Spurstangen und Querlenker gleichzeitig wechseln? Und: Hintere Querlenkerbefestigung

  • Hallo zusammen,


    ich erneuere demnächst meine Spurstangen (komplett).


    Nun sehen die Querlenker samt Gummis auch nicht mehr frisch aus, sprich die Lenker sind rostig und die Gummis rissig und ziemlich ausgehärtet.
    Ich habe hier bereits neue Lenker liegen, inkl. Lagern und Schrauben.
    Deshalb überlege ich, sie in einem Aufwasch mitzuwechseln.


    Dazu drei Fragen:


    1. Spricht da technisch irgendwas dagegen?


    2. Falls nicht: Erst die Querlenker oder erst die Spurstangen wechseln?


    3. Wie groß ist die Chance, dass ich das bekannte Problem bekomme mit der hinteren Querlenkerschraube, also dass sich die Mutter in der Karosse mitdreht?
    Die Schrauben wurden bei meinem Golf noch nie gelöst, die Querlenker sind noch original. Das Auto ist jetzt 179tkm gelaufen (Ganzjahresbetrieb).


    Falls dieses Problem sehr häufig auftaucht, lasse ich die alten Querlenker lieber drin bis sie wirklich fertig sind. Denn ich schraube leider nicht in der eigenen Garage sondern bei einem Verwandten. Der braucht die Garage aber selbst und da ist es immer blöd, wenn es bei mir länger dauert wegen irgendeinem Problem.

  • VW
  • also ich habe noch nie ein problem mit dem rausdrehen der hinteren schrauben gehabt, bei keinem golf. beim reindrehen solltest du vorsichtig sein und mit bedacht werken, nicht das du sie schief reindrehst. ist mir schon so gegangen, da wurde ich fast wahnsinnig.
    abe raus geht immer...

  • Habe die Vordere bestimmt schon 10-12 mal abgerissen, hinten bisher nur einmal.
    Da war allerdings die Schraube ins Gummilager gegammelt, also die ALu guss büchse.


    Normal gehn die Wundebar auf.

    resized_SignaFeb17.jpg


    SCIROCCO II 16V / SCIROCCO II G60 / SCIROCCO II ABF / SCIROCCO I G60 / KTM SX 200 / NSR 125 JC20 u.v.v.a
    schlummert...... / Sommer Rocco / ....Daily /........ im Aufbau... / Cross Spielzeug / .....2 Takt Renner


  • ehrlich? also selbst nach dem 20. golf noch nie gehabt... letztens ist die schraube vom hinteren linken motorlager abgerissen, das war auch premiere..

  • Hallo.


    Macht auf jeden Fall Sinn, beides zusammen zu tauschen. Fahrwerk vermessen lassen anschließend, und gut.


    Probleme hatte ich nur mit den vorderen Schrauben. Nach nur zwei Jahren in der Buchse festgegammelt !!! Rostlöser,


    Schlagschrauber und Lötlampe zum Überreden gebraucht, und meine Kommentare währenddessen wiederhole ich an dieser Stelle nicht.


    Die alten Lenker von Metzger auf den Schrott, Lemförder eingekauft. Die Schrauben mit Kupferpaste eingebaut, so sollte nichts passieren.


    Du wohnst im Kreis Karlsruhe, wo genau, wenn ich fragen darf ?



    Gruß,
    Karsten

  • Die Schrauben mit Kupferpaste eingebaut, so sollte nichts passieren.

    Was spricht gegen Fett? Ich selber habe schon Schrauben die vor mehr als 60 Jahren gefettet eingebaut wurden problemlos gelöst bekommen. Auch wenn die Mutter so weit abgerostet war das nur noch der Eckschwede geholfen hat um die Mutter und Schraube zu halten. Und ich rede von Schrauben die in den 60 Jahren jeden Tag der Umwelt ausgesetzt waren!


    Ansonsten wie meine Vorredner schon geschrieben habe mach alles ! Spricht nix dagegen.

  • Hallo Leute,


    danke für eure Antworten!
    Dann werde ich Spurstangen und Lenker also zusammen wechseln.


    Zum Thema Fett vs. Kupferpaste:
    Auf Gewinden nehme ich auch lieber die Paste. Bei Fett habe ich eher Bedenken, dass sich die Schraube wieder löst. Ob das stimmt - keine Ahnung.
    Vom Rostschutz her ist Fett jedenfalls besser. Kupferpaste schützt bei sehr stark rostgefährdeten Schrauben nur, wenn man wirklich viel davon nimmt.


    Von den Querlenkern habe ich vier Stück hier liegen, zweimal Metzger und zweimal Febi, beide neu und ungefähr gleich alt.
    Mit Febi habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, was die Gummiqualität angeht.
    Also werde ich erstmal die von Metzger verbauen, obwohl ich fürchte, die sind auch nicht besser.
    Die Schrauben sind dann wenigstens noch gängig, wenn ich sie nach zwei Jahren wieder rausschmeißen muss wegen rissigem Gummi... X(


    Wie sind eure Erfahrungen mit diesen Herstellern?


    EDIT: Im Thread "Domlager des Todes" geht es gerade um die schlechte Febi-Qualität. Nur ob Metzger besser ist...?

  • Hallo,
    ...wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst du auch eine geprüfte Anti Seize Paste von Weicon nehmen, z.B. diese hier: https://www.conrad.de/de/weicon-anti-seize-paste-standard-26000012-120-g-414864.html?gclid=CI6Dq5-P-s8CFUKfGwodxXQO6A&insert_kz=VQ&hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&s_kwcid=AL!222!3!153493665545!!!g!!&ef_id=WAtYQAAABN2clA9U:20161027041242:s


    ...ich arbeite mit dieser Anti Seize Paste schon seit Jahren im Werkzeugbau und setze sie auch im Auto ein. Da weist du auch, dass die in der Regel für trocken angegebenen bzw. benötigten Drehmomente stimmen, wenn du die Schrauben damit vorher bestreichst....und verrosten tun die Schrauben auch nicht mehr!


    Zu Metzger: meines Wissens nach ist das nur eine "Handelsmarke" mit China-Qualität-mehr nicht.


    Febi Querlenker hielten bei mir ca. 6 Jahre obwohl mein 2er hauptsächlich in der Garage steht und nur selten bewegt wird. Die Laufleistung dürfte höchstens 20000 km betragen haben. Dann waren die Dinger fertig.
    Letzte Woche habe ich auf Lemförder umgerüstet.

  • Zum Thema Metzger:
    Scheißzeug, Querlenker nach einem Jahr wieder am Ende (Golf IV),
    Manschette vom Spurstangenkopf (Passat 32B nach einem Jahr total porös)


    Bei Febi hatte ich schon gute Sachen, genau so viel schlechte Sachen...


    Lieber paar € mehr ausgeben, als doppelt machen.

  • Hi,


    die Querlenker wurden bei mir mit Traggelenken auch im gleichen Zeitraum gewechselt wie die "Domlager des Todes". Alles Febi Teile.


    Die Querlenker sind noch top in Ordnung - mein Golf hat erst vorgestern TÜV ohne Mängel bekommen.
    Ich hoffe, das mit den Querlenkern bleibt auch so!


    Aber irgendwie werde ich in Zukunft schauen, dass ich halt doch nur Lemförderer einkaufe, auch wenns ein paar € mehr sind.


  • Aber irgendwie werde ich in Zukunft schauen, dass ich halt doch nur Lemförderer einkaufe, auch wenns ein paar € mehr sind.


    So mache ich das auch, seit mir das Gummiproblem bekannt ist, leider auch aus eigener Erfahrung.
    Die Febi-Lenker habe ich mir allerdings schon vor Jahren mal günstig gekauft, als ich davon noch nichts wusste. Und die Metzger-Lenker stammen aus einer Teilesammlung.


    Da ich momentan finanziell nicht ganz so flüssig bin, sind mir die Teile zu schade um sie gleich in die Tonne zu hauen.
    Aber eigentlich sollte man das machen, denn niemand hat Lust da nach kurzer wieder dranzugehen, inkl. Achsvermessung...

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen