Golf II GL alias Kurt

  • ...denke auch das die MFA im Verbrauch nicht 100%ig zur Motorisierung paßt!

    Meine MFA hat bis zum Ausbau der NW eigentlich weitestgehend gepasst. Ich habe auch die richtige vom GT Special mit RP Motor.

    Egal, ich werde sehen, was an der Zapfe raus kommt. Bisher schätze ich ein, dass der Motor praktisch sparsamer läuft, als es die MFA vorgaukelt.

  • VW
  • Gestern war Kurti nun an der Zapfe. Der Verbrauch berechnete sich zu 8,3 l/100km, Anzeige war auf Ebene 2 bei 8,5.

    Somit weiß ich nun, dass die MFA trotz der anderen Nocke hinreichend genau geht. Aber der Verbrauch ist somit gut 1l mehr wie mit der RP Nocke.

    Kann das sein?

  • Nach nun einigen 100 km mit der Nocke scheint sich der Verbrauch wieder auf den ursprünglichen Bereich einzupegeln.

    Heute ist die erste weitere Ausfahrt mit einigem Landstraßenanteil dran, mal gucken, wie sich das so verhält.

    Bei der Strecke heute werden auch die 370.000 km geknackt!

  • ...eigentlich dürfte die Nocke keinen Einfluß haben bei der Verbrauchsberechnung in der MFA.
    Die längeren Öffnungszeiten/ + evtl. mehr Hub sorgt ja nur dafür daß mehr angesaugt werden kann. Das wiederum wird mittels Unterdruck an der Drosselklappe an die MFA weitergegeben. Sprich das wird registriert.

    0,2 - 0,3 Abweichung Realität zu Rechnung finde ich auch ein super Wert (denn der Tacho weiß ja nicht wie gut Dein Rollwiderstand ist, sonstige Aerodynamischen Geschichten wie Heckklappenspoiler, etc...

  • Hier mal das versprochene Update:


    Kurt hat nun die 370.000 km geschafft. Vergangene Woche ging es zu einer Ausfahrt, wo eben die Zahl erreicht wurde. Natürlich hat er sich kurz nach dem Losfahren gemeldet. Er wollte nicht beschleunigen und ruckelte und schon ging die Motorkontrolle an8| und das bei dem km-Stand:


    Aber 50m später war alles wieder ok und die Lampe ging aus. Da war dann die 370t km geknackt:


    Ich habe dann den Fehlerspeicher abgefragt, welcher die 2212 anzeigte. Drosselklappenpoti Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus.

    Tja der Stecker ist ok. Ich werde es beobachten. Kurt hat nun seit diesem Vorfall weitere ~200 km zurückgelegt, ohne dass der Fehler noch einmal auftauchte.


    Tanken war ich auch wieder: 8,1l. Das finde ich nun nicht so berauschend. Die MFA zeigte 7,7l über alles...

  • So, hier mal etwas neues:


    Zum Wobber-Treffen bin ich noch mit der alten WaPu gefahren. Diese war vorher schon leicht undicht und ich hatte bisher keine Lust, die ohne Bühne zu wechseln, da ja zu der Zeit noch alles in der Schwebe war, was mit der Halle passiert.

    Nach dem Treffen, war aber leider die Undichtigkeit größer geworden, sie tropft aus einer kleinen Bohrung. Es reichte nun dazu, Spuren zu hinterlassen.

    Da ich noch in den Sommerurlaub mit dem Auto fahren wollte, entschied ich mich, die Pumpe zu wechseln. Nach einigem hin und Her mit der Bühne konnte ich dann loslegen und die Pumpe wechseln. Neu ist eine von Behr rein gekommen.

    Leider war diese auch nicht dicht, sodass ich von 2 Wochen noch mal ran musste. Es stellte sich heraus, dass sie genau an der Dichtung zum Pumpengehäuse tropfte. Also kontrollierte ich die Schrauben mit dem Dehmo-Schlüssel noch einmal.

    Ich konnte dabei alle Schrauben ca. 1/4 Umdrehung nachziehen =O, um wieder 10 Nm zu erreichen. Komisch, aber nun ist alles dicht, bisher.

    Leider stellte ich dann fest, dass meine letztes Jahr niegelnagelneuen Riemen von Gates (1x Lima und 1x Servo+WaPu) sind beide ausgefranst und müssen schon wieder neu. Laufleistung ca. 13000 km X/. Das ist doch nicht normal?


    Im Übrigen haben es ja beim Treffen schon einige mitbekommen, dass ich nun auf Grund des Defektes von 2 Fh auf die elektrischen umbauen will.


    Der Kabelbaum ist mittlerweile hergestellt und verbaut, eine passende Mittelkonsole auch. Aber auf Grund der großen Hitze hatte ich bisher kaum lust, weiter zu machen. Das soll sich aber die kommenden Wochen ändern und dann gibt's auch mal wieder Bilder!

  • ...laß die Riemen von Gates besser im Regal liegen und nimm welche von Continental...die halten !

    Kühlwasserschläuche hingegen von Gates kann man verbauen, hab ich auch seit Jahren ohne Probleme in den Gölfen.

  • Danke für den Hinweis.

    Zahnriemen von Gates habe ich bisher auch immer ohne Probleme verbaut. Da dachte ich, dass die normalen Reimen auch nicht schlecht sein können. Naja, sieht man ja. Ich kann auch nicht mehr Nachspannen, die Servopumpe ist auf Anschlag. Die müssen also sowieso bald runter.

  • Naja, sicher haben die kein Verfallsdatum, aber es sind Verschleißteile.


    Unter dessen habe ich nun am Wochenende z.T. mit Hilfe meines Bruders die eFH eingebaut.

    Zuerst die Beifahrerseite. Nachdem ich zusätzliche Löcher für den Halter des Motors gebohrt hatte, lief der FH auch, wie er sollte. Also voller Elan an die Fahrerseite.

    Tja, aber der FH ist leider defekt, da schleift innen im Getriebe etwas, hört sich gruselig an.

    Gestern Nachmittag habe ich dann noch die hinteren eFH eingebaut. Da hatte ich ja Glück, welche von ZF zu bekommen, keine Ahnung, ob das Originale sind, aber auf alle Fälle passten sie ohne Umbauten.

    Diese funktionieren jedenfalls einwandfrei und sind auch schneller, als der vordere FH. Aber das soll wohl normal sein.

    Wenn ich mal wieder Fotos mache, stelle ich welche ein. Aber vorher muss der Golf in die Wäsche :wink:.


    Die Kühlwasserpumpe scheint nun dicht zu bleiben. Der Verbrauch liegt derzeit bei 7l in der Stadt. Das kann sich sehen lassen, denke ich.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen