Mein alltags Diesel...alias Pogo

  • Aha, und wie funktioniert das? Du löst also eine Menge von dem Soda in Wasser auf und legst dann 12 V an? Also schon eher so ne Art "Galvanik"?


    Wie 1300NZ schon sagte...Elektrolyse. Schau mal bei Youtube rein, da gibt es unzählige Videos zu.
    In einigen wird es auch richtig gut erklärt und man hat teilweise Anleitungen dabei.
    Soda hab ich im Edeka geholt bei den Waschmitteln, aber nicht zu sparsam sein !


    Die Sache mit dem Soda klingt interessant. Das würde mich auch interessieren. 8)


    Ist da auf dem 7. Bild Rost am Schweller zu sehen? |(


    Zum Soda siehe oben... :) 
    Ja auf Bild 7 sieht man Rost, war aber nicht so schlimm.
    Hab alles an krankem Blech entfernt und aus einem Schlachter mit guten Schwellern die Stücke rausgetrennt.
    Dazu kommt aber noch ein separater Post wenn ich fertig bin.


    Galvanik wäre jetzt vielleicht der Oberbegriff, ja. Aber Elektrolyse trifft es dann eher!


    Na2Co3 war nicht die schlechteste Wahl für zuhause, aber ich hätte eher "Batteriesäure" genommen hätte zum Entrosten :D


    Finde das sehr interessant, was du da für ein Elan an den tag legst.
    Falls du mal Hilfe brauchst, was "Galvanisieren" anbelangt, sag Bescheid.


    Da werde ich zu Zeiten gerne darauf zurück kommen, Danke. :]

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Kampf dem Rost war das Motto der letzten Aktion.
    Den linken Schweller hatte es ziemlich getroffen, der rechte hat noch etwas Zeit.




    Das schlimme ist das man nichts davon gesehen hat,
    alles hat sich unter dieser dicken Werks Versiegelung abgespielt.
    Man hatte nur einen mini braunen Fleck auf dem Lack gesehen.


    Danach hatte ich den Schweller von innen geprüft und war positiv überrascht,
    überall war noch nach 27 Jahren schön dick der Wachs von damals. :thumbsup:



    So stand fest das der Rost zum Glück von außen kam und er im inneren gesund ist.
    Also machte ich mich über meinen Schlachter her und schnitt im die passenden Stücke aus dem Schweller.
    Leider nicht so 100% passgenau, aber es hat sich noch recht gut schweißen lassen.



    Weitere Bilder vom Aufbau folgen noch wenn ich sie wieder gefunden habe. :wacko:

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Es ist noch etwas Arbeit an der Karosserie.
    Im Radlauf rechts wird die Beule raus gezogen, will da nicht schweißen.
    Windleitblech bis zur halben A-Säule ersetzen.
    Den rechten Schweller entrosten und schweißen.
    Heckklappe Kabeldurchführung Rep.-Blech einsetzen.
    Am Unterboden noch evtl. an zwei kleinen Stellen schweißen.


    Damit wären die groben Karosseriearbeiten erledigt, irgendwann mal... :rolleyes:

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Ich mach zuerst die Technik weil der Golf jeden Tag genutzt wird
    und er deswegen zu 100% zuverlässig sein muss.
    Die Karosserie wird immer vorher geplant damit
    der Golf auch mal stehen bleiben kann.
    Der Scheibenrahmen ist ja auch nicht an einem Abend erledigt.

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Danke :)


    Hier noch ein Bild was passieren kann wenn man sich nicht um den Rost am Tankloch kümmert.
    So extrem habe ich es noch nie vorher bei einem Golf 2 gesehen.


    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Mein alter 2er war auf den besten weg dahin und da ich domteppiche drinnen hatte habe ich es erst beim schlachten gesehen und war doch froh mich dagegen entschieden zu haben den zu retten
    da habe ich mittlerweile ne bessere Basis :D

  • Auf in die unendliche Reise der Reparaturen.
    Schon beim Kauf kamen mir die Brösel aus der Lüftung entgegen,
    da ich da sehr pragmatisch bin habe ich mich nicht weiter daran gestört.
    Irgendwann wurde es weniger und ich dachte mir "gut endlich die Lüftungsdusche ausgestanden.


    Doch denkste....erstens kommt es anders und zweitens als man denkt....so war das doch, oder nicht ! ?
    Morgens in den PoGo und draußen wieder feinstes Oberberg Wetter, Regen, Regen, Regen, Regen und das Eimerweise :wacko: 
    Also schnell rein und schnell die Heizung an, naja so ungefähr jedenfalls hatte ich es mir vorgestellt.
    Nachdem ich losgefahren bin und der Motor langsam auf Temperatur kam
    bekam ich zum Frühstück eine feine Maggi Note vom Golf im Innenraum...klasse :cursing: 
    Die Scheibe beschlug rapide so das ich erstmal rechts ran musste.


    Diagnose: Wärmetauscher ist inkontinent....f*ck muss das jetzt sein...


    Also wieder zurück und mich daran gemacht den Wärmetauscher auszubauen.
    Ich kann euch sagen das ist eine schöne Arbeit wenn die Schrauben im Motorraum verrostet sind und man alleine schraubt.
    Aber irgendwie klappt es immer, manchmal muss man halt extrem improvisieren.


    Der Wärmetauscher hat immerhin 27 Jahre gehalten, das muss der neue erst mal nachmachen !
    Beim öffnen des Gebläsekasten kam das große OHHH.



    Alles war zerbröselt und versifft, in 27 Jahren hat sich halt etwas angesammelt.
    Also habe ich den Kasten komplett zerlegt und gereingt, anschließend von allen Klappen komplett den alten Belag entfernt.



    Nach einiger Recherche hat sich bestätigt das die billig Wärmetauscher nichts taugen
    und die Heizleistung schlechter ausfallen kann.
    Also habe ich einen von Behr / Hella bestellt und bin super zufrieden damit.
    Vorher hatte ich noch alle beweglichen Stellen mit einem speziellen Sprühfett eingeschmiert
    damit später sich alles schön leicht bedienen lässt wie am ersten Tag.



    Die Klappen habe ich alle neu beklebt und beim Einbau wieder alle beweglichen Stellen geschmiert.
    Endergebnis kann sich sehen lassen und funktioniert wie beim Neuwagen.



    Fragen, Ideen und konstruktive Kritik sind willkommen. :)

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Ja, das gleiche habe ich auch durch, hihi. Derzeit sind eine Baustelle noch die Schaumgummis um die Lüftungsklappen oben an den Ausströmern, die sind bei mir völlig zerbröselt. Gut, die Heizleistung habe ich noch nicht getestet, da der Schalter für die Lüftung noch nicht wieder eingebaut ist. Den WT habe ich aber auch genommen, da bin ich ja ersteinmal guter dinge, wenn der bei dir gut funktioniert.


    Mach weiter so!

  • Die Ausströmer habe ich auch noch nicht gemacht.
    Werde nochmal die Kühlflüssigkeit erneuern und dabei das System spülen.
    Ein neues Thermostat von Behr liegt schon bereit.
    In einem wird direkt der große Kühler vom TD einziehen,
    beim Anhängerbetrieb im Sommer wird er bei Steigungen zu heiß.

    100% Sauger... nur halbtote müssen beatmet werden !
    und bald zusätzlich
    100% Geladen... weil es Spaß macht ! Brumm...zisch und weg :D 

  • Lackieren werde ich ihn nicht, er wird nur erhalten.
    Nach und nach alle Mängel und Roststellen beseitigen und die Technik auf 100% halten.
    Mir ist wichtig das er absolut zuverlässig ist und mich sicher begleitet Tag für Tag.
    Dieses Jahr habe ich in Planung ihn komplett zu schweißen soweit nötig
    mit anschließender Flutung der Hohlräume und Erneuerung vom Unterbodenschutz.


    Tolles Projekt! Jetzt verstehe ich, warum Du Deinen Fuhrpark verkleinert. Der Steuerberater in mir bezeichnet das als "Aktivtausch", sprich die Umschichtung von Vemögenswerten. Weg von vielem Zeugs hin zu wertingem, wenigem Zeugs. Sehr kluge Entscheidungen!


    Die Entscheidung für den alten Lack kann ich auch nur unterstützen. Es gibt nichts besseres als den Werkslack. Man müsste sich den mal genauer ansehen. Vieles kann man gut retten durch die richtige Aufbereitung und dann sieht es bei einem so alten Auto mit so viel Laufleistung wieder richtig gut aus. Und erst, wenn man wirklich nichts mehr retten kann, kann man ja einzelne Teile nachlackieren.


    Kampf dem Rost war das Motto der letzten Aktion.
    Den linken Schweller hatte es ziemlich getroffen, der rechte hat noch etwas Zeit.


    Ja, die Stelle sah wirklich nicht schön aus.


    Auf in die unendliche Reise der Reparaturen. Schon beim Kauf kamen mir die Brösel aus der Lüftung entgegen, da ich da sehr pragmatisch bin habe ich mich nicht weiter daran gestört.
    Irgendwann wurde es weniger und ich dachte mir "gut endlich die Lüftungsdusche ausgestanden ... Endergebnis kann sich sehen lassen und funktioniert wie beim Neuwagen ... Fragen, Ideen und konstruktive Kritik sind willkommen. :)


    Mal eben so alles erneuert :D Irgendwann wird das Lüftungssystem bei mir auch anstehen, zumindest den Schaumstoff zu erneuern. Vereinzelt Kamen mir dann und wann auch schon mal Bröckchen entgegen. Den Wärmetauscher bei mir werde ich dann auch mal erneuern müssen. Nach 26 Jahren kann so etwas natürlich auch kaputt gehen. Aber noch funktioniert alles so, wie es soll. Selbst die Klima schaufelt mehr kältere Luft im Sommer als bei meinem 1Jahr alten Daily ... das ist Qualität!


    Insgesamt toller Bericht mit super Bildern! Schreib & schraub weiter! Ist eine tolle Doku.


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V