Mein Golf II GTI G60

  • Da ich die Ursache für den Druckverlust finden wollte, habe ich den Motor dann doch noch mal ausgebaut:[.


    doppel-wobber.de/cms/index.php?attachment/34104/


    Ich hätte gedacht, das es die Pleuellagerschalen sind aber diese waren wie neu. Beim Ausbau der Kurbelwelle sah ich dann das Problem. Eine Hauptlagerschale war die Ursache. Ich war sehr frustriert, da ich nicht feststellen konnte woran es genau lag. Nur eine Hauptlagerschale war defekt, alle anderen wie neu. Meine erste Vermutung war Schmutz, der beim Einbau dazwischen kam, wobei ich mir sicher war, das ich alles vor dem Einbau penibel gereinigt habe. Die Kurbelwelle wurde vorher vermessen wodurch EIGENTLICH keine Probleme auftreten durften. Nach ein paar Gesprächen mit dem Tim Röttele habe ich mich entschlossen den Motor bzw. die Einzelteile zur Überprüfung zu ihm zu bringen. Er hat die Lagergasse vermessen, Kurbelwelle überprüft und dabei festgestellt, das die KW an der Lagerstelle nicht das richtige Maß hat und dadurch zu viel Spiel zwischen Kw und Lagerschalen war. Also hatte der Motorenbauer der die Kurbelwelle vorher vermessen hat nicht richtig gemessen was mich sehr verärgert hat. Nach kurzer Überlegung gab ich der Firma Röttele den Auftrag den Motor noch einmal komplett zu überholen.

  • Das ist immer schade das Fachfirmen oft nicht richtig bei der Sache sind und damit den Spaß ,den uns so ein 2er bescheren kann, doch schnell nehmen können.:[

    Kann dich verstehen das du mit dem Gedanken gespielt hast ihn zu verkaufen.

    Bist du jetzt mit der Arbeit zufrieden?

  • Das ist immer schade das Fachfirmen oft nicht richtig bei der Sache sind und damit den Spaß ,den uns so ein 2er bescheren kann, doch schnell nehmen können.:[

    Kann dich verstehen das du mit dem Gedanken gespielt hast ihn zu verkaufen.

    Bist du jetzt mit der Arbeit zufrieden?

    Hi. Also ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Der Öldruck ist so wie er sein soll und der Motor läuft sehr gut. Ich bin jetzt ca. 300 km damit gefahren. Es ist wirklich schade. Hätte ich damals die Teile gleich zum Röttele gebracht wäre das alles nicht passiert, da bin ich sicher. Ich hatte ja schonmal Probleme mit meinem G Lader, den ich von einer auch sehr bekannten Firma hab überholen und bearbeiten lassen. Immer war er undicht oder machte komische Getäusche. Dann bin ich damit zum Röttele und er hat mir gezeigt, was alles nicht richtig gemacht wurde. Er hat ihn dann nochmals bearbeitet bzw. die Bearbeitung verbessert und Überholt. Seitdem habe ich keine Probleme mehr.

    Bei meinem Motor hat er jetzt die Laufbahnen gehohnt, alle Lager erneuert, Ölpumpe erneuert, den Zylinderkopf komplett überholt mit neuen Ventilen, die neuen Kolben gereinigt und neue Kolbenringe verbaut.

    Es war zwar nicht billig aber ich denke es hat sich gelohnt. Jetzt ist der Motor von einem Fachmann, der sich mit G60 Motoren sehr gut auskennt überholt und ich habe hoffentlich endlich Ruhe

  • Jaja, das ist echt ärgerlich, da versenkt man Geld und bekommt Pfusch zurück!:badmood:Wie lange ist denn die Instandsetzung der KW her? Hast du mal mit denen geredet?

    Darf man fragen, was die Überholung jetzt gekostet hat, gern auch per PN.

    Hi. Die Kw wurde nur vermessen, gewuchtet und als in Ordnung mir zurückgegeben. Das hat jetzt ca. 6000km gehalten. Geredet habe ich mit denen nicht mehr, da kommt dann sowieso wieder das gerede,“als wir sie vermessen haben war alles in Ordnung.....“. Es war halt echt verdammt ärgerlich, da alles neu gemacht wurde mit Kolben, Pleuel usw. Jetzt wurde wie gesagt wieder alles neu gemacht inkl. Kopf. Außer Kolben und Pleuel, die waren ja fast neu. Die wurden nur gereinigt. Die Überholung kostete ziemlich genau 2000€, dabei wurde alles gründlich gereinigt, vermessen, geprüft, alle Lagerschalen erneuert, gehohnt, Kolbenringe erneuert,Kopf revidiert inkl. neuen Ventilen und Führungen. + Lima, “ Kleinmaterial“ , Öle usw. Waren es dann ca. 2600€. Zerlegt und alles eingebaut habe aber ich. Es ist leider ein Haufen Geld, der eigentlich für andere Sachen geplant war aber so ist es jetzt halt.

    Viele Grüße

  • Danke. Ja das stimmt wohl.

    Als nächstes kommt jetzt die Abgasanlage von Röttele Racing. Diese habe ich mir angeschaut und sie sieht sehr hochwertig aus und soll bis zu 25 Kw (nicht PS) Mehrleistung bringen als andere Hersteller. Natürlich habe ich gleich den Herr Röttele darauf angesprochen ob das wirklich so viel Mehrleistung bringt. Er meinte, das diese Abgasanlage auf dem Prüfstand entwickelt worden ist und das maximale an Leistung in dieser Konstellation erreicht wurde. Er meinte aber auch wenn man eine gute Abgasanlage wie z.B. Powersprint etc. hat, die Leistungssteigerung keine 25kw mehr sind aber trotzdem noch einiges mehr und man kann sie eintragen. Ich habe ihm gesagt, das ich derzeit eine alte Bastuck Gruppe A verbaut habe, da lächelte er und meinte das ich dann wahrscheinlich noch mehr Leistungszueachs bekäme, da die Bastuck nichts für den G60 ist was diverse Prüfstandsläufe bewiesen. Man kann sich zwischen der lauten und der leisen Version entscheiden. Ich werde die leise nehmen.

    Nächsten Freitag gebe ich mein Auto bei denen ab, da ich die Endrohrvariante in Originaloptik (etwas größer) haben möchte und diese aber am Auto angepasst werden muss, da sie für diese Variante noch keine Lehre haben, diese aber jetzt an meinem Golf gleich gebaut wird, da die Nachfrage an Originaloptik gestiegen ist.

    Ich freue mich riesig drauf und bin gespannt ob man wirklich den Leistungsunterschied merkt. Aber das wird wohl der Fall sein :driver:

    Werde natürlich berichten.

    Hier noch der Link zu Aga

    https://roettele-racing.de/a/a…nbau-gruppe-a-ab-kat?c=10

  • Also Prüfstandslauf vorher werde ich keinen machen. Für mich ist der Effekt der Mehrleistung nicht das Kaufargument. Natürlich erwarte ich schon einen Unterschied aber ich erwarte keine 25kw. Der Grund warum ich mir diese Abgasanlage kaufe ist, dass ich mir sicher sein kann, das sie Qualitativ hochwertig und 100% passgenau ist. Außerdem zahlt man bestimmt für eine gute Abgasanlage von Friedrich Motorsport etc. auch zwischen 600 und 800€ (weis ich jetzt nicht genau). Eine Bastuck Anlage kostet ca. 900€ und die ist einfach nur totaler Schrott (ich habe eine verbaut). Von der Passgenauigkeit fang ich erst gar nicht an. Da musste so viel angepasst werden und trotzdem steht sie ab und zu an, wenn die Gummis heiß werden. Da geb ich dann lieber noch 100-200€ mehr aus und habe eine am Auto angepasste Anlage die für den G60 entwickelt worden ist (zwecks Rückstau etc.).

    Dannach wollte ich im Frühjahr noch eine Abstimmung von ihm machen lassen, wobei ich mit dem Gedanken spiele, wieder einen G65 Lader zu verbauen. Dazu muss ich aber dann noch ein bisschen sparen und die Abstimmung dannach machen.

  • Zwei sehr schöne G60 hast du :] Und schade um den Rallye _patsch :saint:


    Und nun fährst du doch die deutschen Einheitsfelgen.... :D damals waren es die ATS Cup, heute die (wie du richtig geschrieben hast "überteuerten"!) BBS RS. Aber es bleiben halt zeitlos schöne Felgen.


    Ich werde hier weiter fleißig mitlesen, wir haben einen sehr ähnlichen Felgengeschmack :]