Motor startet nicht nach Kupplungs- und Getriebewechsel [Golf 2 NZ 1,3l]

  • Wenn die Zylinder voll mit Sprit sind dann arbeiten entweder deine Einspritzventile nicht mehr oder die Elektronik. Denn die Dinger werden vom MSG angesteuert. Wo der Fehler liegt sagt mir meine Glaskugel leider nicht!

  • VW
  • Der NZ Motor ist ein "Simultaneinspritzer", das bedeutet die Einspritzventile öffnen alle gleichzeitig und spritzen das Benzin fein zerstäubt vor die Einlassventile. Die Einspritzmenge ist abhängig vom Luftmassenmesser, der seinen Messwert an das MSG gibt. Dazu sind noch Motor/Kühlwassertemperatur wichtig.
    Gibt es beim NZ ein Kaltstarteinspritzventil? So eines hatte ich bei meinem BMW damals defekt, der ersoff sofort.
    MSG neu, Verteiler neu. Ich gehe daher davon aus, das sie in Ordnung sind.
    Ich würde die Einspritzventile mal herausnehmen und ansehen wie das Einspritzbild ausschaut, aber vorsicht Brandgefahr.........einen kleinen Eimer etc. dazu verwenden und das mittlere Zündkabel sicher! gegen Masse legen.
    Ein defektes Einspritzventil sollte sicher zu erkennen sein.
    Falls ein Kaltstarteinspritzventil existiert, ebenso prüfen.

    Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust........... Chinesische Weisheit



  • Aha, sehr informativ. LMM hab ich letztens erst von nem Kumpel messen lassen - läuft. Kühlwassersensor ist ein neuer drin. Kaltstarteinspritzventil gute Frage - wenns eins gibt sitzt das mit auf dem Kraftstoffverteiler oder wo finde ich das?


    Gut, dann als nächstes die Ventile testen. Ich kann das erstmal nur alleine machen, daher doofe Frage: Arbeiten die auch bei eingeschalteter Zündung, wenn ich unten an der Riemenscheibe drehe? Von da aus sehe ich genau was passiert.

  • Am einfachsten wäre es natürlich die Einspritzventile einem Schlachtfahrzeug zu entnehmen. Der NZ ist ja sehr verbreitet und vielleicht hat hier jemand die ganze Einspritzleiste liegen.

    Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust........... Chinesische Weisheit



  • Test mit ausgebauten Einspritzdüsen. Zur Vollständigkeit, hatte am Sonntag nach dem gescheiterten Versuch das alte MSG wieder eingebaut. Ich schließe heute die Batterie also wieder an, und plötzlich schießt es aus allen 4 Düsen mega den Sprit raus, wohlgemerkt bei abgeschalteter Zündung :sleeping: Das war also das Problem (oder eins der Probleme :-D). Die ganze Zeit als die Batterie angeklemmt war hats wie blöde Benzin aus den Düsen gedrückt. Laut Mannis Anhang ist am MSG Stecker auf Pin 12 die Funktion "Einspritzdüse, Öffnungsdauer". Da scheint es bei dem alten MSG etwas zerpflückt zu haben. Anschließend mal das neue MSG eingebaut - funktioniert (kein Dauerstrahl aus den Düsen).


    Allerdings springt er immer noch nicht an. Anlasser dreht ne Weile sauber durch und bleibt dann plötzlich stehen. Warum? - Es ist wieder zu viel Sprit in den Zylindern. Habe den den Drosselklappenaufsatz abgeschraubt. Es stand der Sprit bis oben hin zum Rand. Habe das meiste davon abgesaugt, aber ich vermute da ist noch ein Rest in der Luft - Ansaugbrücke. Wenn der Motor Luft ansaugt zieht er gleichzeitig noch ne dicke Ladung Benzin mit rein - richtig kombiniert? Die nächste Aktion wird also sein, den Restsprit aus der Ansaugbrücke zu bekommen. Dann sollten die Kerzen auch mal wieder zündeln können.

  • Dann hat es die Endstufe für die Einspritzventile in deinem alten MSG zerschossen.
    Also das neue wieder einbauen. Das Motoröl plus Ölfilter wechseln, vorher allerdingst den Sprit aus den Zylindern befördern......dazu die kerzen rausdrehen. Die Zündung deaktivieren (Stecker vom Verteiler abziehen und das mitlere Kabel des Verteiler sicher gegen Masse legen).
    Dann den Anlasser betätigen bis kein Benzin mehr aus den Kerzenlöchern austritt. Den Motor noch ein Weilchen so stehen lassen.
    Jetzt erst Öl ablassen und Filter tauschen.
    Nun sollte er eigentlich anspringen.

    Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust........... Chinesische Weisheit



  • Sehr gute Empfehlung :] :]






    xperia m2 aqua hülle

  • Heiliger Bim Bam, er läuft wieder!!! Ölwechsel war recht abenteuerlich, es kamen fast 8 Liter Soße raus :wacko: Normal sind da 3,5 Liter Motoröl drin. Außerdem hab ich noch Rest-Flüssigkeit in anderen Ecken gefunden und abgelassen (KGE, Ansaugkrümmer, Rücklaufleitungen, Hydraulikleitungen). Neues Öl und Filter rein, neuer Luftfiler (der alte war dicht, es kam Sprit rein). Und schließlich nochmal Überprüfung der Einspritzdüsen sowie Zündfunke - alles normal. Der letzte Move war Massekontakte richtig blank schleifen (wie empfohlen).


    Als der Kleine nach 3 Wochen Koma endlich wieder ansprang, kam hinten ne ordentliche Ladung Qualm raus. Auf dem Motor hats ebenfalls gequalmt. Am Flansch des Abgaskrümmers sammelte sich etwas Öl, was dann auch schön verdampfte. Ich hatte schon Panik |( Ne Runde auf dem Parkplatz gedreht und er lief wie ein Sack Nüsse - schlechte Gasannahme und Sägen im Leerlauf. Heute mal ne kleine Autobahntour gemacht und den Motor freigeblasen. Mein Hobel läuft wieder einwandfrei :]

    Ich danke euch allen für die Tipps und Ratschläge. Ich hatte die Idee den Thread-Titel umzubenennen, falls irgend mal einen ähnlichen Fall hat und Hilfe bei der Fehlersuche braucht. Das Problem entstand ja durch einen Kurzschluss an der Batterie und nicht durch den Getriebe/Kupplungswechsel. Was sagt der Admin dazu?


    offlineS.pngMartin R hat ja mal die Autodoktoren erwähnt. Hab 2 gute Videos zum Thema gefunden. Klickt auf diesen Link und sucht nach folgenden Clips (man kann leider nicht direkt verlinken):

    Audi 80 will nicht mehr
    Einspritzdüse haut zuviel Sprit raus, Motor springt nicht mehr richtig an, außerdem Ölverdünnung.

    Defekter Anlasser beim Golf Cabrio
    offlineS.pngoctirolf hatte zu Beginn die Vermutung, dass der Anlasser nicht dreht aufgrund eines zu frühen Zündfunkes. Genau dieses Problem wird hier erklärt.




    Wie hieß es hier im Forum so schön: "Es lebe das mobile Altmetall" :D


VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Volkswagen Connect und „DataPlug“ können fast jedes Modell ab Baujahr 2008 vernetzen