kaum Heizleistung im Golf 2

  • Hallo zusammen,

    bin neu hier, heisse Markus und habe mir vor kurzem einen Golf 2 1.6 geholt zum cruisen und Spass haben.....aber der spass ist mir irgendwie vergangen

    da ich und auch diverse Schrauber bis jetzt nicht das Problem lösen konnten


    in meinem Golf wird's kaum warm und die Heizung geht kaum, auch steigt die Kühlmitteltemperaturanzeige nur wenig und geht selbst im Stand bei längerem laufen nur bis kurz hinter dem linken fetten Balken, Lüfter springt irgendwann an, laut Werkstatt aber schon bei 75 Grad, während der Fahrt kommt dann kaum noch warme Luft oder nur sehr wenig


    Gemacht wurde bis jetzt: 1 neues Thermostat, neue Kühlflüssigkeit, Wärmetauscher gespült ( ging einwandfrei in beide Richtungen das Wasser durch)

    Die sogenannten Bypässe sind schon nicht mehr drin , daran kann es auch nicht liegen

    Wärmetauscher ist vor ca 9 Jahren aber erst 30000 Km laut Rechnung u Vorbesitzer gewechselt worden

    Beim ablassen des Kühlwassers am unteren Schlauch des Kühlers zur Wasserpumpe kamen aber nur 2,5 Liter Flüssigkeit, das müsste doch auch mehr sein oder?

    Ausgleichsbehälter mit blauem Deckel scheint auch relativ neu zu sein

    Beim laufen lassen des Motors im Stand werden die oberen Schläuche zum Tauscher relativ schnell heiss aber nicht mit besonders viel Druck,(keine Ahnung ob das normal ist) , der obere Schlauch Kühler wird auch schnell heiss , der untere erst später, denke das ist auch normal wenns Thermostat öffnet


    Für mich ist das irgendwie alles nicht mehr logisch, bin aber auch kein Fachmann, verstehe die Zusammenhänge auch nicht

    Den Tauscher wollte ich noch nicht wechseln, da traue ich m ich alleine nicht dran, weiß auch nicht ob der es sein kann, da Temperaturanzeige auch im Keller

    Die Beschichtung der Lüfterklappe ist bestimmt auch nicht mehr die beste, da überall Fetzen im linker Lüftungsklappe


    Tja liebe Forums Mitglieder, ihr kennt den Golf 2 bestimmt auswendig und ich hoffe sehr da ihr mir helfen könnt nach diesen Schilderungen


    Für mich passt das alles nicht mehr zusammen , und es ist echt kalt in der Hütte und der Winter steht vor der Tür


    Bitte helft mir

    Dankeschön und Gruss

    Markus

  • Hallo Markus,

    willkommen hier im Forum.

    Zu deinem Problem, es kann auch ein neues Thermostat defekt sein.

    Wenn Du da den billig Sch**ß aus der Bucht nimmst erst recht.


    Beim Wärmetauscher kann es das gleiche Problem sein.

    Du kannst ihn spülen, das bedeutet aber noch lange nicht das er ganz ist.

    Nach 9 Jahren kann ein Billigteil schon wieder kaputt sein, das spielen die Km keine Rolle.


    Wenn dein gesamtes Kühlsystem sonst in Ordnung ist würde ich mir beim Teilehändler

    vor Ort ein neues Thermostat besorgen.

    Ist erstmal die einfachste und günstigste Variante.

    "Aus Liebe zum Oldtimer"
    Classic Cars & Parts Oberberg


    TÜV Sondereintragungen und Einzelabnahmen,
    HU/AU, Oldtimerbegutachtung nach §23 StVZO !

  • 1. Leistung der Wapu prüfen. Es muss ein beständiger Strahl in den Ausgleichsbehälter nach"pieseln".

    2. K.system komplett entleeren, da sind sechs Ltr. drin. Dann Motorkühler durch Spülen

    prüfen. Mit wenig Druck viel H2O von oben rein, muss schnell und viel unten wieder raus laufen.

    3. Als Thermostat nur eins von Behr verwenden!

    4. Thermoschalter mit orig. Öffnungs-/Schliesstemperaturen verwenden.

    5. Oberberg hat Recht. Wärmetauscher tauschen.

    Wenn dir der Golf am Herzen liegt, er sonst gut i. O. ist und du ihn länger behalten willst, spar dir

    die Prüferei, kaufe ein Mal alles neu, Kühler, Wapu, Behr Thermostat, Thermoschalter, Wärmetauscher, mit ~250.- kaufst du gute Qualität und hast Ruhe. Dann beschichtest du noch die Lüftungsklappen neu, da wg. 5. das A.brett eh draussen ist....

  • Danke erstmal für Eure antworten

    warum sind bei mir nur 2.5 Liter Kühlflüssigkeit rausgelaufen, wo ist der Rest wenn ich unten am Kühler abziehe läuft doch alles raus oder nicht?

    Thermostat ist von der Werkstatt vor 1 Woche reingekommen

    der Strahl im Ausgleichsbehälter ist da, also keine WP defekt denke ich, Kühler ist relativ neu

    Wo liegt der Thermoschalter? hat das was mit den blauen u schwarzen Fühlern zu tun und der Anzeige im A Brett?

    Wie spült man den Kreislauf denn am besten ?


    Wärmetauscher neu und Lüfterklappe beschichten, kann ich das alleine oder bekomme ich einen Anfall dabei und wie lange dauert es und muss A Brett komplett raus?


    Vielen Dank nochmal

  • Vielleicht hat auch der Thermosensor (schwarz) eine Macke und deswegen gaukelt dir das KI nen kalten Motor vor. Wenn sonst die Schläuche sauheiß werden, dass man sie nicht mehr anfassen kann, läuft das System. Dann wird es wohl eher an den ausgefransten Temperaturklappen liegen, dass die Luft nicht mehr richtig durch den WT geführt wird.

    Aber, wenn du die neu machen musst, scheue dich nicht, den WT mit zu wechseln, das ist im Prinzip kein Mehraufwand! Da haben die Vorposter recht.

  • Tolles Forum hier...danke für die schnellen antworten und auch die Linksammlung und die Bilder

    Kann mir noch jemand erklären wie man das Kühlsystem ab effektivsten spült und warum bei mir nur so wenig Wasser kam beim abziehen des unteren Kühlerschlauchs


    Da ich eine Behinderung habe und mir der rechte Unterarm fehlt fahre ich das Teil mit Automatik, mache ja schon viel selbst aber beim wechseln Wärmetauscher und Klappe beziehen komme ich vom Handling her an meine Grenzen


    Den Sensor fürs KI wechsel ich noch, mal schauen was die Anzeige dann sagt, ich komme aus Hessen im schönen Ederbergland in 35088 Battenberg falls es jemand in der Nähe gibt der mir helfen könnte


    die gesammelten Links zum Thema........irgendwie jeder Falls etwas anders

    Vielen Dank u Gruß

    Markus

  • Nicht, dass ich es selbst schon mal gemacht hätte (das steht mir noch bevor^^), aber um den Wärmetauscher zu wechseln muss man laut der Anleitung von Eddi das Armaturenbrett nicht zwangsläufig ausbauen!?


    Und um nur die Klappen neu zu bekleben, braucht man laut einer Anleitung, die ich nicht finden kann, auch nicht zwingend den Wärmetauscher/Gebläsekasten ausbauen. Man beklebt sie quasi im eingebauten Zustand neu.



    Obwohl ich einsehe, dass man wahrscheinlich besser in den sauren Apfel beißen sollte, und den Gebläsekasten ausbauen und den WT wechseln sollte, aber ich ziere mich auch davor. :whistling:

  • Nee, offensichtlich läuft da nicht alles raus, ist zwar ein System kommunizierender Röhren,

    aber es gibt genug Stellen, wo´s drin stehen bleibt.

    Wenn die Werkstatt LingLang Prrodukte einbaut, werden die dadurch auch nicht besser!

    T.Schalter im Kühler unten, schaltet Kühler/-Nachlauf, der schwarze Fühler im Flansch oben

    ist für T.anzeige im KI. Stecker brücken, Anzeige schlägt voll aus = Kabelstrecke o. K.

    Danach kann/sollte man messen - mit steigender Temp. fallende Widerstandswerte.

    Werte ---> Rep.Anleitung. Die T.Anzeige im KI ist bestenfalls ein Schätzeisen! Siehe auch # 7

    Von Kreislaufspülen habe ich nix geschrieben, nur vom Motorkühler prüfen durch Beob-

    achten des Durchflusses. Ich prüfe sowas immer mit H2O und nem Schlauch....._patsch

    Suche dir doch Hilfe, siehe auch # 6, und ja, A.brett muss raus, ist nicht ganz so leicht,

    muss man systematisch arbeiten, am richtigen Ende anfangen, ist alles alter Plastikkram, da geht schnell was zu Bruch und selbst wenn man´s kann, gehen schnell ein paar Std. rum dabei.

  • Ok danke nochmal.....also ich komme dann nicht drum rum und ´werde folgendes angehen


    Tausche den Sensor für die Anzeige nochmal, und dann geht's los an den Wärmetauscher und an die Klappe


    Eddi hat wohl mal so eine Super Anleitung gepostet, die ist aber älter und ich kann die nicht mehr öffnen

    hat da jemand was gutes was mir weiterhilft damit ich nicht verzweifel


    Gruß

    Markus

  • Hi.


    Das hört sich für mich nicht besonders unnormal an.

    Beim ablassen des Kühlwassers am unteren Schlauch des Kühlers zur Wasserpumpe kamen aber nur 2,5 Liter Flüssigkeit, das müsste doch auch mehr sein oder?

    Ausgleichsbehälter mit blauem Deckel scheint auch relativ neu zu sein

    Beim laufen lassen des Motors im Stand werden die oberen Schläuche zum Tauscher relativ schnell heiss aber nicht mit besonders viel Druck,(keine Ahnung ob das normal ist) , der obere Schlauch Kühler wird auch schnell heiss , der untere erst später, denke das ist auch normal wenns Thermostat öffnet

    Ja, es ist zu Teil mehr Kühlmittel drin, aber 8L habe ich da noch nie rausgeholt.

    Bleibt ja auch ein Teil im System, gerade wenn man den Kühler nicht komplett ausleert zB.

    Glaube aktuell habe ich auch nur ca 2.5 oder 3.5 Liter ablaufen lassen (Motor/WT/ Kühler nicht geleert, Thermostat rausgezogen).

    Würde ich mir nicht wirklich nen Kopf drum machen, solange der AGB bis Max voll und das System danach komplett entlüftet ist.


    Alles was außerdem geschrieben wurde, kann auf jeden Fall in Frage kommen,

    Aber wie Golf2GL es schon sagt:

    Die Beschichtung der Lüfterklappen würde ich definitiv nicht außer acht lassen und saogar damit anfangen!


    Die quick & dirty Version um die Luftklappen erstmal nur teilweise neu zu beziehen ohne sich die drei netten Schrauben des Lüftungskastens anzutun (vor allem one-handed!:]): 

    -Mittelkonsole raus,

    -Anschlussblende Heizungskasten zu den vorderen Luftausströmern raus (2x 10er Kunsstoffmutter),
    -und lediglich die zwei Klappen die dann im Heizungskasten sichtbar werden neu abdichten.


    So kannst Du schonmal auf die Schnelle testen ob es eine Besserung bringt.


    Komplett machen kann man es danach immernoch wenn man Bock drauf hat.

    Armaturenbrett muss dazu nicht raus, lediglich komplett gelöst werden damit man es nach oben hin anheben kann um den Heizungskasten entnehmen zu können - je nach vorhandenen Verkabelung kann das schon Zeit sparen.

  • Ich würde auch mal auf die beschichtung der luftklappen tippen,hatte das Problem bei meinem alten 2er auch. Im stand kam relativ warme Luft, sobald ich fuhr wurde sie nur noch lauwarm und es kam mir auch schon dieses ganze schaumstoffzeugs aus den luftdüsen entgegen. Als es im Winter mal kälter war, hab ich kaum Temperatur in den Innenraum bekommen.

  • Hallo,

    Armaturenbrett muss definitiv NICHT raus , habe die Arbeit bereits 2 x gemacht bei 87/88iger ohne Klima und da muss nur Radio,Heizungsregulierung, mittlere Lüftungsdüsen ,Mittelkonsole,Ablage rechts raus und dann lies sich der Heizungskasten ausbauen , ist zwar ein ziemliches gefummel aber geht. Natürlich vorher im Motorraum die Schrauben und Schläuche lösen. Alles in allem gute 3,5 Stunden Arbeit. Wichtig ist vor allem die Luftklappe neu abzudichten sonst bringt auch der neue Wärmetauscher nicht das gewünschte Ergebnis , und keinen Billigmüll einbauen , ein vernünftiges Teil von Hella/Behr kostet auch nur 35€.....

  • Moin und danke an alle die mir hierzu geschrieben haben


    Bestelle heute nen gescheiten Tauscher und den schwarzen Sensor und hole mir schonmal was zum abdichten für die Klappen und dann schauen wir mal wie weit ich komme

    Was ich nicht ganz verstehe das die Anzeige kaum aus dem linken Bereich rausgeht und der Motor anscheinend nicht richtig warm wird (falls Anzeige ok ist) und laut Schrauber der Lüfter im Stand bei 75 Grad anspringt ( haben die gemessen) wie auch immer und ob das richtig ist weiß ich nicht


    Na ja gehe das Projekt jetzt am WE an, fahre dann erstmal meinen alten Audi Coupe die nächsten Tage, und das tolle

    schlimme daran, bei dem geht auch keine Heizung


    Gruß

    Markus