Mein Alpinweißer Golf 2 Madison

  • Zur Zeit habe ich den Golf aufgrund der geplanten Motorrevision abgemeldet. Diese Gelegenheit nutze ich auch gleich, um andere Baustellen in Angriff zu nehmen. Ich habe einen Satz Siglachrom Scheiben erworben die ich noch tauschen werde, allerdings warte ich da noch auf die Dichtungen der hinteren Seitenscheiben. Daher habe ich heute mit dem Dachhimmel angefangen, ihn ausgebaut und schwarz gemacht. Ich hatte erst überlegt mit einen originalen schwarzen zu besorgen. Aber da mal nachträglich ein Glasdach eingebaut wurde, habe ich gedacht es wäre zu schade einen schwarzen Dachhimmel zu zerschneiden ^^

    Ich lasse ihn über Nacht trocknen und morgen kommt er wieder rein.

  • VW
  • Vor ein paar Tagen hab ich die Siglachrom Scheiben eingesetzt. Heckscheibe habe ich alleine hinbekommen...für die hinteren Seitenscheiben musste ich mir allerdings hilfe holen, die sind alleine einfach nicht einzusetzen ^^ In dem Zuge habe ich auch die Dekorfolie an der B-Säule geklebt

  • Heute ging es dann endlich an das eigentliche Vorhaben....die Motorrevision ^^ Also ruck zuck den Motor raus, zerlegen und Bestandsaufnahme machen. Da ich leider nicht weiß was der Motor vorher schon gelaufen hat, kann man es anhand des Verschleiß nur schätzen...die Laufbahnen der Zylinder sehen jedenfalls nach 250.000km+ aus. Es ist kaum noch ein Hohnbild vorhanden und die Kolbenringe sind auch nicht mehr die besten, was das Öl verbrennen erklärt. Die Pleuellager weisen jedoch kein erhöhtes Verschleißbild auf,die hätten noch einige km mitgemacht.

    Allerdings gibt's am 4. Zylinder eine stelle, die mir noch ein bisschen sorgen macht...ich hoffe die verschwindet mit dem Hohnen:|

  • ...Du darst nicht nur von " Hohnbild" ausgehen bzw daraus Schlüsse ziehen !

    Ein Motor mit hoher Laufleistung hat meist in den Zylindern eine Konkave Struktur in der Länge/Höhe. Heißt, oben weit ( Auf Höhe OT ), mittig normal und unten wieder weit ( Auf Höhe UT ), kann man mit einem Innenmikrometer oder einem Subito wunderbar nachmessen ( bzw der Motorenbauer ).

    Wenn Du neu bohren lässt, so gehe gleich auf 83mm ( 2tes Übermaß ) und auf 4/100 ( 0,04mm ) Kolbenspiel. Einfahren mit einem 10w40 und später auf ein 5w40 wechseln...passt.

  • Ist ein 2e.

    Motor war beim vermessen...und es sieht doch noch recht gut aus, er wurde lediglich neu gehohnt. Den Block habe ich heute sauber gemacht und neu lackiert mit Hitzbeständigem Lack. Die Kolben habe ich mit neuen Kolbenringen ausgestattet und auch wieder eingesetzt.

  • Die 2e Nockenwelle ist ja die selbe wie die vom G60 soweit ich weiß,ein bisschen was bringen wird die denk ich mal schon.

    Farbe ist von Motip und soll bis 800°C halten (ich hoffe das er diese Temperatur nie erreichen wird^^) wird sich zeigen wie gut und lange das hält ^^

  • Die 2e Nockenwelle ist ja die selbe wie die vom G60 soweit ich weiß,

    ...diese "A" Nockenwelle ist beim 2E Serie.

    Wenn Du eine gute Nockenwelle im 2E verbauen willst, nimm eine 268° von Schrick, Schleicher oder dbilas oder eine 270° von Autotech...die liefert richtig und AU ist problemlos möglich.

    Wenn Du keine Sportnockenwelle verbauen willst, dann nimm die Serienwelle vom AGG Motor ( auch Golf 3 GTI mit Simos-Spritze ), die hat etwas mehr Hub als die Nocke vom 2E und liefert schon ca. 800 U/min früher Durchzug/Drehmoment.

  • Leider warte ich immer noch darauf, dass die Schwungscheibe vom wuchten zurück kommt X/

    Bis dahin habe ich mich noch um ein paar Kleinigkeiten gekümmert.

    Die neuen G60 Motorlager habe ich schonmal eingebaut. Den Krümmer habe ich neu mit Hitzband umwickelt, da das alte anfing sich abzulösen.

    Das alte Kühlerblech habe ich Sandstrahlen, lackieren lassen und alles zusammen mit dem neuen Kühler zusammen gebaut.

  • So, Auto ist seit Donnerstag angemeldet und fährt wieder. Hab seitdem auch schon fast 400km gerissen und muss sagen....ich bin zufrieden. Die Öltemperatur ist nun bei normaler Fahrweise viel geringer als vorher. Bislang ist auch noch alles dicht(endlich keine Flecken mehr auf dem Hof :D) und der Motor läuft auch sehr gut. Ich bewege ihn zwar noch ein wenig im Schohngang, aber er läuft trotz der Nockenwelle und der leichteren Schwungscheibe im Stand ruhiger als vorher ^^ er dreht auch wesentlich sauberer hoch und man merkt das Drehmoment bereits untenrum.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen