Golf 2 country oder auch -> Die herausforderung! :D

  • Guten Morgen...nachdem ich nun die 3 Seiten des TE gelesen habe..und schon einige LAAAAAAAANNNNGEE Beiträge entstanden sind...(Bier und Pockorn am morgen ist jetzt nicht mein Ding :D )...


    Der TE will das Auto wieder das Teil in tollen zustand versetzten..wohl war VOR dem Kauf das Ausmass der Rostschäden nicht ganz 100% klar...lassen wir den Preis ausser acht..ARBEIT gibts genug...und man kann es schaffen..und wenn er KEINEN festen Zeitpunkt hat das Auito auf die Strasse zu bringen..WARUM nicht das Grossprojekt annehmen??


    Wrr bei sowas NUR auf die Kosten im Blickpunkt hat darf kein Auto herrichten bzw. Restaurieren...dann muss man zugeben MEHR auszugeben und Besseres zu kaufen.. :wink: 
    Wer allerdings Spass an DIESER Herausforderung hat, und nebenbei noch was dazulernt..und Platz und Zeit hat...


    ..Ich werds mir auf alle Fälle ansehn..mit BITTE schönen Bildern >>Forttschritten und warscheinlich auch Niederschlägen!!!...auch wenn wieder gewisse hier dagegenschiessen und das ACHSO jedes fitzelchen Bild übertrieben finden..und sich dann der Umbaubericht als Dauerbaustelle ausweist!!!







    Lasst die Spiele beginnen



    :lowrider: :lowrider: :lowrider: :popcorn: :popcorn: :popcorn:

  • Hallo!


    Passat107 : Willkommen in der Country-Gemeinde und viel Erfolg bei der Restauration!!! Falls Du Maße, Abstände, Längen, Detailbilder usw. von Blechteilen benötigst, kann ich Dir diese gerne zukommen lassen! Das VW-Golf-Country-Forum kennst Du? ..... ist bei der Restauration sicher hilfreich!


    Die Countrys sind grundsätzlich meistens im schlechteren Zustand als die normalen Golf 2 - daher sind solche Restaurationsarbeiten an Countrys nicht unüblich! Ja, es gibt sicher welche zu kaufen, die einen besseren Karosseriezustand haben - aber wenn´s Spaß macht - warum nicht? :rolleyes: Hackt doch bitte nicht so auf Passat107 herum! :wacko:


    Meinen Country habe ich im Alter von 16 Jahren (Alter des PKWs 8) ) mit 125 000 Km gekauft und "zerlegt", um die Karosse zu konservieren - es war alles noch O.K. aber auch genau der Zeitpunkt, um zu konservieren und zu erhalten - wenn das nicht gemacht wurde, kann ich mir gut vorstellen, dass es rund 10 Jahre später so aussieht.


    Gruß Jevo

  • Wie siehts denn aus?
    Mich interessiert dein Projekt auf jeden Fall, würd mich über weitere Berichte deinerseits freuen.
    Auf jeden Fall ein ambitiöses Projekt, wenn du das durchziehst hast du meinen vollsten Respekt!
    Und lass dich von den negativen Stimmen nicht demotivieren!

  • Interessant, was sich hier für eine Diskussion völlig unabhängig vom TE entwickelt hat. Dieser hat sich seit dem Eingangspost exakt zweimal zu Wort gemeldet, jetzt sind wir bereits beim 47. Beitrag. Der TE sollte jetzt schnellstmöglich mit Fotos vom komplett entrosteten Country kontern :D


    EDIT: Etwas schade finde ich, daß auf der Facebookseite wesentlich mehr Fotos gepostet werden und die Vorstellung hier nicht mehr weiter gepflegt wird. Geht es dem User nur um möglichst viele FB-Likes? Für das Archiv sollten die Fotos besser hier hochgeladen werden.

  • Hier wird ihm wohl die Lust vergangen sein.
    Andererseits:
    Posts im NSA Forum sind leider nicht ernst zu nehmen.
    Sich hier melden, um möglichst viele Leute in die Überwachung zu holen, ist nicht akzeptabel.

  • Ich find die ganzen Unterstellungen die hier gemacht werden auch nicht ganz in Ordnung. Wenn man likes auf seiner Facebook Seite haben will gibt es sicher andere Möglichkeiten als dies über ein Forum zu tun.
    Dass ihm die Lust vergangen ist wundert mich bei den vielen Hate Kommentaren auch nicht. Schade.


  • Dass ihm die Lust vergangen ist wundert mich bei den vielen Hate Kommentaren auch nicht. Schade.

    Weil er genau wie alle anderen über kurz oder lang aufgibt. Wer steckt auch in diesen Haufen Rost noch Geld rein? Ein alter Lehrherr in der kaufmännischen Ausbildung sagte mal: Kaufe dir nur das was du dir eigentlich zweimal Kaufen könntest!

  • Zitat

    Weil er genau wie alle anderen über kurz oder lang aufgibt.


    Ob das nun Pessimistisch oder Realistisch gesehen werden kann wird der TE wohl besser wissen aber darauf rumreiten wie ein Weltmeister is auch net das wahre vorallem, da das wohl kaum net deine Sorge sein muss was er mit seinen Eigentum macht und wie viel geld er Reinsteckt mit der Einstellung könnten alle ihre alten Wagen in die Presse stecken und sich schön die heutigen VERBRAUCHS Fahrzeuge kaufen die eh nur so lange halten bis die Garantie um sind und dann zum nächsten springen ^^


    Zitat

    Dass ihm die Lust vergangen ist wundert mich bei den vielen Hate Kommentaren auch nicht. Schade.


    Dem schließe ich mich an und aus erfahrung kann ich sagen das dem ruf vom Forum kein gefallen getan wird im gegenteil hab schon andere Communitys wegen solchen geschichten zu bruch gesehen, weil sowas einfach nur abschreckt und ein Forum unattraktiv macht
    eine Diskussion muss in einen Rahmen bleiben wo beide Seiten würdevoll behandelt werden und net so ne Kindergartenkacke

  • Also in der Überschrift steht ua. ...die Herausforderung! :D


    Die Herausforderung vor dem "Rostkübel", wie in der Eingangspost bebildert und den Einlässen div. User ist doch ok.
    Auch wenn das für den Country normal sein sollte, bleibt es eine Herausforderung.
    Der TE muss dann eben auch unangenehme Fragen sachlich beantworten und gut ist's.
    Und wenn er aus dem beruflichen Umfeld kommt, sollte das auch klappen.


    Es ist doch nur logisch, dass einige schon Bessere zersägt haben, andere nicht mehr anfangen würden etc.
    Da von Hate-Postings zu reden ist doch etwas übertrieben.


    Der TE sollte mal die Restaurationsfortschritte bebildert einstellen und dazu sachlich Stellung nehmen - mehr braucht es nicht!
    Und wenn er nun "keine Lust mehr hat", weil einige das in Frage ziehen, dann ist das schade. Wobei das auch eine Vermutung ist.


    Was Lemmy zum "NSA-Forum" gesagt hat, braucht wohl nicht kommentiert zu werden. Das einige der jungen Generation das nicht verstehen, ist eben so. Und wenn der TE seinem Präsentations-Schwerpunkt auf FB legt, dann ist das auch ok. Man muss nicht hinterherlaufen.


    Es bleibt dabei: Wenn einer so ein Projekt startet und erfolgreich durchzieht, hat er meine Hochachtung.
    Wenn es hier nur um die Selbstdarstellung geht, dann weniger.
    Und noch einmal: Es herrscht hier Meinungsfreiheit!
    Wie sagte ein User: "Ich sag ja nix, ich schreib ja nur." :) Das sollte man verkraften!

  • Um das mal richtig zu stellen, nicht dass es einer falsch versteht: Ich meinte mit Lust verlieren nicht, dass er das Projekt an sich aufgibt sondern eher dass er nich hier im Forum darüber berichtet, obwohl dies mit Sicherheit ein sehr interessanter Bericht werden würde, falls er es denn durchzieht!

  • Etwas schade finde ich, daß auf der Facebookseite wesentlich mehr Fotos gepostet werden und die Vorstellung hier nicht mehr weiter gepflegt wird. Geht es dem User nur um möglichst viele FB-Likes?

    Es wäre schade, wenn man das nur macht um soviel wie möglich Anerkennung zu bekommen. Solche Leute nennt man im englischen "Attention-Whore!" :D


    Wenn jemanden das verkleinern von Bildern schon in zeitliche Unkosten stürzt, was macht eben diese Person dann erst wenn mal ne Schraube am Auto abreißt?
    Aber wäre mir auch zuviel wenn ich in 5 versch. Foren das gleiche posten müsste.
    Und bei Facebook habe ich mich vor 2,5 Jahren nicht ohne Grund gelöscht, unter anderem ging mir der Selbstdarstellungsdrang einiger auf den Sack dort -.-

  • Leute ganz entspannt... es geht weiter aber ich habe auch noch ein leben und muss arbeiten und habe andere sachen zu tun.
    Ich werde hier bei zeiten alles fortführen damit es auch die leute sehen könne die nicht bei fb sind.
    Und das schlechtreden von einigen leuten hier interessiert micht nicht wirklich.
    Ich gebe euch hier einfach die chance mein projekt mitzuverfolgen.


    Ich mache das für mich und was andere darüber denke ist mir eigentlich relativ...Ich ziehe mein ding durch !!!


    Schönen Abend noch!

  • Und da ich persönlich ein militanter FB-Verweigerer bin, freue ich mich über deine Berichterstattung hier. :]

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling: