Hilfe bei der Suche von "verlorenen" 4 PS und warum läuft mein Hase vom Auto weg?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    nachdem ich mich die letzten 25 Jahre mit alten englischen Roadstern beschäftigt habe, lief mir im Sommerurlaub in den Bergen ein kleiner weißer, bald 30 Jahre alter, Diesel-Hase, aus 1. Hand, nur leichte Rostansätze an den üblichen Stellen, welcher bis auf eine Anhängerkupplung völlig original ist, über den Weg.


    Sofort kamen die Erinnerungen an meinen damaligen 1er Diesel hoch, der später noch einen Turbo bekam, als man noch für nichtmal 20 Euro vollgetankt hatte trotzdem überall hinkam und für kleines Geld alles selbst reparieren konnte.

    Und mit einem baldigen H-Kennzeichen wären die Sorgen um die Kfz-Steuer und die Umweltplakette ja weggewischt.

    -Da war er, kurz entschlossen, auch schon mein-


    Da an einem VW auch die Plastik- und Gummiteile altern, musste ich jedoch bald feststellen, dass die Ersatzteilversorgung auch nicht mehr ganz so einfach ist wie früher und es etwas mehr Zeit und Suche benötigte.

    Da von meinem 1er ein originaler Golfball-Schaltknauf und mein damals verbautes RaidI-Lenkrad übrig geblieben sind und diese auch in den 2er passen wurden diese verbaut und dazu, dass die Kennzeichnung auf dem Schaltknauf wieder stimmt ein gebrauchtes 5-Gang-Getriebe verbaut.

    Wenn ich mich jetzt in den Hase setzte, fühlt sich alles wieder an wie damals. *träum*


    Jetzt warte ich sehnlichst auf den Jahreswechsel und auf das begehrte H-Gutachten und trage gerade alle benötigten Unterlagen zusammen.

    Dabei habe ich nun festgestellt, dass in dem von Porsche Austria ausgestellten Typenschein festgehalten ist, dass in meinem Rabbit ein "JPA"-Motor verbaut ist dieser leistet jedoch trotz seiner üblichen 1588 ccm nur 37kw / 50PS bei 4800 U/min ???


    Deshalb nun meine Frage: Wo sind bei diesem Motor die fehlenden 4 PS hingekommen oder wo liegt der bauliche Unterschied für die etwas geringere Motorleistung?

    Nicht das man dies bei dieser Rennmaschine bemerken würde, aber vielleicht gibt es hier ja jemand der mir diese Frage, rein interessehalber, beantworten kann.


    Zudem ist mir aufgefallen, dass sich mein Hase auf dem Schriftzug am Fahrzeugheck auf der rechten Seite befindet und auch nach rechts davon läuft. Ich selbst habe aber bislang nur Schriftzüge gesehen (1er wie 2er) wo sich der Hase auf der linken Seite befindet und entsprechend nach links hoppelt.

    Der rote Hase im Kühlergrill hoppelt standesgemäß nach links.

    Ausschließen will ich, dass es sich hierbei um ein Eigenbau handelt, es deutet nichts auf eine nachträgliche Veränderung hin und es weist die gleiche Patina auf wie die restlichen Embleme.

    Kann hierzu jemand Angaben machen, ob diese Embleme ev. bei nur ganz bestimmten Modellen verbaut wurden o.ä.?


    Für jegliche Antworten auf meine beiden Fragen bin ich sehr dankbar.


    Zum Schluss: ja, ich kenne die Suchfunktion und habe sie auch schon benutzt, bitte erspart mir solche Antworten.

    Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe. (W.R.)

  • Hi & Willkommen hier auf DW!


    Glückwunsch zum neuen Golf, weiß, eine schöne Farbe und dann auch noch der kleine Diesel, sehr schön.

    Zum eigentlich Thema, zusammengefasst ist deine zentrale Frage also:

    Wie wurde die Drosselung der Golf II Export-Motoren für den österreichischen Markt realisiert.

    In deinem Fall ein MKB:JP der als Export MKB:JPA aus versicherungstechnischen Gründen von 54PS auf 50PS gedrosselt wurde.


    Ich habe zwar leider auch keine Ahnung, denke aber es wird sich hier eine Antwort finden und keine Sorge, die Zeiten wo stets auf die Suchfunktion verwiesen wurde sind hier auf DW schon eine Weile vorbei.