CitySTROMer - "Elektro Versuchsfahrzeug"

  • Letztes Jahr habe ich im VW-Werk in Baunatal ein kleines Fotoshooting gehabt. Das Wetter war perfekt und es sind richtig schöne Bilder entstanden. :)




    Hier eine Ausschnitt der Leseprobe


    Eine kleine Leseprobe findet ihr hier:
    http://www.vw-classic-magazin.de/images/Leseprobe.pdf


    Ein Link zur Offiziellen Homepage:
    http://www.vw-classic-magazin.de/


    Wenn euch dieses Heft interessiert, es ist in allen größeren Geschäften erhältlich. Beispielsweise REWE, REAL... oder Online auf www.vw-classic-magazin.de


    :lowrider:

  • ... und es ist schon einiges passiert.


    Jahresanfang habe ich mit 31.497km Gesamtlaufleistung gestartet und den Tageskilometerzähler genullt um leicht nachvollziehen zu können wie viel Km ich so im Jahr fahre.


    Das Wetter passte in den letzen Wochen super und wir haben einige ausflüge unternommen.
    Beispielsweise mit einem Ausflug nach Bad Karlshafen. Da sind wir mit Thomas (620cc) und Freundin hingefahren und haben schön Eis gegessen. An diesem Tag zeigte mein Tacho kurz 32.000km an... :driver:


    Vorletztes Wochenende habe ich bisher meine weitesten Touren gemacht. Samstag ging es nach Baunatal zur Fahrzeugausstellung. Die EAM war auch vor Ort und hat freundlicherweise ihren E-Golf bei Seite gefahren damit ich ein wenig Strom saugen konnte. :D 


    Sonntag ging es zu Martin (FourOfFour) in Richtung Soest um meinen 3D Drucker fertig zu bauen. Ein Freund habe ich noch abgeholt und nach 95km (eine Strecke) sind wir bei ihm angekommen. Kurz bei ihm ein CEE16 Stecker in den Keller geworfen und schon lief mein Selbstbau-Schnelllader und hat den Akku innerhalb 2,5 Stunden wieder voll gemacht. :thumbsup: Am Abend, als der 3D Drucker fast fertig war (es fehlten leider noch ein paar Kleinteile) traten wir die Heimreise an. Dank Umleitung waren es diesmal sogar 104km bis ich zu Hause war. Im Akku waren noch 18% SoC und ich wäre noch mindestens 20km gekommen. :popcorn: 
    Direkt vor der Haustür der Höhepunkt: ich habe meine ersten 1000km für dieses Jahr voll gemacht. 8o
    Leider war die Fahrt begleitet von einer Warnleuchte die, je mehr Kilometer ich gefahren bin, immer mehr Blinkte und nun dauerhaft leuchtet. Ich muss doch tatsächlich zum ersten mal Tanken :cursing: :rolleyes: Bin gespannt was der Onkel von der Tankstelle sagt wenn ich 3Liter nachfülle. :noun: 



    Bisher hatte ich ein kleines Problem: Ein CAN-Modul vom Batteriemanagement ist gestorben, dieses wurde ersetzt und die CAN Leitungen anders verlegt. Jetzt läuft es komplett ohne EMV Störungen.


    Gefahrene Km bisher: 1100km


    Kommendes Wochenende wird es, sofern das Wetter mitspielt, nach Herten gehen.
    Dort wird es auch einen zweiten Citystromer geben. :lowrider:

  • schon vorbei das Jahr. Letzte Woche habe ich den Golf 7 GTE nach einem Jahr und 20.000km abgegeben.
    Insgesammt war es eine schöne zeit und vom Fahrgefühl hat mir der GTE mehr Spaß gemacht wie der GTI den ich vor 3 Jahren hatte.




    Hier mal ein paar Eindrücke:
    Der GTE kann maximal 50km rein elektrisch fahren, real haben wir aber meist nur 30-35km geschafft, was jedoch meistens ausreichte.
    In dem Jahr hat sich das Auto besonders Frauenfreundlich gezeigt da meine Partnerin nicht einmal getankt hat. :D 
    Unter der Woche ist Sie damit meist auf Arbeit gefahren. Fuhr ich mal am Wochenende konnte ich den Wagen mit 20km Restreichweite (Benzin) in die Garage stellen und bekam ihn am Samstag mit 20km Restreichweite zurück. _patsch 
    Sie kam immer schön Elektrisch auf Arbeit und wieder zurück. Tanken? Ach quatsch... :D


    Zu Hause wurde eine Walbox installiert direkt vor dem Auto. Auto abstellen, Stecker rein, und ab ins Haus... dauert keine 5Sekunden mehr wie sonst.
    Dagegen das szenario an der Tankstelle: 4Minuten warten bis der Spritt im Tank ist, rüber zur Kasse und in die Schlange stellen. Vor mir 3 Personen, davon zwei mit Payback-karte, dazu Kippen und nen Kaffe :cursing: Ruck zuck sind da 10Minuten weg.


    Insgesammt haben wir mehr km Elektrisch gefahren wie mit dem Verbrennungsmotor.
    Drehmoment ist in dem Moment da wo man aufs Gaß tritt, das DSG Schaltet sauber... Auf Wunsch kann man rein Elektrisch, als Hybrid oder im GTE Modus fahren.
    Angenehm leiste oder mit Sport Sound.


    Wer mit einem neuen GTI liebäugelt sollte sich auch mal den GTE anschauen.
    Für kurzstrecken ist der E-Motor ideal, für weitere Strecken kann Problemlos mit Hybrid gefahren werden.


    Nächste Woche kommt ein reiner BEV, der neue E-Golf mit dem neuen Reichweitenpacket. Reale 200-250km sollten kein Problem sein und das reicht für unseren Alltag allemale.
    Bin gespannt und freue mich schon riesig darauf. 8o

  • Dein E-Golf finde ich echt super! Genau wie die anderen hier aus dem Forum!


    Welchen Akku hast du da jetzt eigentlich drin und wie weit kommst du damit?

    Jetta 2 Flair EZ.: 91 66kW/90PS 314Tkm (Schönwetter) :love:

    Jetta 2 EZ.: 89 66kW/90PS 304Tkm (im Aufbau) :sleeping:

    Bora 74kW/101PS 209Tkm LPG* (Papersbomber) :saint:

  • Hi,


    hatte deinen Beitrag leider nicht gelesen.


    Original ist ein 16kWh Blei-Gel Akku verbaut von Varta, Deta, Sonnenschein... sind 16x6V Blöcke a 160/180Ah. Ein Block wiegt 33kg und macht in Summe: 530kg
    Diese dürfen zu 75% entladen werden, also 12kWh theoretisch. Maximal waren so 60km möglich. Diese haben leider eine Lebensdauer von nur 700 Zyklen was ca 42.000km entspricht.



    Da meine Blei Batterien alt waren schaffte ich nur noch 20km.



    Im März 2016 habe ich darauf beschlossen einen 20,5kWh Lifeypo4 Akku zu verbauen mit Emus Batteriemanagement. Sind nun 32x3,2V Blöcke a 200Ah verbaut. Eins wiegt 7,3kg, macht in Summe: 233kg
    Diese dürfen zu 80% entladen werden und ich selbst bin damit schon 110km am stück gefahren und hatte moch 20% im Akku. Bei einer Entladung von 70% haben sie eine Lebensdauer von 7.000 Zyklen was umgerechnet (70% SoC = 90km) 490.000 km entspricht. Danach, sagt der Hersteller, sind statt 100% noch 80% im Akku enthalten. Da kann ich also von den Zyklen her noch lange, lange, lange mit fahren.




    Also einzig die Alterung könnte mich ärgern, da bin ich aber auch Tiefenentspannt weil:
    Die FFE hat ähnliche Zellen, die A123Zellen, untersucht.
    Dabei wurde festgestellt, bei 25°C altern diese in 15Jahren um ca 5%. Bedeutet, selbst wenn ich 75Jahre alt bin sind noch über 80%SoC möglich.

  • Dann sollte wohl jetzt 120km ohne Probleme drin sein mit dem Akku! Irgendwann wenn sich die Gelegenheit ergibt werde ich mir den mal auf einem Treffen ansehen. Ist auf jeden Fall sehr interessant das man den so gut weiter erhalten kann, auch wenn man eben alle paar Jahre die Akkus tauschen muss.


    Was aber wohl mit dem Richtigen Fachwissen und der Ahnung kein Problem sein sollte.

    Jetta 2 Flair EZ.: 91 66kW/90PS 314Tkm (Schönwetter) :love:

    Jetta 2 EZ.: 89 66kW/90PS 304Tkm (im Aufbau) :sleeping:

    Bora 74kW/101PS 209Tkm LPG* (Papersbomber) :saint:

  • Tolle Aktion! :] Man benötigt eben nur an den richtigen Stellen Ladepunkte. Aber da tut sich ja auch oftmals unverhofft etwas auf.^^ Es war jedenfalls toll, mal wieder ein kleines Stückchen mit dem Sahnestück fahren zu dürfen.


    Kommt gut heim!


    VG

    "... in this world nothing can be said to be certain, except death and taxes." (Benjamin Franklin)


    "Verglichen mit den Grünen und ihrem Hang zum alltäglichen Totalitarismus, ist die katholische Kirche eine libertäre Organisation mit Sinn für menschliche Schwächen." (Henrik M. Broder, Die Welt vom 2. März 2013)

    Mein Calypso-GTI16V

  • (GTI) Coming Home in Wolfsburg!
     

    Wie war das Wochenende? Es war super:] Aber mal zum Anfang:



    Freitag durfte das Auto mal wieder seinen Standplatz verlassen. Zuletzt bin ich beim Doppel-Wobber Treffen gefahren. Pyjama runter, Schlüssel rein, rumdrehen und "Klick" - 3 Rote Lampen, eine Gelbe. Drei Sekunden später waren die Roten aus und die Gelbe blieb. _patsch Ich muss Tanken, ganz vergessen :noun:


    Also ging es zum Nachbarort zur Tankstelle und ich habe bei ca 4000km sagenhafte 7,12€ bezahlt :hirnschnecke:


    Danach fuhren wir heim und luden nach damit wir Samstags vollgeladen starten können.


    Der nächste morgen, um 4:50 und einem Kilometerstand von 32 907km starteten wir nach Wolfsburg.


    Es war neblich und kalt draussen. Von frieren keine spur, die vollgetankte Standheizung sorte für wohlfühlende Wärme. :)


    6:30Uhr, Kilometerstand: 32 998km:



    Unser Zwischenstop war beim Maurer, ein DW Mitgleid was auch regelmäßig beim Doppelwobber Treffen ist. :) Wir sind 88km gefahren und hatten noch 40% im Akku was rechnerisch 13,6kWh/100km entspricht.


    Nachladen dauerte mit meinem eigenbau Ladegerät 2 Stunden für die 14kWh. Die Ladezeit haben wir aber sehr gut rum bekommen mit einem netten Gespräch mit "Maurer" Danach wurde die Fahrstrategie besprochen ähnlich wie bei der Formel 1. Schnell fahren bedeutet mehr Energieverbrauch, bedeutet vermutlich Nachladen in Salzgitter was auch doof ist da wir dabei wieder Zeit benötigen... Also langsam die letzten 110km fahren? 20kwh haben wir für 110km im Akku, die weitere Strecke ist aber komplett Autobahn wo wir vermutlich mehr Energie brauchen wie auf den ersten 88km... Also blieb uns nur der Versuch.


    8:30Uhr starteten wir mit 100% SoC. Nach wenigen Kilometern erreichten wir die Autobahn und wir suchten uns einen LKW um im Windschatten Energie zu sparen. Leider war vor uns aber keiner sondern hinter uns gefühlt 20 :noun:. Wegen einem Überholverbot für LKW´s mussten wir schön vorher fahren und haben gut Energie verballert... Unsere Chancen bis nach Wolfsburg durchzufahren stiegen gehen 0%, also haben wir einen kurzen Zwischenstop an einer Tanke gemacht um den Menschlichen bedürfnissen nachzugehen. 8o Zurück auf der Autobahn hatten wir fortan das Glück auf unserer Seite und immer einen LKW vor uns den wir mit 90kmh Stromsparend hinterher fahren konnten. Letzenendes wurde es im Windschatten sogar so sparsam dass wir doch bis Wolfsburg ohne Zwischenstop durchfahren konnten.


    10Uhr sind wir püntlich in Wolfsburg angekommen. Kilometerstand: 33 123km und noch 20% im Akku.


    Der Veranstalter konnte mir eine Lademöglichkeit direkt am Stadion anbieten und so konnten wir direkt auf dem Gelände der Arena parken. Direkt neben dem GTI Banner, der Ladys Garage oder dem Team vom ACR. Konnte mir daraufhin den ganzen Tag nette Sprüche anhören. Beispielsweise Jörn: "Hast du nicht Angst das von der Musik vom ACR UP! dir der ganze Spachtel vom Auto abfällt?" Das war aber auch eine Musik _patsch


    Geladen haben wir auf dem Gelände mit dem Original Bordlader in dem ich einfach einem LED Strahler den Strom geklaut habe. :saint: Nach dem einstöpseln habe ich direkt einmal überschlagen wie lange das Laden mit dem Original Ladegerät dauert: Bei 20%SoC muss ich bis zum vollen Akku 320Ah hineinladen, geteilt durch 16Ah/Stunde was das Ladegerät kann komme ich auf sagenhafte 20 Stunden. :popcorn:


    Innerlich habe ich mich daher schon damit abgefunden den Wagen bei der Arena stehen zu lassen...


    Auf dem Platz bestaunte ich unter anderem den schönsten Golf 2 am Platz:


    Die sonstige Zeit verbrauchte ich mit einigen Mitgliedern hier aus dem Forum. Es war eine schöne Zeit!


    Leider habe ich auf dem Platz kein Bild vom Citystromer gemacht...


    Beim gemütlichen Essen kam der Herr Doktor auf eine gloreiche Idee: Sein Domizil (wir nächtigen im selben Hotel) war im untersten Stock und direkt vor seinem Zimmerfenster waren die Parkplätze. Unter diesen Umständen waren wir quasi gezwungen das Fertigladen auf "zu Hause" zu verschieben. :hirnschnecke:


    Aber seht selbst:


    So war der Ausblick aus dem Hotel...



    Sonntag früh ging es zurück: 11:22Uhr und 33 127km Gesamtlaufleistung, auf nach Salzgitter zu Alstom die netterweise eine Lademöglichkeit auf dem Parkplatz bereitstellen.


    um 12:06 und 60km später sind wir dort angekommen.



    Leider waren keine LKW´s bisher vor uns (nein, auch nicht hinter uns :P) Die Geladene kWh werden in form von einer Spende an einen wohltätigen Zweck gespendet. :] Die Stunde Ladezeit haben wir bei herrlichen Sonnenschein auf zwei Campingstühlen verbracht... Dabei gelesen und gesonnt.


    13:14Uhr haben sind wir mit 100% wieder gestartet mit dem Ziel direkt nach Hause durchzufahren. Unterwegs stellte sich jedoch heraus das wir auf den kilometer genau ankommen würden und so haben wir bei Maurer noch mal für 20Minuten etwas nachgeladen.


    Für die Lademöglichkeit möchten wir dir nochmal danken!


    16:27Uhr waren wir endlich zu hause. Gesamtkilometerstand: 33 335km mit 12% SoC.


    Isgesammt sind wir somit: 428km gefahren und haben dafür 2Euro bezahlt die dem NABU gestiftet werden.


    Warum wir die Tour auf eigener Achse gemacht haben? Ganz einfach, auf dem Trailer kann jeder und zudem wollten wir es mal ausprobieren.


    Der Wagen hat die Fahrt unbeschadet bestanden :popcorn:


  • Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr.


    War vorhin mal am Auto und habe auf den Tacho geschaut =>33343km. Im Jahr 2017 bin ich mit dem Stromer schöne 1846km gefahren. Mehr als ich dachte, da ich nur gelegentlich am Wochenende bei schönem Wetter gefahren bin.


    Freue mich schon auf die Touren in diesem Jahr. :)

  • Oh ja... ne schöne Runde am Edersee!!

    Mal schauen ob es an diesem Wochenende klappt. Die Routenplanung ist noch nicht entschieden, falls jedoch die Route nicht zum Fahrprofil vom Citystromer passt werde ich wohl mit einem anderen Auto kommen.


    Vergangenes Jahr wollte ich mit dem Stromer nach München und die ehemalige Versuchsstrecke durch die Stadt/Autobahn fahren. Vielleicht schaffe ich es zeitlich und Wetterbedingt dieses Jahr. :hirnschnecke: