Mein Alltagspanzer - ehemals Audi A8, jetzt Dodge Ram 5.7 Hemi

  • Habe hier ja seit 9 Monaten nicht mehr geupdated :D


    img_5358jgjsr.jpg


    Soviel passiert ist auch nicht wirklich.


    In Sachen Wartung gabs eine neue Lamdasonde (vor nem halben Jahr) und einen neuen Kühler (letzten Monat)...


    1mHPDN3.jpg?1


    LXgCjr7.jpg?1

    Im Juli gabs nen Satz andere Reifen weil die vorherigen Goodyears zwar noch ~4mm hatten, aber sich bei Nässe fuhren wie Schmierseife. Jetzt sind Cooper Discoverer M+S drauf, wieder in 275/60/20. Fährt sich deutlich besser. Auf lange Sicht sind aber andere Felgen geplant... dazu müssen aber erst Kotflügelverbreiterungen dran. Nach dem Winter irgendwann.


    F1SkHh7.jpg?1



    Zwischendrin habe ich dann ein paar winzige Änderungen am Radio vorgenommen... ok, ist gelogen. Ich bin vollkommen eskaliert. :D Eigentlich wollte Ich nur eine Rückfahrkamera nachrüsten... die günstigen Lösungen dazu kommen aber alle entweder mit einem Monitor, der über den Spiegel geclipst wird oder der irgendwo aufs Armaturenbrett gespaxt wird... beides hässlich. Also direkt ein Doppeldin-Radio rein... oh, hey, wegen dem Infiniy-Audio System ab Werk brauche ich nen Aktivadapter. Aber da das Infinity-System mich eh nicht 100% überzeugte, kann man ja auch direkt was anständiges einbauen...


    Also schlussendlich ist folgendes reingekommen:


    - Pioneer AVH-X390BT Doppeldin Radio

    - Pioneer ND-BC8 Rückfahrkamera

    - Doppeldin Einbaublende

    - Audio System R165 2-Komponenten Frontsystem

    - Rockford Fosgate P310D2 10" Subwoofer

    - Eton SR 100.2 fürs Frontsystem

    - Eton PA 1502 für den Sub

    - 1F Powercap

    So sahs vorher aus:


    HTcocTx.jpg


    Dann erstmal das Radio rein und die Blende wechseln...


    MlSdDYb.jpg


    Alte Blende musste ausgebohrt werden.

    xBEbnJ4.jpg


    7KPcWx8.jpg


    SJvTNF6.jpg


    Bisschen Sägen im Armaturenbrett...


    8jItYnR.jpg


    Z7vwtF6.jpg


    So sahs dann fertig aus

    18UHpgb.jpg



    Als nächstes dann mal etwas die Einbaulage für die Endstufen, das Powercap und den Sub geplant.. die Sachen verschwinden alle kaum sichtbar unter den Sitzen.


    MrLTPjC.jpg


    Vordere Türen wurden gedämmt und MDF Adapter für das Frontsystem angefertigt.


    I90ndxT.jpg


    Die Hochtöner kamen ebenfalls mit MDF Adaptern ins Armaturenbrett und spielen an den originalen Einbauplätzen.


    PXZZA91.jpg


    Damit die Türenpappen vorne nicht wie vorher ab und an gegen das Blech der Türe klappern, habe ich diese noch mit dämmendem, dicken Filz ausgestattet.


    ZNwlZXe.jpg


    Für den Subwoofer hab ich dann unter der Rückbank ein Gehäuse aus GFK und MDF gebaut. Das Volumen ist recht klein, schätzungsweise etwas knapp unter 20 Liter aber für den Rockford P3 absolut ausreichend - für den wird von Rockford ein Volumen von 18l empfohlen. Und wie das Ding in dem kleinen Gehäuse loslegt ist ziemlich beeindruckend.


    vuxsEGq.jpg


    6SUc5qk.jpg


    8UNagGn.jpg



    Rückfahrkamera hab ich gerade kein Bild von, sitzt aber hinten direkt überm Kennzeichen und fällt kaum auf.



    Sonst ist eigentlich nichts passiert.


    Jetzt hab ich das Ding 10 Monate unterm Arsch und bin damit über 30tkm gefahren und kann schonmal ein Fazit ziehen:

    GEIL. Ich hab immernoch ein grenzdebiles Grinsen im Gesicht wenn ich mit dem Ding morgens losfahre. Auch sonst hat sich das Ding schon mehrfach als absolut nützlich erwiesen. Mal eben ein halbes Auto in Teilen abholen? Kein Problem. Mal eben mit 6 Mann irgendwohin fahren? Kein Problem.


    Und auch sonst bin ich absolut begeistert. Bei mitlerweile über 30tkm mit dem Ram sind nur wenig Reparaturen angefallen - nur eine Lamdasonde und der Kühler. Zusammen keine 300€.


    Zum Vergleich der Audi vorher... den habe ich etwa 1,5 Jahre gehabt, über 60tkm damit abgerissen und in der Zeit musste ich knapp 5000€ nur an Reparaturen und Wartung reinstecken. Ja, ne, da fahr ich doch lieber meine schwarze Schrankwand namens Ram :D