Golf 2 1.3 Umbau auf 1z

  • Moin zusammen bin neu hier und wollte mich und meinen Golf mal vorstellen.

    Ich bin gelernter Kfzti was ich aber nicht mehr beruflich mache aber die Leidenschaft für das eigene Auto/motorrad hört nie auf.

    Bin aus dem Baujahr 86 und verheiratet


    Zum Fahrzeug Golf 19e bj88 alte ze

    1.3 Vergaser mit u-kat, 4 Gang, und keine Ausstattung

    Blau (Farbcode?)

    Sehr gute Substanz mit nur einer Rost Stelle im radlauf hinten links.


    Der Motor der verbaut war, ist erst Mal raus gekommen. Wollte eigentlich nen Benziner einbauen aber dann hat sich was ergeben was ich nicht ablehnen könnte.

    Zum Umbau Golf 3 pedalerie umgebaut <drecks Arbeit

    Blech gebaut für hydraulische Kupplung

    Motor Getriebe und Achsen inkl Servo vom Golf 3 eingebaut

    Lenkung angepasst

    Schaltung Golf 3 Seilzug

    Kabelbaum von alter ZE zur neuen umgebaut aber alle alten Schalter von der alten ZE übernommen, Folge Kabelbaum angepasst gefühlt 3kg lötzinn verlötet. OBD in Funktion, Tempomat funktioniert

    Tacho Umbau < Bilder folgen

    Plus Achse hinten mit Spur Verbreitung

    Original Tank umgebaut (stutzen raus gemacht)


    Innenraum wird auf Velours umgebaut, türpappen hab ich leider keine und suche noch Stoff < wer was weiß 😋


    Weiteres folgt

  • VW
  • Nein habe erst Mal einen 2er Tacho genommen. Und will mir noch einen bauen. Aber zur Zeit gibt es ein Problem mit dem TÜV, weil der ein abgasgutachten benötigt. Laut dem TÜV Rheinland gibt es sowas noch nicht und ein neues kostet 4stellig. Wie habt ihr das angestellt?


    Auto ist zu 85% fertig. Und zum TÜV will ich im März, da dann mein fz 30 wird und ich dann das H Kennzeichen anstrebe.


    Ich bitte um Hilfe

  • Also streng genommen kannst du dir das H-Kennzeichen auch abschminken.

    In der H-Richtlinie steht klar drin, dass der Motor aus der Baureihe sein muss.

    Baureihe meint 19E und damit nur Golf 2 und nicht generell Golf.


    Da musst du dann eh hoffen, dass es ein Prüfer nicht so genau nimmt.


    Zur generellen Eintragung gebe ich Howard Recht!


    Gruß Basti

  • Fällt dann eher unter die Kategorie zeitgenössisches tuning, motorumbauten gab es damals ja auch schon. Und mit Bj.88 liegt der 1z dann auch noch in der +/-10 jahre Grenze.

    Liegt aber im Endeffekt alles im Ermessen des Prüfer.

  • Gegenbeispiele wirst du für jede Regelung finden…


    Aber das heißt nichts…

    In der Richtlinie stehts nun definitiv wie sagte drin.

    Die 10 Jahres-Regel bezieht sich nämlich nicht auf alles.

    Das heißt natürlich nicht, dass es nicht jemanden geben wird, der ein H drauf vergibt.

    Ist halt eine Grauzone!


    Und ich persönlich finde es schon immer wichtig die Regeln zumindest zu kennen,

    um zu wissen ob ich mich möglicherweise in einer Grauzone bewege.


    Gruß Basti

  • Na vielleicht waren zu dem Zeitpunkt die Bedingungen nicht so hart, da soll sich ja in der letzten Zeit etwas getan haben.

    Oder aber da ist ein Prüfer am Werk, der es nicht so genau nimmt. Es soll ja auch durchgerostete Autos geben, die "TÜV ohne Mängel" bekommen haben :/. Ich hatte ja leider selbst so einen erwischt.


    Es gibt hier ja auch nen User, der sich förmlich damit in den Vordergrund stellt, was er an seinem Golf alles umgebaut hat und das H-Kennzeichen "ohne Probleme" erhalten hätte.

    Interessant wird es dann, wenn die Bedingungen eben verschärft angewendet werden und/oder der Prüfer mal wechselt...

  • Hi,


    genau,

    zunächsteinmal hat sich der Anforderungskatalog für H-Kennzeichen stetig weiterentwickelt, sodaß was früher einmal war heute evtl. nicht mehr ist.


    Aber, schaue ich in den aktuellen Anforderungskatalog des TÜV Süd Kapitel III: Motor und Antrieb, so gibt es dort folgenden Passus:

    .

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen