[Golf 2] Entscheidungshilfe bei der richtigen Lautsprecherauswahl

  • Mit dem Anfang der teilweisen Restauration meines 2ers hab ich mir unter anderem auch Gedanken bei meiner Anlage gemacht.
    Zurzeit habe ich ein 13er Kompo-System von Hertz vorne und 2 6x9er Rockford Power auf der Hutablage.
    Als Vorbereitung werde ich meine Türen gegen Dreiecksfenstertüren tauschen und diese modifizieren. Soll heißen:
    Neu lackieren, Verschleißteile tauschen und richtig dämmen. Passende Kits dafür habe ich im Vorfeld schon mal rausgesucht.


    Nun bin ich nicht ganz im Klaren, welche 13er von der Klangqualität her überzeugen, da ich selbst noch zu wenig Erfahrungen
    gesammelt hab, um für mich die besten Lautsprecher rauszufinden. Ich habe zwar Anregungen und Tipps bekommen, jedoch sind
    einzelne Meinungen nur bedingt aussagekräftig und bin daher über mehr Empfehlungen angetan.


    Nur ungern würde ich auf 16er gehen - nicht aus Klang- oder Lautstärkegründen - nur möchte ich gern die originale Optik erhalten,
    um den Originalcharme zu behalten. Daher werden wohl auch hinten die Lautsprecher rausfliegen und ein geeignetes Paar an den
    originalen Plätzen setzen, auch um den Innenraum besser beschallen zu können (was bei der Größe nicht so ins Gewicht fallen wird).


    So, nun bin ich mal auf eure Tipps gespannt :)



    Viele Grüße


    Patrick

    "Wer denkt beim Fahren, der ist schon zu langsam" - Walter Röhrl


    Suche:

    • Funktionierendes 4S-Getriebe bzw. 5-Gang-Getriebe
    • Rabbitemblem für den Grill
    • Weiches schwarzes Armaturenbrett mit Chromzierstreifen
    • 16V Bremse VA & HA
    • Gelbes Koni-Sportfahrwerk; Dämpfer können auch undicht sein
  • VW
  • Besser ne späte antwort als keine antwort :


    ich war bei acr in meiner nähe, die hatten nen kia ceed oder son kleinwagen.
    der hatte Axton ATC25 drinne. 2 wege 13er system. in verbindung mit einem aktivsub in der reserveradmulde.
    natürlich alles gedämmt...
    die lautsprecher liefen über ein nicht so tolles zenek radio, der klang war aber mehr als ausreichen für mich !
    ich werde die atc25 in verbindung mit einem pioneer ts wx 610a aktivsub betreiben. natürlich mit großzügiger dämmung

  • Patrick,
    Du willst Dreiecksfenster-Türen in nen 90er Golf bauen, aber bei der Musik willste aus (den hier für mich unverständlicherweise viel zu hochgejubelten) Originalitätsgründen die schlechtere Wahl treffen?
    Was wäre, wenn Du nen alten Passat hättest? Käme dann nur ein einzelner A.brett-Lautsprecher in Frage?


    16er werden im Vergleich zu 13ern sicher besser klingen und auch die Auswahl dürfte größer sein. Aufnahmen dafür zu schaffen is nicht schwer und für die Originalität (beim Verkauf z.B.) stellt man sich ein Paar Türpappen weg.


    Ich selbst habe die Kombi 13er Koaxe in den Türen und ein 8,7er Koax-System im A.brett, beides von MacAudio, läuft an den 4 Kanälen des Radios.
    Sicher werden jetzt Einige meckern, wegen der Marke oder wegen der Koaxe. Aber wenn Du aus O.gründen Kompromisse bereit bist einzugehen, wäre das ne Lösung für Dich, die dem nicht entgegen steht.
    Ich bin recht zufrieden, vermisse nur etwas mehr Bass, aber dafür hab ich schon nen Aktiv-Sub da.

  • 91mk2 - Also Koax in den Original-Öffnungen unten ist in meinen Augen die schlechteste Wahl.
    Klemm den Hochtöner davon ab und es ist wenigstens etwas besser, hast ja den 8,7er Koax auf dem A-Brett.


    @Lümmelmann - Empfehlung ist eigendlich nen 13er Kompo, da sind die Sachen aufeinander abgestimmt. Beim Kollegen haben wir nen Audiosystem 13er eingebaut, die Hochtöner dann in die Öffnungen auf dem A-Brett, Gitter drauf und keiner sieht es. Aufgrund mangelnder Membranfläche sollte dann aber nen kleiner Woofer ins Heck, mittlerweile kann es auch nen Aktiver sein, die werden ja auch immer besser.


    Wichtig wäre auch mal dein Budget zu nennen und eventuell was du sonst noch liegen hast.

VW GTI Buch

Reprint: Das große VW-GTI-Buch

VW Merch

Merchandise zu Volkswagen. Caps, Anhänger, Modellautos, Schriftzüge, und vieles mehr.

DataPlug VW

Der „DataPlug“ kann im Zusammenspiel mit der neuen App „Volkswagen Connect“ fast jeden Volkswagen in ein modernes „Connected Car“ verwandeln.