Alu vs. Stahl

  • Hallo Wobber,

    ich habe eine Frage in die Runde.


    Kann ein baugleiches Werkstück aus Aluminium

    die gleichen Lasten aushalten wie das Werkstück aus Stahl ?

    Beide Werkstücke sind identisch, nur halt verschiedene Materialien.


    Bin auf eure Antworten gespannt !

    "Aus Liebe zum Oldtimer"
    Classic Cars & Parts Oberberg


    TÜV Sondereintragungen und Einzelabnahmen,
    HU/AU, Oldtimerbegutachtung nach §23 StVZO !

  • Die Antwort lautet ganz klar ja.

    Denn du wirst kein Reinaluminium oder ähnliches meinen.

    Es kommt ganz auf die Legierung an... Je nach Legierung sind problemlos höhere Festigkeiten als z.B. bei unlegierten Baustählen möglich. Die richtige Stahllegierung kann ihrerseits wiederum bedeutend höhere Festigkeiten erreichen.

    Das hängt vom Einsatzgebiet ab.

    Jede Legierung hat ihre besonderen Eigenschaften und damit Vor- und Nachteile... Und sei es nur der Preis.

  • Die Antwort lautet ganz klar ja.

    Denn du wirst kein Reinaluminium oder ähnliches meinen.

    Es kommt ganz auf die Legierung an... Je nach Legierung sind problemlos höhere Festigkeiten als z.B. bei unlegierten Baustählen möglich. Die richtige Stahllegierung kann ihrerseits wiederum bedeutend höhere Festigkeiten erreichen.

    Das hängt vom Einsatzgebiet ab.

    Jede Legierung hat ihre besonderen Eigenschaften und damit Vor- und Nachteile... Und sei es nur der Preis.

    Darf ich die vollkommen richtige Antwort einfacher formulieren:

    Ja, allerdings hängt es davon ab, welche Legierungen man vergleicht, und welche Belastung man auf das Bauteil ausübt (Sonderfall richtige Materialwahl und Dimensionierung).

    Allgemein ist Alu aber weniger mechanisch belastbar.

  • Wäre das überhaupt zulässig diesen aus Aluminium zu fertigen

    oder bräuchte ich dafür ein Gutachten ?

    Zulässig ist das schon. Siehe Passat 3BG und baugleiche Autos allerdings brauchst du wenn du so was für den 2er bauen willst eine ganze Latte an Gutachten um das fahren zu dürfen.

  • Da gibt es keine pauschale Antwort, jeder Werkstoff hat spezielle Vorteile die bei verschiedenen Bedingungen ausgenutzt werden. Alublock ist leichter als Grauguss aber empfindlicher wenn es um Temperaturspitzen geht. Je nach Bauteil ist es verschieden, welchem Werkstoff man den Vorzug geben sollte. Alles was starr ist, beispielsweise die Haltestange für die Motorhaube beim G2 lässt sich meist beliebig austauschen. Alles was dynamischen Beanspruchungen unterliegt würde ich "nach dem Original" fertigen.

    Gruß

  • Meine Überlegung geht dahin, ob es nicht Sinn machen würde,

    Bauteile der Bodengruppe wie Achsen, Traversen und Querlenker aus Aluminium zu bauen.

    Mit Rost hätten wir dann keine Probleme mehr.

    Es sind halt hoch belastete Bauteile und da bin ich unsicher.

    "Aus Liebe zum Oldtimer"
    Classic Cars & Parts Oberberg


    TÜV Sondereintragungen und Einzelabnahmen,
    HU/AU, Oldtimerbegutachtung nach §23 StVZO !

  • Da kommt es halt auf die Legierung drauf an.


    Beispiel Motorradschwinge: Meine kleinste hat mit 190kg eine Stahlschwing mit 1 oder 1,5mm Wandstärke. 45PS und 40Nm. Mein ehemaliger Bomber bei einem Zentner mehr Gewicht eine Aluschwinge mit 3mm Wandstärke. Und die hat ~115PS und mindestens 100Nm.

    Oder siehe Ducati´s Einarmschwingen. Die sind dann halt entsprechend dimensioniert, die Kräfte aufnehmen und übertragen zu können.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • Wie schon gesagt kommt es auf die Belastungen an und auf das Material welches verglichen wird.


    Wenn man die Kräfte kennt, dann kann man auch die Teile aus Aluminium auslegen und fertigen.


    Allerdings heißt es nicht immer das Aluminium gleich leichter ist, weil meistens braucht man für dich gleiche Festigkeit mehr Material. Wenn ich mich an meine Zeit beim Formula Student zurück erinnere dann kann ich sagen, dass wir mit unserem Gitterrohrrahmen im Vergleich zu unseren Konkurrenten mit Alu- oder Carbonmonocoque in Bezug auf Gewicht und Verwindungssteifigkeit gut gefahren sind.


    Zudem solltet man wissen, dass auch Aluminium korrodiert. Gerade Aluminium ist unedler als Stahl, d.h. wenn ein Aluteil ungeschützt mit einer Stahlschraube verschraubt wird entsteht ein galvanisches Element und es kommt zur Kontaktkorrosion.

  • Gerade Aluminium ist unedler als Stahl, d.h. wenn ein Aluteil ungeschützt mit einer Stahlschraube verschraubt wird entsteht ein galvanisches Element und es kommt zur Kontaktkorrosion.

    Ist doch perfekt, nie wieder sich selbst lösende Schrauben :D

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • Zitat

    Ist doch perfekt, nie wieder sich selbst lösende Schrauben :D

    Träum weiter...


    Besorg Dir Alufolie und eine Kupfermünze, leg die Münze auf das Alupapier, gib Wasser dazu und warte ab, was passiert. In ein paar Tagen (!) hast Du die schönsten Löcher in der Alufolie.


    Die Schraube löst sich klar nimmer, dafür fällt sie durch das "galvanisch erzeugte" Loch!