Die kleine Zicke und ihre Wehwehchen

  • Was auch gerne mal vergessen/unterschätzt wird...


    Auch durch die Tür (undichte Türfolie / Türdichtung) kann Wasser in den Innenraum gelangen.


    Gruß Basti

  • Zum WT Tausch ist meine Erfahrung, dass die drei Schrauben (bei Klima 4) vom Gebläse grundsätzlich durchdrehen und sich sehr schwer lösen lassen.

    Also im Vorfeld schon mal die Org. Schrauben bei Classic Parts bestellen :-)


    ich tippe auch auf die Türfolie.

  • Die Türverkleidung habe ich als erstes abgetastet, furztrocken. Dann wäre aber auch nicht die Pfütze auf der Gummimatte, sondern dann wäre das Wasser danebenher unter sie in den Teppich gelaufen.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • Wie sehen die Ablauflöcher bzw.die Tüllen darin raus,sind die verstoft?

    Welche Löcher bzw. Tüllen genau?

    Die bzw. das seitliche, was in den Radkasten geht, ist auf der Fahrerseite von oben frei.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • Auch frei.

    Wasserkasten (der Bereich unter der schwarzen Abdeckung) bis auf Krümel und Blattreste etc. sauber und trocken.

    Scheibenrahmen einwandfrei.


    :(

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • In den Ecken des Wasserkasten müßten zwei Öffnungen sein in welchen Gummitüllen stecken welche unten aus dem Kasten in den Motoraum ragen und einen Kreuzförmigen verschluss haben.Diesen drückt man auf und prokelt den Dreck er sich drin gesammelt hat raus.

    Verschlossen sind sie damit keine Gase aus Motorraum hoch zum Gebläsekasten steigen können und von dort ins innergelangen könnten.

    Bei starken Regen dringt Wasser durch die Schlitze der Haube in den Wasserkasten und wird normalerweise über die Tüllen nach unten abgeführt.

    Ist der Weg aber versperrt tritt das Wasser über den Gebläseschacht den Weg ins innere an!

  • In den Ecken des Wasserkasten müßten zwei Öffnungen sein in welchen Gummitüllen stecken welche unten aus dem Kasten in den Motoraum ragen und einen Kreuzförmigen verschluss haben.Diesen drückt man auf und prokelt den Dreck er sich drin gesammelt hat raus.

    Verschlossen sind sie damit keine Gase aus Motorraum hoch zum Gebläsekasten steigen können und von dort ins innergelangen könnten.

    Hast du da vielleicht mal ein Bild? Das könnte der Grund sein, warum bei mir im Stand immer etwas "Motorgeruch" in den Innenraum kommt.

    Der Gebläseschacht beginnt am Gitter vorne rechts, richtig?

    Ja.

  • Heute Mittag wieder etwas Wasser auf der Matte, ohne Regen. Geistesblitz, direkt Haube auf und nach dem Wasserstand geguckt. Ca. 2cm unter Minimum ;(

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • "Schön" wäre es. Das Kühlwasserrohr war leck geschlagen.

    Komisch ist ja, dass es mal etwas feucht ist, dann mal wieder viel und dann ein paar Tage gar nicht. Dabei habe ich immer das selbe Fahrprofil.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

  • Sooo, nachdem ich schon kurz davor war, Carsten eine Nachricht zu schicken, gibt es jetzt einen finalen Plan: Ich werde im März zur HU fahren, gucken, ob und wenn ja, was dafür gemacht werden muss, ihn dann abmelden, über den Sommer fertig machen, in der Zeit wie geplant nur Motorrad fahren und ihn dann im Oktober "10/3" anmelden.



    Also im Detail:


    - HU (dazu muss ich noch die NSL wieder ans leuchten bekommen)

    - Abmelden

    - Standräder (sind noch Onkels alte vom Astra da)

    - Wärmetauscher wechseln (Febi taugt?)

    - VDD (Kork von Elring?)

    - Zahnriemen (Conti? Was brauche ich noch? WaPu ist ja einzeln gut zugänglich, falls sie den Geist aufgibt)

    - Ursache für den unruhigen Leerlauf finden und beheben (Mono / DKP / Leerlaufsteller)

    - U-Druckschläuche (die aus Gummi) erneuern (Quelle?)

    - Blinkerschalter tauschen (am ersten, den ich bekam, fehlt die Kappe vom Warnblinkschalter)

    - Lautsprecherkabelbaum flicken / Lautsprecher tauschen

    - Hupe wieder leichtgängig machen, jetzt muss ich da volle Pulle draufdrücken

    - Relaisschaltung für die Scheinwerfer bauen

    - Scheinwerfer innen reinigen (vor allem die Zusatzscheinwerfer)

    - Servo- und Getriebeöl wechseln (Empfehlungen?)


    Edith; Lamdasonde und Spritfilter will ich auch tauschen. Wenn ich den Stecker abziehe, ändert sich nichts am Motorlauf


    Optional bei übrigem Budget und Zeit:

    - NSW und Seitenblinker anbauen (NSW dann zusammen mit Fernlicht ansteuern :D )

    - Auspuff GTI Optik

    - Neulack LY3D

    - die Avus Felgen aufarbeiten (Strahlen / Innen schwarz / Front silber) und neue Winterreifen. Alternativ 15" Felgen


    Jemand sonstige Ideen oder Tipps, was ich in dem Zuge gleich mit erneuern kann / sollte?


    Bedenkt: Ich habe maximal ein Carport zum Schrauben. Auffahrrampen oder Stellböcke lassen sich aber auftreiben.

    Gruß,

    Mattis


    Es tut mir... ach was, ich würd's wieder tun! grinser2.gif



    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt nur mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mattis ()