Reparaturen und Arbeiten am Auto tracken

  • Hallo zusammen,


    mir ist gerade aufgefallen, dass ich in den letzten Monaten doch schon einiges am Auto geschraubt, ersetzt, gereinigt und gewartet habe.
    Wenn ich da jetzt so zurückdenke, weiß ich schon gar nicht mehr wann ich das alles gemacht habe.
    Klar, Ölwechsel und so weiß ich schon noch und klebe es meist auch in den Motorraum drauf - aber speziell so "kleinere" Sachen wie Zündkerzen wechseln, Bremsscheiben und so weiter


    Wie macht ihr das?
    Habt ihr eine spezielle Methode, wie ihr eure Arbeiten am Auto aufschreibt und nachvollziehen könnt?


    Nutzt ihr da ein Notizheftchen oder einfach im Excel auf dem PC?


    Würde mich mal interessieren, wie ihr das so handhabt.

  • Ölwechsel: Immer mit "Ölkärtchen" im Motorraum.
    Zahnriemenwechsel: Aufkleber auf dem Schlossträger.
    Zündkerzen, Luftfilter, usw. notiere ich mir auf dem Computer in einer Datei, gleich mit nächster Fälligkeit daneben. Bei mehreren Autos sehr praktisch, da ich nicht immer alle Wartungsintervalle im Kopf habe.

  • Die Teilerechnung kommt mit in den Hefter und auf die jeweilige Rechnung kommt eine kurze Notiz zum km-Stand. Exeltabelle brauch ich keine, wozu auch. Von Etiketten und Anhängern im Motorraum halte ich nichts, gefällt mir einfach nicht.


    @TE: Schade das man in der Überschrift mal wieder über Pseudoenglisch stolpert. Wenn du in deutsch geschrieben hättest, hätte man gleich gewußt was du meinst. "tracken" sollte wohl von track (verfolgen) oder tracking (Verfolgung) kommen? Wenn man schon kein Englisch kann und es sich irgendwie nur so daher leitet und dann auf gutdünken eindeutscht, wäre doch "dokumentieren" sicher der bessere Ansatz gewesen. :wink:

  • Hallo @BT is Back,


    deine Kritik an meinem Englisch, welches ich laut deiner Aussage überhaupt gar nicht kann, habe ich zur Kenntnis genommen.
    Trotz des "Pseudoenglischs" meinerseits hast du ja trotzdem den Weg in meinen Thread gefunden - und dir sogar auch noch Zeit genommen,
    mir ein Feedback zu geben.


    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was an "tracken" auszusetzen ist.
    Zumindest hat es das Wort schon mal (mit perfekter Bedeutungserklärung) ins Wiktionary geschafft.
    Schau mal hier, wenn du Lust hast: https://de.wiktionary.org/wiki/tracken


    Allerdings finde ich es umso mehr schade, wenn man jemandem Unfähigkeiten ("Wenn man schon kein Englsich kann" ) unterstellt, obwohl man gar keine Ahnung
    hat - geschweige denn, denjenigen kennt.


    Ich bin mir auch relativ sicher, dass mein Englisch besser ist als deins - aber das ist ja vollkommen egal - weil ich es niemals schreiben würde. Warum denn auch?
    Das kann ich mir selber unausgesprochen denken wie ich lustig bin - aber sobald ich es hinschreibe, ist es eine Aussage - ohne zu wissen ob sie stimmt.
    Findest du nicht?


    Unterm Strich finde ich das Wort "tracken" für den Zweck den ich erfüllen wollte absolut in Ordnung.
    Und schau mal an - ich hab sogar vor dir zwei Antworten erhalten und keiner von beiden fand das Wort doof.
    Oder vielleicht doch - aber sie sagen es nicht - hmm... Keiner weiß es ;-)

  • Mache es wie BT.


    Rechnungen abheften, km stand drauf und fertig. Das einzige was im motorraum hängt ist der ölzettel.


    Edit: sehe aber oft an kundenautos wie die mit einem weißen Stift den ganzen motorraum voll schreiben mit Sachen was die so gemacht haben.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Ich benutze noch immer meinen schekheft , habe meinen Golf II Madison 1.8 i vor 23,5 Jahren gekauft und immer alles darin geschrieben.


    Wenn die letze seite voll sind habe ich mit copy und paste ( Ja , ist ja english aber meine muttersprache ist Niederländisch  :thumbsup:  ) neue seite fabriziert.


    Mann kann auch bei VW/Audi dealer eine neue schekheft bekommen wenn keiner da ist. Alle rechnungen sind auch noch da in einen ordner.

  • Ich habe 2 Methoden kombiniert: Einmal alle Rechnungen seit Beginn in einen, mittlerweile zwei Aktenordner, und wenns mal schnell gehen muß, habe ich eine ausgedruckte Excel-Tabelle mit den einzelnen Posten von Auspuff bis Zylinderkopfschraube mit Datum, die regelmäßig aktualisiert wird, vorne als erste Seite im letzten Ordner.


    So kann ich jederzeit nachschauen, wann was gemacht wurde.