Schicker G60 in UK

  • die farbe ist immer wieder der mega knaller.


    was mir auffällt.


    - einarmwischer, kein problem zu beheben
    - auspuff, drauf geschissen, schnell gewechselt
    - fahrwerk geschmackssache, ist aber auch sxchnell getauscht gegen original
    - heckblech, wo sind die löcher fürs emblem rechts? das heckblech ist versaut. evtl unfallschaden?
    - innenausstattung


    dafür schaut der motor richtig gut aus. lenkrad ist auch auf der richtigen seite. habe jetzt nicht geschaut was er in € kostet, aber interesant ist er sicherlich.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • ich glaube kaum dass es die ausstattung mit der farbe serie gab..sieht aus wie n fake von eddis golf :D


    und ein schöner harlekin ist er..sieht man bei der farbe ganz gut..bestimmt an paar ecken nachlackiert...bei englischen autos muss man auf passen..die da drüben sind richtige raketenforscher...


    und dei farbe ansich ist megageil nur ich würd da irgendwann n vogel bekommen..den würd ich fast umlackieren.. :rolleyes:

    Ein selbstbewusster, erfolgreicher Mann muss nicht mit einer geldgeilen,
    komplex-behafteten Frau posieren, genausowenig mit teuren Autos.
    Beides ist nur Spielzeug, aber wenigstens die Autos haben Charakter.;-)

  • ist ja das problem mit dem evo´s, supra´s usw, in england bekommst nur schrott, wenn aus japan holen die dinger. da hat sich ja ein richtiger markt entwickelt mit youngtimer aus japan, da die ja voll auf deutsche kisten abfahren kommen auch immer mehr mercedes, vw und bmw youngtimer aus japan hier an.

    Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen

  • Das mit dem Ltd. lese ich aber anders :wink:


    It looks just as it did the day it left VW MOTORSPORT in Hanover (not Wolfsburg!) except for the professional right hand drive conversion,


    Demnach ist der umgebaut worden!

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Das mit dem Ltd. lese ich aber anders :wink:


    It looks just as it did the day it left VW MOTORSPORT in Hanover (not Wolfsburg!) except for the professional right hand drive conversion,


    Demnach ist der umgebaut worden!


    ....Ltd sind auch nie in Wolfsburg sondern bei VW Motorsport in Hannover gebaut worden....nix vom Band ...handbild :D darum auch der Preis von über 68'000 DM

  • Genau Dirk. :] 
    Die Daten des Ltd. sind hinlänglich bekannt und der wurde nie als RL von VWM gebaut.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling: