passt der 2.8 l vr6 vom golf 3 in einen vw iltis

  • Ich denke nicht ohne grössere Umbauten, da der Motor im Iltis längs eingebaut ist.
    Motorhalter müsstest du evtl. selbst anfertigen und das Getriebe vom Iltis passt nicht an den VR6, da es für einen 827er Motor ist.


    Golf3 kannst du also so einfach nicht nehmen, aber ich glaube es gab mal einen Tuareg mit VR6, da war der auch längs drin.

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • interessante Sache.


    Warum aber VR6 und nicht ein V6 von Audi?


    Dann kannste gleich auch Quattro Antrieb reinbauen.


    Plug and Play wird es jedenfalls nicht gehen.

  • Und mit Howard spricht da jemand aus Erfahrung, der hatte auch schon einen VR in einem Geländewagen :thumbsup:

    Der Unterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte, und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, dass sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, dass es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann. :whistling:

  • Möglich das der G-Motor die bessere Wahl wäre;


    mein Nachbar hat auch schon nen TD in so ein Teil eingebaut ...


    Frage ist ja nur- "was macht der Motor mit dem Getriebe" ?

  • Ich bin selber Iltis-Fahrer und ja ich gebe zu, ich hätte gern des öfteren etwas mehr Hubraum und ein paar Pferdchen mehr.
    Aber auf die Idee, nen VR6 in meinen Iltis zu pressen bin ich bis jetzt nicht gekommen.


    Was ein gängiger Umbau ist, ist der 90PS Benziner vom 32B Passat. Das reicht auch meiner Meinung nach für einen VW-Iltis aus.
    Der Bombardier-Iltis hat diverse Verbesserungen, da haben die Kanadanesen einfach etwas mehr Geld in die Hand genommen. Der hat nämlich ab Werk schon verstärkte Antriebswellen drin. Nur so als Beispiel.


    Was man hier auch nicht ausser Acht lassen darf ist die Bremsanlage! Die Trommelbremsen sind für so einen Motor absolut nicht geeignet.
    Das es kein Rennwagen ist, sollte klar sein. Mit meinen 75PS (1,7l Benziner) hab ich aber doch ne Reisegeschwindigkeit zwischen 110-120km/h und hab dann immer noch starke 20km/h als "Notreserve" aufm Gaspedal.


    Auch zu beachten wäre, das Iltis-Teile recht schwer(wenn man nicht weiß wo) auf zu treiben und obendrein nicht gerade billig sind, schon allein wenn man ne 24Volt Anlage hat, also nen mil. Iltis.



    Trotzdem, als Projekt wenn man genug Geld und Zeit hat interessant. Dann aber als Fun-Auto oder für Offroad-Events. Für die Straße sehe ich da schwarz und mal ehrlich, ein Iltis will sauigeln. :D

  • Sorry für OT:
    Hat noch jemand so einen 1,7er Iltismotor? Waren da Tassenstößel oder Hydrostößel ab Werk verbaut?

    Gruß André
    Golf 1 Cabrio Classicline EZ 03/91, Motor 2E, Getr. ATH, LC5N z.Zt. 110000 km Winterschlaf 01.11.-30.04.
    Jetta 1 GL, EZ 08/83, Motor 2E, Getr. 4T, Lack LB5A, verkauft mit 183000km am 18.04.2016
    Scirocco 1 LS, EZ 10/78, Motor JB, Getr. 4S, Lack L94K, z.Zt. 59000km

  • Sorry für OT:
    Hat noch jemand so einen 1,7er Iltismotor? Waren da Tassenstößel oder Hydrostößel ab Werk verbaut?

    Nen 1.7er Iltis Benzinmotor kann aufgetrieben werden.


    Tassenstößel -> 056 109 311 A Stoessel 8 YX,WL