Golf2 PN dreht im Stand bis 3000 hoch, gelöst.Mein Golf2

  • Mein Golf2 PN dreht zeitweise bis 3000upm hoch im standgas, meist erst nach einigen kilometern.

    die üblichen verdächtigen wie blauen geber, drosselklappenpoti tauschte ich aus und das steuergerät. fehler blieb

    später stellte sich heraus das der alte blaue geber bei der überprüfung in der werkstatt kalt unterbrochen war.

    der drosselklappenanschlagsteller war die ursache.

    und zwar hat der zwei elektrische ventile, ein evakuierendes und ein belüftendes.

    das belüftende war undicht.

    dadurch fuhr der stempel wieder zuweit heraus und erhöhte das standgas.

    ich denke mir also wenn er andererseits an der ampel ausgeht, das evtl. das evakuierende ventil undicht sein könnte.

    ich habe den DKA zerlegt, die ventile ausgebaut. die silicondichtungen erneuert. alles akribisch gereinigt. das poti gereinigt mit K60 da es sehr verschmutzt war. ptüfung:

    belüftungsventil mit 12 volt geöffnet, stempel runter gedrückt und stehen lassen ob er allein herauskommt. nach einer stunde änderte sich nichts, alles dicht.

    das poti liegt im sollbereich ohne aussetzer.

    golfi läuft wieder einwandfrei mit ruhigem leerlauf.

  • das zerlegen war einfsch, da ich nur den hinteren deckel abgenommen habe. die membrane war intakt, deswegen musste ich die dose nicht aufbördeln. man kommt an alles heran. die schrauben der ventile habe ich mit einen passenden steckschraubendreher herausgedreht.

    die silicondichtungen habe ich aus einer tastaturmatte aus siliconmaterial angefertigt. das material ist unbrennbar, müsste also die temperaturen vertragen.

    das keramikpoti lässt sich gut reinigen und gut durchmessen. das rückschlagventil und das sieb sich nach dem entfernen der seitlichen seitendeckel zugänglich.die deckel werden mit einer reingedrehten schraube ausgezogen..