Golf II CL Baujahr 1991, das "Siegfriedmobil"

  • Ja, dann will ich auch mal mein "Siegfriedmobil" vorstellen. Zur Herkunft des Namens folgt die Erklärung später.

    Erstmal erzähle ich kurz wie ich zum Golf 2 gekommen bin:

    1988 war mein erstes Auto ein 1984er Golf 2 mit 1,3 Litern und Vergasermotor, dem folgte damals ein sensationeller 1989er GT Special in oakgrünmetallic, den ich geliebt habe, aber dann doch wieder verkaufte. Es folgten viele, viele Autos hauptsächlich aus dem VW Lager, später auch mit dem Stern oder Renaults... doch jetzt, fast 30 Jahre später hat mit der Retro-Virus erfasst und ich wollte wieder nen schönen alten 2er Golf. Die Suche begann. Zwei Jahre habe ich gesucht, doch immer passte was nicht. Ich wollte nämlich einen 3 Türer, entweder mit dem NZ oder dem RP Motor, aus max. 2ter Hand, gepflegt und mit wenig Rost, da ich selber nicht schweißen kann.

    Aber entweder waren die Golfs unverschämt teuer oder verrostete Gammelbuden. Daher hat es was gedauert und das "Siegfriedmobil" ist mir mehrfach aus der Auswahl rausgefallen, weil es mit schlechten Fotos und mangelhafter Beschreibung eingestellt war, verbeult und zerkratzt aussah und einen hässlichen rosa Streifen auf der Seite hatte. Doch irgendwann hatte ich Mitleid und hab mich doch gemeldet. Und eine sehr liebe Besitzerin kennenlernen dürfen, die mir erzählt hat, daß sie das Auto nun schon fast 20 Jahre besitzt und es seinerzeit von Ihrem Schwiegervater abgekauft hat, von dessen Vornamen "Siegfried" auch der Name des Golfs stammt, der nun immer in der Familie "Siegfriedmobil" genannt wurde. Kurzum, ein guter Preis wurde ausgehandelt und es wurden dann 4 Abholtermine, bis ich ihn dann abholen konnte, weil ich mit dem Zug dorthin fahren und auf eigener Achse überführen wollte und da das Siegfriedmobil nur über 10 Jahre alte, abgefahrene Sommerreifen verfügte, musste ich die ersten drei Termine schneebedingt absagen, aber der vierte wurde es dann zwischen Weihnachten und Neujahr. Ich hab mich gefreut wie ein Schneekönig endlich wieder nen alten Golf zu fahren und bin auch prompt auf der Autobahn mit Lichthupe und Winken von einem anderen Golf Fahrer begrüßt worden.

    Zuhause kamen als erstes neue Ganzjahresreifen mit alten VW Zandvoort Alufelgen drauf und eine Grundreinigung wurde durchgeführt. Und jetzt kommt die vorsichtige "Rolling Restauration", ich möchte das Auto wirklich im Alltag fahren und die ganzen kleinen Mängel und Macken nach und nach reparieren und aus dem Auto wieder nen Hingucker machen. Und der Streifen ist schon so hübsch-hässlich, daß er bleiben darf. :-) Vom Schrottplatz hab ich mir eine fehlende Rammschutzleiste und eine Heizungsblende besorgt und verbaut, weil erstere fehlte und letztere die Beleuchtung defekt hatte. Als nächstes werde ich den Kabelstrang der Heckklappe in Angriff nehmen, der Heckwischer geht nicht und die Nummernschildbeleuchtung auch nicht. Da gehe ich mal von diversen Kabelbrüchen aus, mal schauen. Danach kommt wieder ein originales Radio rein und die Beule muss noch rausgedrückt werden und ich muss noch den Ort des Wassereinbruchs im Kofferraum finden und und und... Fortsetzung folgt.


  • VW
  • Ja servus!

    Silber ist immer schön, und die Zierstreifen haben was Sondermodelliges :)

    Gefällt mir auch gut! Felgen passen auch gut und die Pläne klingen vernünftig. Wo kommst du denn her? Sieht man sich mal auf Treffen? Der Golf scheint ja neben dem Alltagsauto auch ein bisschen Hobby zu sein :)

  • Ja servus!

    Silber ist immer schön, und die Zierstreifen haben was Sondermodelliges :)

    Gefällt mir auch gut! Felgen passen auch gut und die Pläne klingen vernünftig. Wo kommst du denn her? Sieht man sich mal auf Treffen? Der Golf scheint ja neben dem Alltagsauto auch ein bisschen Hobby zu sein :)

    Ich komme aus Wissen im Westerwald. Und ja, kann gut sein daß wir uns mal auf nem Treffen sehen. Und natürlich ist der Golf auch ein Hobby, bin immer schon ein wenig Oldie-affin gewesen, hab auch noch nen 1966er VW Käfer, doch der wird im Alltag gar nicht gefahren, der wird nur wenige hundert KM im Jahr nur zu Treffen bewegt. Der Golf soll aber das ganze Jahr täglich Spaß bringen. :-)

  • So, nach nem halben Jahr möchte ich euch mal nen kleinen Zwischenstand vom Siegfriedmobil geben. Die erste, sicherheitsrelevante Arbeit ging an den Kabelstrang in der Heckklappe. Nummernschildbeleuchtung und Heckscheibenwischer waren tot, da lag die Vermutung nahe, daß da wohl der eine oder andere Kabelbruch vorhanden sein müsste. Und was sag ich euch. DA hat einer richtig gepfuscht. Schaut was ich vorgefunden habe:


    Puh, kein Wunder, daß da nix ging. Hab ich dann erstmal in der Bucht nen Reparatursatz bestellt und fröhlich einen Nachmittag lang gebastelt bis das Ding saß. Und was sag ich euch: Alles funzte! War stolz wie Oskar. Hab sowas ja zum ersten mal gemacht.


    Der nächste Schritt waren das komische Kenwood Teil rauszuschmeißen und ein schönes originales VW Beta aus dem korrekten Baujahr rein. War auch nicht so einfach, die ersten beiden die ich ersteigert hatte funktionierten nicht und dann musste ich nachdem ich endlich ein funktionierendes hatte noch ein weiteres Alpha ersteigern um an den begehrten Rahmen zu kommen. Dann noch schnell die Heizungsblende vom Schrottplatz eingebaut und dann sah es so aus:



    Dann noch die letzte Veränderung, einen original VW GTI Spoiler bestellt und statt des kümmerlichen Serienspoilers verbaut:



    So bin ich schon ganz zufrieden. Nächsten Monat gehts zum ersten mal TÜV, oha. Drückt mir die Daumen!


    Fortsetzung folgt....



VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen