JH-Motor mit leichten Zylinderriefen: was tun?

  • Hallo allesamt,
    zwar hab ich auch einen 1ér Golf, hier geht es aber um den JH-Motor, der in meinem Rocco II verbaut ist.
    Zum Problem: da der z.Zt eingebaute Motor etwas Öl verbrennt und der Druckverlusttest nicht so prickelnd war, hab ich einen gebrauchten JH mit angeblichen 100.000km aus eigentlich seriöser Hand günstig gekauft. Da der Rocco z.Zt. komplett überholt wird habe ich den Motor heute komplett zerlegt , KW und Kolben gezogen.
    Dier Zylinderwände haben leichte Riefen, 90° versetzt zur Bolzenachse. Die Kolben sehen hier noch etwas stärker mitgenommen aus, sodass ich diese eigentlich nicht mehr einbauen möchte.
    Das Kolbenmax beträgt noch 80,885 mm, es werden bei der 81ér Zylinderbohrung also noch die ersten sein. Die KW hat hier und da leichte Riefen, die Lagerschalen sehen aber nicht so schlecht aus.
    Daheim habe ich noch einen RP-Block mit 20.000km liegen.
    Was mache ich nun? Den z.Zt. verbauten Motor möchte ich noch nicht ausbauen, damit ich die Kiste auch noch mal von a nach b fahren kann und ich mir nicht die Bühnenstetig belege.
    JH-Motoren sind ja günstig zu haben, aber haben die mittlerweile nicht alle diese Verschleißerscheinungen?
    Ich kan ja nicht ewig rumfahren, bis mir einer einen gescheiten Block verkauft...
    Sollte man den Block professionell instandsetzen lassen? Ich dachte dann an neue Kolben, erste Übermaßstufe, Ölpumpe sowie neue Lagerschalen.
    Oder kann ich auch meinen RP z.T verwenden?
    Was wäre Eurer Meinung nach eine gescheite, aber finaziell sinnige Lösung?
    Ich möchte nicht alle 2 Jahre einen neuen Motor einabauen, wenn, dann sollte das schon was gescheites sein!
    Ich hoffe aus Lösungsansätze.
    Viele Grüße,
    Marc

  • VW
  • Diese leichten Riefen hast du bei fast jedem gebrauchten Motor. Da die Lager im Kolben nicht ganz mittig sind passiert das durch die Kippbewegung im Betrieb das diese Riefen entstehen .Hatte als ich meinen 2E zerlegt hatte auch diese Riefen gefunden und jemanden gefragt der sich mit Motoren auskennt. Klar wäre neu Hohnen und Übermaß Kolben das Non Plus Ultra gewesen aber Kosten Nutzen waren da für mich wichtiger.
    Hatte damals nur neue Kolbenringe verbaut da der Ölverbrauch etwas hoch war (0,5L/1000km) und alle Dichtungen ersetzt. Der Motor läuft heute noch und macht richtig Laune.

  • Hallo Ihr zwei,
    es hat ein wenig länger gedauert um Fotos zu machen :
    Schaut selbst: sieht so ein Triebwerk JH gebraucht aus?
    dscf3274x3aj5kw90e.jpg
    dscf3276iqadmoshju.jpg
    dscf3282buyx6j32hm.jpg
    Viele Grüße,
    Marc


    EDIT @ Octi
    ich hab' die Bilder mal sichtbar gemacht.
    Es wäre sowieso besser, wenn die Bilder per Dateianhang ins Forum geladen werden, dann verschwinden sie auch nicht nach einer gewissen Zeit.

  • Hallo allesamt,
    schade, leider noch kein Statement von anderen Motoren-Profis.
    Octi: Vielen Dank erst einmal für das Sichtbarmachen der Bilder.
    Nach Rücksprache mit dem ersten Motorinstandsetzer habe ich nachfolgende Preise:
    - Aufbohren und honen : 240
    - Kurbelwelle schleifen: 250€
    - Kolben von Götze 250€
    Den Rest könnte ich ja selbst machen, sodass ich mit +/- 1000€ einen ersten Anhaltswert habe.
    Wäre es generell auch möglich, meinen quasi neuen RP-Block mit überholtem JH-Kopf zu montieren?
    Es ist hier ja lediglich die Verdichtung geringfügig höher.
    L.G.,
    Marc

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen