Reparaturanleitung Display-Tausch VW Gamma IIA Autoradio von Grundig

  • An dieser Stelle mal ein kleiner Bericht zur soeben durchgeführten Reparatur meines Gamma IIA von Grundig. Mein Problem war, dass ich ein zwar äußerlich einwandfreies Exemplar mit dazugehöriger Betriebsanleitung und der aufgedruckten passenden Gerätenummer hatte, bei dem jedoch das Display an den Rändern schwarz angelaufen war:



    Das macht sich nicht so schön in der Vitrine, es sollte aber auf jeden Fall in meiner Sammlung bleiben, da ich bisher nur Gammas von Blaupunkt und Hitachi hatte. Bei den Gamma-Radios von Blaupunkt ist der Tausch des Displays vergleichsweise einfach, da es hier einfach nur mit einer Leiterfolie gesteckt ist (trotzdem eine Fummelarbeit). Ursprünglich dachte ich deshalb, dass ich auch beim Grundig-Modell so verfahren könne. Als ich das Radio das erste mal aufgeschraubt hatte, sah ich jedoch, dass hier einiges anders konstruiert ist ?(


    Deshalb besorgte ich mir erstmal günstig ein zweites Gamma IIA von Grundig in deutlich schlechterem Zustand, jedoch mit einwandfreiem Display. An diesem Radio konnte ich mich erstmal daran probieren, das Display zerstörungsfrei auszubauen. Da ich trotz anfänglicher Zweifel erfolgreich war, präsentiere ich die notwendigen Arbeitsschritte hier mal in Form einer Reparaturanleitung. Man braucht nur einen feinen Kreuz- sowie einen Schlitzschraubendreher (zum Hebeln) und etwas Fingerspitzengefühl.



    1. Einschaltknopf mit Kraft abziehen (nicht abhebeln), damit sich die Blende später abnehmen lässt:




    2. Seitliche Einschubhalterungen abschrauben (notwendig um Schritt 4 durchführen zu können):




    3. Obere Abdeckplatte abhebeln (nebenbei kann man auch noch das Cassettenlaufwerk reinigen):




    4. Seitliche und obere/untere Plastiknasen der Blende vorsichtig anhebeln (Plastik kann brechen!) und die Blende wechselseitig etwas nach vorne abziehen. Die Blende ist mit Kabeln verbunden und lässt sich nicht ohne weiteres komplett lösen, deshalb nur ein paar Zentimeter bewegen:





    5. Schraube, die von vorne betrachtet, mittig unter dem Display sitzt, lösen:




    6. Display vorsichtig nach hinten rausziehen, dabei auf Kabelverbindungen achten:




    7. Die drei Schrauben, mit denen die Platine an der Rückseite befestigt ist lösen:




    8. Die zwei schwarzen seitlichen Rastnasen vorsichtig anhebeln und Platine abnehmen, dabei auf die Glühbirnen achten:





    Das Display lässt sich nun als Einheit abnehmen und austauschen. Einbau in umgekehrter Reihenfolge:





    Abschließender Funktionstest bestanden :]


  • Gerne :wink:


    Meine technischen Fähigkeiten und Kenntnisse der Elektrik sind beschränkt, somit freue ich mich immer, wenn eine Reparatur ohne Löten möglich ist und auch von einem Laien durchgeführt werden kann.


    Ist zwar ein anderes Thema, aber hier mal zum Vergleich, wie ein Delta II von Blaupunkt hinter der Blende aussieht, nämlich komplett anders: