Brauche einen Rat, habe leider keine Erklärung...

  • Hallo ich habe mir vor einigen Tagen einen gebrauchten Golf 3,Bj. 93 gekauft. Als wir dass erste mal die Haube geöffnet haben, haben wir festgestellt, dass ca 1,1/2cm zuviel Öl eingefüllt war. Auch dass Öl ansich war sehr dunkel. Wir haben dann etwas abgelassen und heute bin ich mal eine Runde gefahren (ca. 20km). Dass auto stand vorher ca. 6wochen auf einem Parkplatz. Als ich ca. 10min unterwegs war und bremsen musste fing plötzlich bei einer Drehzahl von ca. 4-5000 die öllampe an zu blinken. Als ich dann wieder beschleunigt habe, war dass blinken weg. Es ist immer nur im sehr niedrigen Drehzahl Bereich oder im Leerlauf. Ich war auch schon einer Werkstatt, aber die haben sowas noch nie gesehen. Kann mir hier einer helfen und weiß woran es liegen kann? Wir wollen morgen einen Öl Wechsel machen und auch gleich einen neuen Filter einbauen. Vllt war es dass schon, ich hoffe es, aber vllt kann mir hier trotzdem einer weiter helfen. Danke vielmals ?(

  • ...der sicherste Weg in solch einem Fall ist eine Überprüfung des Öldruckes in einer Werkstatt bei warmem Motor !
    Sollte der Öldruck beim Test in Ordnung sein, so ist meist ein Sensor defekt. Je nach Laufleistung/Alter des Motors ist das keine Seltenheit.
    Fällt der Drucktest negativ aus, so droht wohl bald ein Motorschaden wegen ausgeleierter Ölpumpe ( Spiel ) und/oder Lagerschaeden...

  • Hi,


    bei gebrauchten Fahrzeugen kann man nie sicher sein, welche Historie diese haben.
    Alle Flüssigkeiten incl. Filter und auch die Riemen sollten gemacht werden.
    Man steckt da nie drin.
    Bei "zuviel" lieg immer der Verdacht nahe, dass durch extreme Kurzstrecke ein Spriteintrag stattgefunden hat.
    Dann wird es höchste Zeit für einen Ölwechsel.
    Dass deine Werkstatt das "noch nie" gesehen hat, spricht für diese Werkstatt! :)


    Grüsse