erster gang geht schwer bis gar nicht rein

  • meine überlegung war, das der rechtsanschlag des schaltstocks korrekt war. eine verstellung an der schaltwelle hätte ohne den austausch der lagerbuchsen nur probleme mit dem fünften gang gebracht.
    da ich nun keine lust hatte eddy controlettis liste durchzuschrauben entschied ich mich für radikaleres.
    ich entfernte mit dem hammer und einem geschärften grossen schraubendreher die linke kunststoffgleitschiene.
    aber intakt sodas ich sie evtl. wieder einbauen kann.
    also vorsichtichtig die beiden nieten auftrennen und die schiene herausnehmen.
    der platzgewinn liegt bei etwa 2-3 mm.
    bei mir geht der erste und alle anderen butterweich zu schalten. eine wohltat, grins.
    meine vermutung ist, das minimales spiel der lagerbuchsen sich addieren bis es für den ersten nicht mehr reichte.
    bei mir fehlt weder die umlenkugel noch ist irgend ein teil wirklich merklich ausgehuddelt.
    problem jedenfalls behoben.

  • der rückwärtsgang lässt sich nur durch herunterdrücken des schalthebels einlegen und das auch nur wenn der wagen sich nicht vorwärts bewegt.
    insofern ist auch ohne diese gleitschiene ein ungewolltes einlegen unmöglich.
    natürlich habe ich dem ganzen eine ladung fett spendiert.
    da ich gerade mit dem golf in dänemark war hätte ich mir das reinwürgen des ersten schon lange ersparen können.
    der golf lief ansonsten ohne probleme.
    km stand jetzt fast 289000 km.

  • ich habe heute noch einmal im etzold nachgesehen,
    das kunststoffteil ist als anschlag bezeichnet, hat also ansonsten keine funktion.