Zeitgenössische Blaupunkt Radios mit AUX-In versehen

  • Hi,


    Ich habe mir bei eBay ein Blaupunkt Barcelona RCM 83 inkl. 10-fach CD Wechsler ersteigert. Ich war soweit zufrieden, nur war der passende Adapter vom Radio zum Wechsler nicht mit dabei. Dieser ist sehr, sehr schwer aufzufinden. Er fehlt in der Regel, da er meistens im Auto verblieben ist. Dann habe ich mich ein wenig im Netz informiert.
    Irgendwo habe ich gefunden, wie man den Aux-In Anschluss, der eigentlich für den CD Wechsler gedacht ist, so umpinnt, dass er für andere Zwecke genutzt werden kann.
    Der Adapter kostet keine 10€ und ist in einer halben Stunde locker gemacht.


    Die Anleitung sollte für folgende Radios funktionieren:


    Barcelona CM 102
    Barcelona RCM 83
    Bremen RCM 43
    Casablanca CM 62
    Coburg CM 62
    Düsseldorf CM 102
    Frankfurt RCM 82
    Heidelberg RCM 42
    London RDM 43
    Wiesbaden CM 83



    Man braucht einen 10 PIN ISO Stecker und min. 2 lötbare Cinch Buchsen. Hat das Radio einen Ausgang für einen Verstärker und möchte man diesen nutzen, so müssen 2 weitere Buchsen gekauft werden. Bin mir nicht sicher, ob das alle oben gelisteten Radios haben.




    Das ganze ist so aufgebaut:



    Uns interessiert nur Block C.
    Pin 1 - Cinch Buchse Rechts PLUS
    Pin 2 - Cinch Buchse Links PLUS
    Pin 5 - Masse
    Pin 7 - Verstärker Ausgang Rechts PLUS
    Pin 9 - Verstärker Ausgang Links PLUS


    Geht eigentlich recht fix und ist schnell zusammen gelötet. PLUS in das mittlere Fähnchen, Masse an das Äußere. Natürlich auf eine ausreichende Isolation achten.




    Sind nun alle 2 bzw. 4 Cinch Stecker gelötet, muss auf Pin 3 eine 12V Spannung gelegt werden. Ich habe es so gelöst, in dem ich Pin 6 mit Pin 3 gebrückt habe. Pin 6 ist eigentlich für Remote gedacht. Blaupunkt schaltet nämlich den AUX-In nur frei, wenn eine Spannung an Pin 3 liegt.


    Fertig sieht es so aus (Herrgott, der Schrumpfschlauch ist herunter gerutscht :D):



    Mit der Taste Source kann man zwischen Radio und AUX-In umschalten.
    Sollte ein CD-Wechsler angeschlossen sein, muss man halt eine Art Umschalter basteln oder mit Y-Kabeln arbeiten.
    Den Kabelbaum für den CD-Wechsler bastle ich auch noch irgendwann mal...


    #




    Im Auto sehen die Radios so aus (habe ich mal bei GolfII88 bedient):


  • Moin,


    ich frag mich gerade wie man ein BP Radio mit ner VW Blende einbauen kann. Da müßte eigentlich hinten der Haltepunkt amputiert werden. Und der Abstand der vorderen "Haltekrallen" zur Frontblende ist auch größer. BP Zubehörradios waren eigentlich "andersrum" eingebaut, erst der Rahmen und dann das Radio. Allerdings ist der Blaupunktrahmen irgendwie seltener (zu sehen) als die VW Blenden.


    Der originale BP Adapter zum Wechsler ist ein Block für alle drei, die Kabel zum Wechsler kommen aus Block A und C.


    Grüße, Der Golf Zwei

  • Das mit der Blende würde mich dann auch interessieren. Es gibt bei eBay ja für paar Euro auch so billig Blende. Ich berichte mal, wenn er da ist.



    Zitat


    Der originale BP Adapter zum Wechsler ist ein Block für alle drei, die Kabel zum Wechsler kommen aus Block A und C.


    Gibt auch noch Schaltpläne im Internet. Selten ist der Adapter ja nicht gewesen, nur bekommt man einen Einzelnen recht schwer.


    Ich habe auch noch leider den einzigen Wechsler (CDC A03) von BP mit Unilink Anschluss.


    Ich kann jetzt gerne auf ihn verzichten.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das mit der Blende war kein Problem. Richtig ist, daß man für die BP-Radios einen DIN-Einschubrahmen braucht. Die Radios können dadurch minimal etwas weiter rausstehen, aber auf meinem Foto sieht man ja, daß das kaum zu sehen ist. Im Gegensatz zu den VW-Radios ist bei den abgebildeten BP-Radios die Umfassung für die Durchführung des Entriegelungswerkzeuges in Form eines zusätzlichen Rahmens angeschraubt und die "Haltekrallen" sitzen tatsächlich etwa weiter hinten. Für die Aufnahme der VW-Blende (165 035 464 A) spielt das alles aber keine Rolle, da ja die Zapfen der Blende nur 5,5 mm lang sind.

  • Ich hab noch mal nach Arbeitsschluß in "Praxis" verglichen was ich vorhin fürn Stuß geschrieben habe: die Radios sind gleichlang, unterschiedlich ist nur die Lage der Rastnasen. VW paßt direkt in den Tacho-Rahmen, da drauf dann den VW Radiorahmen.


    Für Zubehör ist entweder der mitgelieferte Blecheinbaurahmen nötig, dann sitzt das Radio so weit drin wie ein VW Radio. Nachteil: oft paßt dann die VW Blende nicht weil die Tasten zu weit an den Rand gehen (die VW Blenden decken rundrum einen Teil der Front ab) oder man kommt schlecht dran weil zu tief. Oder die Radiofront ist so gebaut dass der Rahmen nicht anliegt, z.B. die Blaupunkt 104 Serie.


    Die andere Variante ist der orig. BP Rahmen, der wird erst draufgelegt, links und rechts mit zwei Klammern fixiert die dann durchs Radio (Abstand der Rastnasen wie BP, Kenwood geht z.B. nicht) gehalten werden. Das ganze ohne den Blech-Universalrahmen. Der BP Rahmen hat ca. die Außenform wie die Blindblende, das Radio sitzt dann da drin, ist aber nicht so tief drin wie ein Werksradio oder ein BP mit Blechding.


    Die heute bei Ebay angebotene Blende kenne ich nicht wie die funktioniert.


    Vor 20 Jahren war das "Bekommen" des BP Cd Wechslers Adapters nicht das Problem, nur das Bezahlen. Ich weiß jetzt nicht mehr ob Adapter und Kabel zusammen 150 Mark kosten sollen oder jedes Teil einzeln. Nach Auskunft des Bosch Onkels waren die Preise extra so angesetzt um den Verbau von "mal schnell" geklauten Wechslern (also ohne Kabel) zu erschweren.


    Grüße, Der Golf Zwei

  • Dann steuer ich auch nochmal ein paar Fotos bei:


    Hier sieht man den Unterschied vom VW Gamma 2 (oben) und einem Blaupunkt Kiel CD 42 (unten):



    Und hier der besagte Rahmen, den ich noch neu in OVP habe :)



    Teilenr. ist 7 608 382 474



    Finde es aber schöner, wenn der originale VW-Rahmen AUF das Radio gesteckt wird

  • @ Harti:
    Der "Schalter" für die Heizung/Lüftung ist aber nicht original, oder?
    Hab da nur so'n dünnes Ding, und beleuchtet ist es auch nicht... Klärst du mich auf? :wink:

    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. - Benjamin Franklin -
    Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. - Albert Schweitzer -
    http://cailb.over-blog.com/

  • Aha, gibt also doch noch ein paar Blaupunktrahmen. Die meisten Autos die man in den einschlägigen Angebotsplattformen findet sind ja meistens völlig ohne Rahmen. Ein BP Rahmen mit abhanden gekommenen Klammern ist immer noch bestens geeignet um etwas aufgefeilt einen Blechrahmen aufzunehmen, gibt ja genug Radios die ihren eigenen Halterahmen brauchen. Das sieht dann auch vernünftig aus.


    Interessieren würde mich immer noch das Ebay Ding, nur als glücklicher Eigentümer von 5 oder 6 BP Rahmen (2 davon neu, bin ich jetzt Sieger? :) ) verspüre ich da überhaupt keinen Kaufreiz.


    Die Lösung mit dem VW Rahmen auf dem Barcelona 83 sieht auch nicht schlecht aus, geht aber halt nicht bei jedem.

  • Ich hab auch noch einen Blaupunkt Rahmen, der nun mit meinem älteren Alpine im 16V zum Einsatz kommt..


    In meinen Fire&Ice kommt eine Sonderanfertigung, welche es nur zwei mal gibt. Aus einer originalen Blind-Blende wurde der Teil fürs Radio rausgefräst, damit es innen liegt und außen die originale Kontur erhalten bleibt. Siehe Foto.


    Diese Blaupunktrahmen liegen wahrscheinlich heute noch bei kleinen KFZ Buden irgendwo im Lager und werden irgendwann im Müll landen. Ich habe meinen damals schon (1996) vom Grabbeltisch erworben.


    Wenn mir die Ausgangsspannung der Vorverstärkerausgänge und die klanglichen Eigenschaften nicht so wichtig wären, würde sicher in den 16V auch ein altes Blaupunkt kommen. Passen halt einfach am besten..


    Vielleicht wäre mal eine Datenbank ganz interessant, welche guten Radios es in der Zeit gab.