Golf 2 Türen/Dachhaut/Türverkleidungen dämmen

  • Hey,


    wie mach ichs am besten? Türen 1/2 lagig alubutyl & die Türfolie auch durch alubutyl ersetzen?
    Türverkleidung hätt ich jetzt gesagt 1 lage alubutyl & dann komplett mit antidröhnpaste drüber...
    bei mir kommtn faltdach rein, also hab ich relativ wenig dach & dachhimmel was ich dämmen kann, würd sagen dachhimmel mit 1 lage & dachhaut ebenfalls 1 lage


    kann man das so durchgehen lassen?

  • VW
  • Geht es denn um Car-HiFi oder nur allgemeine Geräuschdämmung?
    Bei letzterem würde ich auf Bitumenmatten setzen, die sind deutlich günstiger als (gutes) Alubutyl. Damit großflächig die Türaußenbleche und Türverkleidungen bekleben. Die Türfolien würde ich so lassen bzw. nur durch neue Folien ersetzen.
    Beim Dach wäre ich vorsichtig. Da könnte man auch dünnere Dämmwolle aus'm Baumarkt verwenden. Den Himmel selbst dämmen kannst du vergessen, der bricht dir beim Bekleben garantiert zusammen.

  • Hi,


    Zitat

    Meine tuerfolien sind nicht mehr zu gebrauchen, wo bekomme ich denn neue her fuern 4tuerer? Betonung auf neu

    Die gibt es nicht mehr neu von VW! Alternativ das "Moosgummi" aus dem Golf 3 - das ist ein PU-Schaum - der aber sehr stark aufträgt und nicht der Weisheit letzter Schluss ist. :)
    Ich habe mir meine Folien anlehnend dem Orginal nachgebildet. Dazu nimmt man eine gute Qualität - Müllsack oder Teichfolie vom Baumarkt - und fertig ist die Laube.
    Dazu noch den VW-Kleber und gut ist es.


    Für die LS partiell Alubutyl hinter dem LS und der Rest mit Terroson. Oder ähnlich. Ich habe hier die Orginal-Matte gelassen und etwas Terroson rundherum gestrichen. Das reicht für normale LS völlig aus. Probleme machen meist freischwingende Teile - Verstrebungen - die man dann separat dämpfen muss. Ein Test ist hier unumgänglich, weil das Ganze von der Leistung der LS in den Türen abhängt.
    Wer meint, hier 300 W und mehr zu installieren, sollte wohl die gesamte Türe behandeln.
    Über das Mehrgewicht einer solchen Auslegung würde ich nicht spekulieren.
    Betonung: Schnecke beim Beschleunigen aber toller Sound! :D
    In diesem Sinne Gutes Gelingen!


    Grüsse

  • Ich hab die vorderen Türen,also da wo die TMT´s in ihren Doorboards arbeiten,2 lagig mit Alubutyl gedämmt.
    Folie auch komplett durch Alubutyl ersetzt.


    Alles andere,also Kofferraum + hintere Türen einlagig.
    Dach hab ich noch nicht,da ich auch evtl. ein Faltdach einbauen werde.


    Bisheriger Verbrauch: 3 Rollen von dem:


    http://www.ebay.de/itm/2m-ALUBUTYL-Dammmatte-Anti-Drohn-Matte-Bitumen-Ersatz-50-x-400-cm-Auto-Tur-HIFI-/360733578344?pt=Subwoofer_Boxen_Zubeh%C3%B6r&hash=item53fd659468



    Ich weiß,es gibt besseres,aber bei meiner Anlage reicht das Dicke aus! :]




  • Hab mir gestern 2 Rollen davon & nen Eimer Antidröhnpaste bestellt. Fange dann erstmal mit den Türpappen an.
    Hast du die originalen "doorboards" oder andere?
    Wie hast du die gedämmt, die könnte man doch eigentlich iwie an der Türpappe verkleben damit da keine Klappergeräusche entstehen. Also von der Plastikdoorboard zur Türverkleidung selber....


    edit : kann ja garnicht weil von innen sind ja nur die schrauben fürs doorboard...
    n typ von acr meinte mal ich sollte den lautsprecher selber in dem doorboard verkleben/abdichten. das würd ne menge ausmachen

  • Hab mir gestern 2 Rollen davon & nen Eimer Antidröhnpaste bestellt. Fange dann erstmal mit den Türpappen an.
    Hast du die originalen "doorboards" oder andere?
    Wie hast du die gedämmt, die könnte man doch eigentlich iwie an der Türpappe verkleben damit da keine Klappergeräusche entstehen. Also von der Plastikdoorboard zur Türverkleidung selber....

    das mit alubutyl und dem verkleben der boards ... sehr aufwendige bastelstunde, wenn man das macht ... einfacher ist es, wenn es die originalen 13er taschen vom 2er sind, die taschen montieren und dann mit karosseriekleber von innen heraus abzudichten.
    silikon würde ich nicht nehmen, das hällt zwar auf dem stoff der verkleidung, allerdings am plastik kaum bis gar keine haftung. deswegen karosseriekleber oder anderen montagekleber.


    wenn du nachrüst boards hast, kann man auch so schaumstoffbänder hernehmen und diese unter das boards kleben zum abdichten.


    antidröhnpaste ... naja ein wahres geschmiere ... hab ich einmal verwendet und dann nie wieder, alubutyl ist normal völlig ausreichend. kommt allerdings auch drauf an, welches equipment du überhaupt verbaust ... das ganze gedämme bringt meiner meinung nach nicht viel, wenn nur paar billige magnats darin platz finden :D

  • Ich nehm auch nur noch Alubutyl!
    Wie mein Vorredner schon schrieb ist das mit der Paste ein ganz schönes Geschmiere!


    Ich baue selber Doorboards und habe bei mir 1x 16er TMT pro Seite drin (Audio System).
    Das Board ist mit 12 Schrauben an der Türpappe und nochmals 2 Schrauben an der Tür befestigt.



    Bei dem LS hab ich auch einen Tunnel aus Alubutyl gemacht,damit dieser auch wirklich in die Tür spielt und nicht nur zwischen Tür und Pappe rumkrächzt!


  • das mit alubutyl und dem verkleben der boards ... sehr aufwendige bastelstunde, wenn man das macht ... einfacher ist es, wenn es die originalen 13er taschen vom 2er sind, die taschen montieren und dann mit karosseriekleber von innen heraus abzudichten.
    silikon würde ich nicht nehmen, das hällt zwar auf dem stoff der verkleidung, allerdings am plastik kaum bis gar keine haftung. deswegen karosseriekleber oder anderen montagekleber.


    wenn du nachrüst boards hast, kann man auch so schaumstoffbänder hernehmen und diese unter das boards kleben zum abdichten.


    antidröhnpaste ... naja ein wahres geschmiere ... hab ich einmal verwendet und dann nie wieder, alubutyl ist normal völlig ausreichend. kommt allerdings auch drauf an, welches equipment du überhaupt verbaust ... das ganze gedämme bringt meiner meinung nach nicht viel, wenn nur paar billige magnats darin platz finden :D

    Ja meinte eigentlich auch die Taschen mit Kleber abzudichten, nicht mit dem alubutyl...
    Vorne kommtn 13er Axton System rein...
    Wie genau meinst du das mit dem abkleben der Tasche? Das Lautsprechergitter samt Lautsprecher an der Tasche verkleben oder die ganze Tasche an der Türpappe?
    Falls zweiteres muss ich ja die Tasche mit Kleber vollschmieren & dann an die Türpappe drücken richtig?

  • du verschraubst die türtasche wie gehabt mit der verkleidung, dann gehst du her und dichtest das von innen her ab.
    ist zwar zum teil auch ein bissl gefummel, das mit dem finger da rein zu schmieren, aber so sieht man danach nichts...
    soll ja nur dicht werden, damit die luftbewegungen durch den tieftöner nicht durch die schlitze gepresst werden und so unschöne störgeräusche entstehn.
    wenn du erst klebst und dann beide miteinander vereinst, hast du zwangsläufig hässlichen kleber im sichtbereich ringsum an der verkleidung, das wird dir sicherlich nicht gefallen!?


  • Hi,


    braucht man noch Werkzeug zum verkleben, spricht: Heißluftfön?


    Wie sieht das mit der Verformung, Löst sich das Zeug nicht an den Ecken wenn es kälter wird, bzw. härtet dies nicht aus, wird spröde?


    Wie gut werden die Türen abgedichtet, kommt da noch Wasser durch? Will das statt der Folie nehmen und mit einem Zug 2 Sachen erreichen: bessere Geräuschdämmung und Wasserisolierung der Türpappen.


    Habe sowas ähnliches im Fußraum meines G2 verklebt, allerdings nur Antidröhnmatten, dafür habe ich damals auch Heißluftfön benötigt.


    Kommt man beim 4 Türen mit 2 Rollen aus bei 4Türen, Boden unter der Rücksitzbank, Heckklappe und paar kleinere Ecken, alles bei 1 Schicht?


    Kann man dies auch in der TG bei ca. 8-10° verarbeiten?


    LG
    A

  • Du brauchst eigentlich nur eine sehr scharfe Schere,Handschuhe und einen Roller:
    Ich nehm so nen Roller wo man die Falze der Tapete andrückt!


    Das Alubutyl brauch man nicht unbedingt warm machen,kann man aber wenn es bei niedrigen Temperaturen nicht flexibel genug ist!


    Ich habe damit auch die Türfolien ersetzt,wasserdicht ist es auf jeden Fall!


    Nur es ist halt wichtig,das man es richtig andrückt und vorher natürlich die zu beklebenden Stellen auch entfettet!
    Die Riffelung der Rolle muss komplett sichtbar sein auf dem Alu!
    Also richtig feste drücken beim anrollen!


    Solltest du dann aber irgendwann mal wieder was an deiner Tür machen wollen,hast du erstmal ein richtiges Problem das Zeug wieder ab zu bekommen.


    Ich denke aber eher nicht das du da mit 2 Rollen auskommst.........

  • also ich würde die tür nicht mit alubutyl komplett machen, denn sollten mal die züge vom fensterheber reissen, dann darfst das zeug wieder runter reißen...


    ich würde wenn dann das blech dämmen sowie die verstrebungen und dann ganz normal mit pe-folie arbeiten ... diese schaumfolie wie sie angeboten wird bei vw als universalmatte zum selbst zuschneiden, kann ich jedoch nicht empfehlen!

  • Wegen der Türfolie...


    Da muss ich dem Basti Recht geben. Auf diese "Moosgummimatte" hatte ich ja schon hingewiesen.
    PE-Folie ist hier das Beste, weil man dabei flexibel bleibt. Und ja, man muss öfters hinter die Türe als man denkt.
    Bei meinem 86er musste ich dreimal die Züge erneuern und div. Eingriffe wegen Undichtigkeiten, LS etc. nicht mitgezählt.
    Beim jetzigen habe ich beide eFH erneuern müssen, LS hatte ich auch andere verbaut usw.


    Mir war das ganze Geklipse zu dumm und ich habe mir deshalb auch die "Vier Quadranten"-Lösung überlegt.
    Die Folie also in vier Bereiche eingeteilt, links, rechts, oben und unten und so, dass ich je nach Eingriff immer nur Teilbereiche entfernen muss. Leider habe ich keine Bilder davon gemacht - es ist etwas schwierig zu beschreiben.
    Das obere rechte Viertel braucht man nie. Das linke obere Viertel und die unteren nur beim Fensterheber und das Linke nur für den LS.
    Dazu noch so abgeklebt, dass ich die Clipse für die Pappe nicht demontieren muss.
    Die sind extra abgedichtet.


    Evtl. muss man noch einige Öffnungen separat abkleben, das ist unterschiedlich.
    Hier hilft der "Wassereimertest" weiter, da das von den Leitungen, Schläuchen, Fensterführungen etc. in der Türe abhängt.
    Man glaubt gar nicht, wo da das Wasser überall heraustropft! :)


    Viel Erfolg!

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.