Wo bekomme ich eine Reifenfreigabe von Nankang ?

  • Hallo


    Weiß jemand wo ich eine Reifenfreigabe von Nankang für einen 195/45/16er
    bekomme ? Die Reifen sind auf Porsche C2 Felgen in 8jx16 Zoll. Habe
    Nankang direckt angeschrieben , doch bekomme keine Antwort. Dann habe
    iche es bei reifen direckt probiert. Die haben auch nichts , habe es
    dann bei reifen.com probiert und die haben mit mitgeteilt das sie mir
    auch nicht helfen können. Da Nankang ihnen keine Freigaben ausstellt.
    Die Felgen waren bereits beim Vorbesitzer auf einem G3 eingetragen ne
    Kopie vom Schein habe ich auch. Will aber auf Nummer sicher gehen und ne
    Freigabe parat haben. Nur wo bekomme ich die jemand noch eine Idee oder
    gar die passende Freigabe ?

  • Das habe ich als Antwort bekommen , wie ich schon in anderen Foren erfahren habe woh normal bei reifen direckt. Werde es aber nochmal probieren.


    Guten Tag Herr .........



    Wenn die gewünschte Reifengröße in Ihrem Fahrzeugschein oder Ihrer
    ABE eingetragen ist, benötigen Sie keine Unbedenklichkeitsbescheinigung.
    Sofern keine Eintragung vorhanden ist, müßten Sie sich bitte erst an Ihren
    Fahrzeughersteller wenden.


    In diesem Zusammenhang sei angemerkt, daß die sogenannte Herstellerbindung,
    also die Verpflichtung an bestimmte Reifenmarken, die in manchen Fahrzeugscheinen
    eingetragen ist, mittlerweile gegenstandslos ist. Aufgrund eines
    Beschwerdeverfahrens der Europäischen Kommission hat das BMVBM das KBA 
    (Kraftfahrtbundesamt) angewiesen, mit Wirkung vom 01.03.2000 auf diese
    Eintragungen bei Neufahrzeugen zu verzichten. Die vorhandenen Eintragungen
    verlieren zum gleichen Termin ihre rechtliche Verbindlichkeit und sind nur noch
    als Empfehlungen zu betrachten.


    Mit freundlichen Grüßen


    Team Delticom AG
    info@delti.com

  • Warum überhaupt eine Freigabe?
    Fahr' zum TÜV/DEKRA und lass den Kram eintragen. Sind alle relevanten Voraussetzungen erfüllt ist das auch kein Problem.
    Wie ja schon die Eintragung vom G3 beweist.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Viele Prüfer wollen halt ne Freigabe sehen. Und soweit ich weiß der hier um die Ecke auch , so war es auf jeden fall als ich mal wegen Borbet A in 9x16 mit 215ern angefragt habe. Da wollte er eine Freigabe , weil die nicht im Gutachten der Felge standen. Habe das Gutachten zu den C2 hier liegen. Da steht als schmalster Reifen ein 205er drin. Die Freigabe will ich zur sicherheit mitnehmen , falls er sich aus irgend einem Grund bei der Kopie des Scheines quer stellt.

  • Reifenfreigaben bekommen ist leider nicht mehr so leicht wie vor ein paar jahren.
    Toyo zum Beispiel rückt gar nix mehr raus.
    Bei Nankang wird´s auch immer schwerer.
    Wenn die nix rausrücken mal andre Hersteller anfragen, Falken is da noch bischen kulanter.
    Wenn alles nix hilft nen andren Reifen nehmen. 205/40er kannst ohne Freigabe verwenden.


    MFG