Polarsilberner Alltags 1.3

  • Jo in letzter Zeit ist nicht viel passiert. Uni und Arbeit spannen mich momentan stark ein. Habe jedoch genug Zeit gefunden die Nähmaschine in die Seifenkiste rein zu werfen. Habe dann heute einen kurzen Testlauf gewagt. Alles rennt, nimmt Gas an, bin erleichtert. Der Weg hierhin gestaltete sich jedoch mitnichten problemlos. Zu erst hatte ich Probleme die Steuerzeiten richtig einzustellen. Ich finde die Spanntechnik, die VW hier verwendet hat total fürn Arsch. Die Kurbelwelle hat sich ständig beim aufziehen verstellt. Als ich den ZR dann schließlich korrekt aufgezogen hatte, startete die Kiste trotzdem nicht. Vor- und Rücklauf vertauscht :wacko:. Danach startete die Kiste zwar, jedoch starb der Motor nach kurzer Zeit ab. Vermutung war gleich kein Sprit, also Weber BDR rausgenommen und originalen rein. Zack und alles lief einwandfrei. Ich nehme an die "Grundeinstellung" die ich anhand Google für den BDR heraus gefunden habe stimmt nicht so richtig. Werde den BDR dann mit einem Manometer gekoppelt verbauen und einstellen - vielleicht eher nach dem TüV. Muss mir noch einen guten Platz im Motorraum für das Manometer finden.
    Beim E30 hatte ich das damals folgendermaßen gelöst.



    Ich denke, dass ich das Manometer irgendwo am Federbeindom befestige. Dort sind ja bereits 2 M10 (?) Gewinde vorhanden.


    So sieht es momentan aus.




    Und so klingt es momentan.
    https://www.youtube.com/watch?v=0d7NuTaQcx0&feature=youtu.be


    Erinnert mich daran:
    https://www.youtube.com/watch?v=2gX1q-HqxQA


    Brauche jetzt einen ordentlichen Krümmer, dann könnte ich alles zusammen bauen. Sobald ich alle fehlenden Teile zusammen habe wird ein Schraubermarathon eingelegt und der Antrieb und das Fahrwerk abgeschlossen. Wenn das Ding auf der Straße ist werde ich mir einen Alu-Ventildeckel besorgen und einen Anschluss für die Entlüftung reinbauen, bis dahin tuts der abgebürstete alte aus Stahl.

  • Inzwischen habe ich den Motorraum komplettiert. Das einzige was dort fehlt ist ein neuer Abgaskrümmer. Bei meinem ist leider ein Stehbolzen abgerissen, den ich leider nicht rausbohren kann. Sind die Dinger aus Diamant? Suche momentan nach einem guten gebrauchten, der meinen Ansprüchen entspricht, wenn also jmd. einen Tipp hat - her damit.
    Darüber hinaus musste ich zu meinem Bedauern feststellen, dass der Weber BDR, den ich gekauft habe, defekt ist. Zum Glück war der nicht allzu teuer. Deshalb ist erstmal wieder der normale BDR montiert worden.
    Habe mich dann damit beschäftigt die Front zusammen zu bauen. Hätte nicht gedacht, dass in die gesamte Front, also Schlossträger, Scheinwerfer, Windleitblech und Spoiler, 30(!) neue Blechschrauben rein gehen würden.




    Ein kleines Goodie habe ich dann noch verbauen können. Eine Doppeltonhupe aus einem Passat 3B2. Habe die, wie sie ist, zusammen mit Halter in ein vorhandenes Gewinde im Schlossträger geschraubt. Passt ohne Anpassungen, hält bombenfest und ist unauffällig, jedenfalls optisch. :thumbsup:



    Motorhaube habe ich dann auch montiert. Hätte nicht gedacht, dass es solo so leicht gehen würde. Habe einfach auf die Kotflügel paar Lappen zusammengerollt als Kratzschutz hingelegt, Motorhaube drauf und festgeschraubt.



    Die Front wäre damit fertig. Jetzt muss ich noch die Abgasanlage montieren, wenn ich einen neuen Krümmer habe, die Antriebswellen fest schrauben (muss leider die Schrauben einkürzen, da ich mich bei der Bestellung vermessen habe), das Fahrwerk hinten montieren, sowie die hinteren, rechten Bremsleitungen gegen CuNiFer-Leitungen tauschen. Dann ist die technische Seite vollendet. Der Innenraum bleibt erstmal so. Der Himmel ist zwar stark beschädigt, ich möchte den jedoch ohne Zeitdruck beziehen, damit ich ein möglichst gutes Ergebnis erzielen kann. Ich hoffe ich kriege den noch vor dem ersten Frost fertig, damit ich zum Tüv-Termin mit den BBS kann. Das geht mir alles nicht schnell genug.

  • NZ mit alter ZE sieht man auch nicht mehr sehr häufig :] 
    Auf die Kabelbäume gut aufpassen, Ersatz ist nur noch sehr schwer zu beschaffen. 3F-Ansaugbrücke habe ich auch verbaut. Zwar kein riesengroßer, aber doch leicht spürbarer Unterschied :wink: 
    Die Innenausstattung ist auch top, habe ich ebenfalls. Bitte nicht allzusehr verbasteln, soll doch ein "Alltags 1,3er" bleiben :wink:

  • Hehe. Du irrst dich leider. Ich habe die gesamte Elektrik auf neue ZE umgebaut. DerWagen hatte alte ZE, deshalb der angeschweißte Ausgleichsbehälterhalter. Musste mir dafür extra einen neuen Behälter kaufen - sieht aber top aus und für 30€ mit Sensor, Schlauch und Deckel unschlagbar. Verbastelt wird nichts. Der Look soll, bis auf die Felgen, OEM bleiben.

  • ok, sehe jetzt auf Deinem Foto im Beitrag #20, daß Dein NZ schon die neue Einspritzleiste hat und nicht mehr die alte aus Alu, also neue ZE. Da das Auto eh leer war, bot sich der Umbau der ZE wahrscheinlich sowieso an. Ich habe ja genau den eckigen Kühlwasser-AGB mit Kühlmittelmangelanzeige gerade an meine alte ZE angeschlossen (mit Relais 43). Bei der neuen ZE geht die Verkabelung wohl leichter, aber ein extra Kabel musst Du wohl auf jeden Fall legen, da es diese Ausstattung bei keinem 1,3er gab und somit auch kein originaler Kabelbaum existiert (oder sollte es bei neuer ZE anders sein? - aber der Teilemensch bei VW meinte bei meiner Bestellung damals, den Sensor im AGB gab es für den NZ nicht ab Werk).


    Hier mal ein Foto von meiner lackierten 3F-Ansaugbrücke, die Farbdose steht zufällig daneben (Motip-hitzefest in anthrazit). Hält jetzt schon über ein Jahr im Alltagsbetrieb. Hatte sie vor der Lackierung noch gründlich abgeschliffen (erstes Foto), dadurch sieht auch die Struktur ganz anders aus.

  • Das Lackieren der Ansaugbrücke habe ich mir gespart, obwohl ich auf solche Sachen eig. total stehe. Aber beim NZ sieht man die nachher sowieso kaum. Ein Kabel für den Kühlmittelstandssensor ist im Motorraum vorhanden, glaube ich jedenfalls. Stecker passt.

  • Steckt der Stehbolzen noch im Kopf?
    Also ich hab erst vor ein paar Monaten so einen ausgebohrt.
    Musst nur vernünftig ankörnen und dann am besten mit einem 4,2mm Bohrer vorbohren.
    Endbohrung dann mit nem 6mm falls überhaupt noch notwendig.


    Hast nen Gewindeschneider da?

  • Steckt der Stehbolzen noch im Kopf?
    Also ich hab erst vor ein paar Monaten so einen ausgebohrt.
    Musst nur vernünftig ankörnen und dann am besten mit einem 4,2mm Bohrer vorbohren.
    Endbohrung dann mit nem 6mm falls überhaupt noch notwendig.


    Hast nen Gewindeschneider da?


    Im Kopf wäre eine Katastrophe. Nein - der Bolzen steckt im Abgaskrümmer katseitig. Die Dinger sind hart wie Granit. Irgendwann bin ich dann beim Bohren unbemerkt bisschen abgerutscht. Das Loch sieht jetzt echt mies aus. Sehr ärgerlich, weil ansonsten ist der Krümmer in einem top Zustand. Der Motor ist sehr gepflegt.

  • Also Wagen läuft inzwischen und steht beim Tüv. Muss nur noch die verhunzten Achszapfen tauschen und die Bremsschläuche so montieren, dass sie sich nicht verdrehen.
    Leider habe ich aufgrund von viel Stress in der Uni und so keine Bilder gemacht.


    Hier eins kurz bevor es zum Tüv ging. Im Wintermodus komplett hochgeschraubt und 195er Reifen. Habe deren Breite total unterschätzt... geht überhaupt nicht mit tiefer gelegten Autos. Naja günstig waren sie ;). Die kommen nächsten Winter ab und was kleines drauf. 175/50er oder so, damit ich auch im Winter schön tief fahren kann.



    Hat echt länger gedauert als erwartet. Wollte den Umbau eigentlich innerhalb einer Woche machen :D

  • Jap sind G60 Stahlfelgen vom Corrado. Südrad. Habe die bei Kleinanzeigen gesehen und mehrere Wochen überlegt ob ich das Wagnis mit der Farbe eingehen sollte.
    Ob die preiswert sind weiß ich nicht. 100€ die Felgen und 50€ für die Edelstahl-Chromringe und roten Ringe. Wenn ich die mal loswerden möchte, landen die dann zuerst hier im Marktplatz ;)


    Was der eine im Sommer fährt, ist für den anderen im Winter gut genug :D ... meine BBS werden kein Salz sehen so viel steht fest.

  • In der Zwischenzeit ist einiges geschehen. Der Innenraum ist nun fast fertig. Habe den Himmel neu bezogen und Golf 3 Cabrio Sonnenblenden eingebaut. Warte noch auf die schwarze Kurbel und neue Klips für die Einstiegsleisten. Im Armaturenbrett sind 10er Koax von Axton und ein Axton Subwoofer im Kofferraum. Der wird irgendwann so umgebaut, dass er in die Reserveradmulde passt und das Clarion Radio kommt ins Handschuhfach und das originale in den Schacht.


    Ich lasse einfach mal Bilder sprechen.









    Das verbaute Fahrwerk gefällt mir so nicht. Dieses Jahr werde ich damit noch auskommen, aber irgendwann kommt zumindest ein AP-Gewindefahrwerk rein. Um vorne auch nur ansatzweise die gewünschte Tieferlegung zu erreichen werde ich noch Supersport Domlager ausprobieren.
    Technisch ist soweit alles in Ordnung, lediglich das Hosenrohr schlägt gelegentlich gegen den Stabilisator. Habe den Rohrbogen bereits ein wenig umgeschweißt, war bei der Bemessung jedoch zu vorsichtig. Zusätzlich kommt an den Endtopf noch ein S Rohr dran. Für den 1.3 werde ich mir keinen Sportauspuff dran bauen, das ist affig.
    Ansonsten bin ich mit dem NZ zufrieden. Leider habe ich keinen direkten Vergleich aber ich bilde mir ein, dass die ABU Nockenwelle und die 3F Ansaugbrücke einen spürbaren Unterschied gebracht haben. Hätte noch gerne einen Fächerkrümmer, aber mit Tüv ist da ja günstig nichts möglich. Einzige Möglichkeit ist wohl ein 86C Fächer umzuschweissen (NZ Hosenrohr dran basteln).


    Weiß vielleicht jemand, ob die Anschlussmaße der Krümmer der anderen VW Modelle mit kleinen Motoren (Golf 3 ABU, Polo 6n AKV etc.) identisch mit denen des NZ sind?

  • Klar 400€ Fächer für den NZ.


    Geht gut. Also bis 3000 upm spielt sich der größte Unterschied ab. Danach nur noch mäßig ein Unterschied. Mich hat diese Aktion 50€ gekostet und für den Preis lohnt es sich auf jeden Fall.


    Einen Fächerkrümmer möchte ich noch einbauen. Nicht erstrangig wegen der Leistungssteigerung, sondern wegen der Optik, dem Klang und weil ich es interessant finde, so einen Fächerkrümmer mal für den Golf 2 anzupassen.

  • Dann bleib dabei. Wenn alles so läuft, wie geplant, kommt Ende März/Anfang April der Fächerkrümmer rein. Habe auch noch einen einstellbaren Weber Benzindruckregler rumliegen. Weiß jedoch nicht, ob dieser noch funktionstüchtig ist. Mehr wollte ich am Motor dann nicht machen. Eine anständige Abstimmung wäre noch super, jedoch kenne ich niemanden, der mir das machen könnte.

  • Ich glaube einen Hersteller gab es, der sowas anbietet. Jedoch zu einem Preis der sich für den NZ nicht lohnt.
    Einen Alu Ventildeckel vom Golf3 oder Polo 6n werde ich auch noch verbauen. Dieser dämliche Metallventildeckel ist wohl verzogen, weil trotz neuer Dichtung und angezogener Schrauben Öl leicht rausschwitzt.