine Ahnung was da das Problem sein könnte.


    Ist ein 1.6l PN Motor Bj 1990


    Letzt Frage

    Habe einen Bereich gesucht wo man sich vorstellen kann nur leider nichts gefunden.

  • VW
  • Bei der Bremse ist bestimmt einfach nur was festgegammelt. Einfach nachstellen wird dir nicht helfen.

    ich würde auf jeden Fall die Trommeln aufmachen und mal schauen was Sache ist.

    Evtl. ist nur ein Bremszylinder festgegammelt oder so.


    Am einfachsten ein neues Bremskit bestellen und fertig gibts komplett vormontiert inkl. Zylinder z.B. von ATE


    Motormanagment / Abgasreiniungssystem nicht in Ordnung wird heißen, dass er die Abgasuntersuchung nicht bestanden hat.


    Vielleicht ist das undichte Abgasrohr schon die Ursache, falls die Undichtigkeit vor der Lambdasonde ist. Sonst einfach mal ein Bild der AU hier einstellen, dann kann man mehr sagen.

    Wer anderen eine Grube gräbt, hat ein Gruben-Grabgerät 8o

  • Der 3. Punkt der Bremsprüfung ist ok. Das bedeutet, dass die Handbremse funktioniert.

    Die anderen beiden Punkte sind schon defekte wie Andy2406 schon schreibt. Bei langer Standzeit kann man schon davon ausgehen, dass etwas festgegammelt ist. Kommt ja auch noch darauf an, wo das Auto stand. Und dann wechsle auch gleich die Bremsflüssigkeit mit. Normal brauchst du 1 Liter, um etwas zu "spülen" vielleicht 1,5 l.

  • Woran erkenne ich ob das Fahrzeug einen Bremskraftregler besitzt


    Suche mir gerade die Teile zusammen, bei der Trommelbremse hinten fragt es mich immer ob mit Bremskraftregler oder ohne da das Fahrzeug nicht bei mir zu hause steht habe ich gerade nicht die Möglichkeit nach zu schauen.

    Wüsste auch garnicht woran man es erkennt.

    Außerdem muss ich mich beim Radbremszylinder entscheiden ob Grauguss oder Aluminiert sowie 14mm oder 17mm

  • Fürchte, da hilft nur druntergucken. VW scheint die bunt gemischt verbaut zu haben...

    Bilder vom Bremskraftregler an der Hinterachse

    bremszylinder mit bremskraftregler oder ohne ?

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    www.ninacasement.bplaced.net  

  • Na dann werde ich mich am Wochenende mal darunterlegen, für Vorne war zum Glück recht einfach die richtigen Teile zu finden.


    Werde versuchen das Forum mit Bildern der ganzen Reaktivierung des Golfs in MEIN GOLF zu versorgen hoffe das es der richtige Bereich ist.

  • Es scheint, als ist der Lambda-Wert zu hoch. Das könnte an einer defekten oder zugesetzten Lambdasonde liegen.

    Die Undichtigkeit ist ja hinten, also nach der Sonde. Auf jeden Fall würde ich daher erst prüfen, ob der Abgas- und Ansaugkrümmer undicht sind. Verkabelung prüfen. Anschließend die Sonde raus schrauben und gucken wie die aussieht. Wenn die stark verrußt ist, kann es das schon sein. Oder aber: die Gemischverstellung arbeitet nicht richtig. Aber so in der Reihenfolge würde ich da ansetzen.

  • da hilfrt wirklicgh nur nachschauen.

    ich dachte auch immer, dass lab ab 1,8l verbaut ist, bzw bei 1,6er in verbindung mit abs. es soll allerdings schon 1,6er gegeben haben, die auch ohne abs den lab hatten (hab ich noch nie gesehen).


    wundern tut mich aber nichts mehr. hatte schon einen 1,6er von einer oma, da war vorn und hinten ein stabi drin (also im auto, nicht in der oma :-) )....

  • Komme aus Solingen.


    Hab mich heute versucht drunter zulegen und zu suchen nur nichts gefunden, wusste aber auch nicht genau wo ich suchen muss.

    Zu hause noch mal google angeschmissen und ich glaube er müsste an der linken Seite der Achse sitzen. Habe extra Fotos gemacht aber genau diese Ecke ist nicht gut drauf aber vielleicht erkennt einer von euch was.


    31572053xn.jpg


    31572051om.jpg


    31572049by.jpg

  • auf den fotos sieht man die achsaufnahme nicht, bzw den lab, der da dran hängen könnte, oder halt auch nicht. du musst einfach gucken, ob da was dran ist, wie auf dem 2. bild hier --> 87er Jetta - daily driver? <---

  • Es scheint, als ist der Lambda-Wert zu hoch. Das könnte an einer defekten oder zugesetzten Lambdasonde liegen.

    Die Undichtigkeit ist ja hinten, also nach der Sonde. Auf jeden Fall würde ich daher erst prüfen, ob der Abgas- und Ansaugkrümmer undicht sind. Verkabelung prüfen. Anschließend die Sonde raus schrauben und gucken wie die aussieht. Wenn die stark verrußt ist, kann es das schon sein. Oder aber: die Gemischverstellung arbeitet nicht richtig. Aber so in der Reihenfolge würde ich da ansetzen.

    Lambda ist zu mager . Liegt bei 1.047 !!!

    suche von der originalen Montreal-Felge 6X14 noch einen Deckel.
    TN.: 191 601 149