Diverse Gutachten gesucht

  • Guten Tag,


    Ich bin neu hier und deshalb stell ich mich kurz vor:


    Ich bin der Jan, 24 Jahre alt, komme aus der Stuttgarter Gegend und fahre einen Golf 2 RP.


    Nun zu meinen Problemem:


    Mein Golf braucht diesen Monat noch TÜV und damit er diesen bekommt benötige ich Gutachten für den Auspuff, den Mittelschalldämpfer und die Felgen.


    Auspuff und MSD sind von der Firma Supersprint, folgendes steht auf den schildern drauf:
    Auspuff
    Supersprint
    CEE EWG D22898
    CEE EWG D23268


    MSD
    Supersprint
    VW 88030 2
    CEE 53294
    AF MA 01528 034


    Nun zu den Felgen:
    Original VW BBS Felgen vom Golf 3 GT mit der Teilenummer 1H0601025L in 6Jx15 ET 45.
    Diese möchte ich fahren mit der Bereifung 195/45R15 78H und 30mm Spurplatten pro Achse.


    Bei BBS sagte man mir, dass ich mich an VW wenden soll, da es ja Original Felgen sind. VW sagt, dass sie da nix machen können, weil es ja Original Felgen sind.


    Kann mir da jemand helfen? Ist vllt ein bisschen viel zum Lesen aber ich dachte, dass ich mein Problem so gut wie möglich beschreibe.


    Gruß Jan

  • Soweit ich informiert bin gibt es kein Gutachten in dem Sinne für die BBS, da VW-Originalteil. Beim Golf 3 sind die mit dem Fahrzeug homologiert, deshalb braucht man kein Gutachten. Dass man die Felgen auf einem Golf 2 fährt ist von VW nicht vorgesehen und somit gibt es auch keine Freigaben Gutachten oder was auch immer. Jetzt kannst du nur die G3 Freigabe als Grundlage nehmen und einem Tüv-Menschen versuchen zu erklären dass die Radlast passt und die Freigängigkeit auch gegeben sein sollte.
    Dass du eine nicht für den Golf 2 zugelassene Reifengröße und Spurplatten fahren möchtest macht die Sache sicher nicht einfacher.


    All das ist nur Internet-Hörensagen, falls es jemand besser weiss bitte korrigieren :)

  • dann würde ich mir den Ratgeber zu Umbauten von VW ausdrucken, dort stehen alle zugelassenen Maße für den Golf 2 drin.
    Da die Felgen auch für zb. VR6 Gölfe freigegeben sind, kannst du es ja erstmal mit gesundem Menschenverstand probieren. Dass die Felgen für den VR6 zugelassen sind kann der TÜVer in seiner KBA-Datenbank sehen.
    So war es bei mir mit den BBS RA auch.


    Ob überhaupt ein Datenblatt zu den Felgen existiert weiss ich nicht.

  • Also der einfachste Weg ist wenn du dich selbst um die Freigaben kümmerst. Zu den Felgen kannst du Glück haben, dass du im Internet was findest mit der traglast. Ansonsten schreibst du deinen Reifenhersteller an der dir eine Freigabe für die Felgen Maße erteilt und sagt ob dieser Reifen auf den Felgen gefahren werden darf. Wenn das passt dann schaust du mal im Netz ob der abrollumfang des Rades am Ende immer noch im Toleranzbereich liegt. Der Tacho muss prinzipiell ers schon mal immer vorgehen ( das darf aber auch nur im Rahmen sein, Abweichung von Standard Rad maß zu änderung glaub 2%). Für deine Aga kannst doch bei Supersprint genauso ein Gutachten erfragen und das brauchst du dann auch noch für die spurplatten. Das wird letztlich alles für sich abgenommen mit Gutachten und einzeln im Fahrzeug Schein eingetragen.

  • ...geh zu einem VW Händler und frage dort nach einer Räderfreigabe für den Golf 3. Dann besorgst Dir eine Kopie von einem Golf 3 Fahrzeugschein, dort stehen immer die Achslasten drinne.
    Als nächstes Distanzscheiben besorgen mit Gutachten in 10mm Dicke.
    Damit kann ein kompetenter TÜV-Ing. was anfangen um zumindest mal die Felgen mit den Reifen einzutragen. Und man montiert besser 195/50/15er Reifen...macht das eintragen einfacher !
    Überhaupt wäre es noch einfacher diese 6x15 ET45 vom Golf 3 zu verchecken und sich dafür BBS RA in 6x15 ET35 zu holen.


    ABE`s von Supersprint AGAs gibt es bei stahlgruber...kostet ca. 10 Euro.